Der Sommer der Sternschnuppen

Roman

Taschenbuch
9,99 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Jetzt für kurze Zeit zum Kennenlernpreis – Manchmal liegt der Weg zum Glück in der Vergangenheit

Grace Hammond liebt Ordnung über alles. Als sie ihren Job, ihren Freund und auch noch ihre Wohnung verliert, kehrt sie kurzerhand nach Dorset zurück, in die charmante Kleinstadt an der Küste Connecticuts, in der sie aufwuchs. Hier gibt es den besten Apfelkuchen der Welt, einen weiten Himmel voller Sternschnuppen – und die Ruhe, in der Grace hofft herauszufinden, wie es mit ihrem Leben weitergehen soll. Doch schon bald holt sie etwas ein, was sie für immer vergessen wollte. Denn in Dorset erlitt Grace einen Verlust, den sie nie verwunden hat. Und hier verliebte sie sich einst in Peter Brooks. Als Grace nun erfährt, dass er ebenfalls zurück in der Stadt ist, treffen Vergangenheit und Gegenwart aufeinander ...

„Der Roman von Mary Simses ist eine berührende Geschichte über Liebe, Verlust und Neubeginn. Sofort lesen.“

Frau von Heute (06. Mai 2016)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Amerikanischen von Ivana Marinović
Originaltitel: The Rules of Love and Grammar
Originalverlag: Little, Brown and Company, New York 2016
Taschenbuch, Klappenbroschur, 448 Seiten, 12,5 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-7341-0253-0
Erschienen am  18. April 2016
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Connecticut, Vereinigte Staaten von Amerika

Leserstimmen

Geschichte über eine gescheiterte Existenz, die in ihre Heimat zurückkehrt und mit vergessenen Gefühlen konfrontiert wird - etwas uninspiriert und vorhersehbar

Von: schnäppchenjägerin

19.06.2020

Als Grace ihre Arbeitsstelle verliert und ihre Wohnung in New York aufgrund eines Wasserschadens unbewohnbar ist, kehrt sie vorübergehend in ihre Heimatstadt nach Dorset zurück, wo sie wieder bei ihren Eltern einzieht. Einen Aushilfsjob findet sie in einer Fahrradwerkstatt, zu der sie das alte Fahrrad ihrer verstorbenen Schwester Renny gebracht hat. Ordnungsfanatikerin Grace soll die Werkstatt innerhalb von zwei Wochen auf Vordermann bringen und im Gegenzug wird ihr das nostalgische Fahrrad, an dem so viele Erinnerungen hängen, restauriert. Der Sohn des Werkstattinhabers, Mitch, ist alles andere als begeistert über Graces Belehrungen und macht es ihr nicht einfach anzukommen. Wie der Zufall es so will, ist ihr Jugendschwarm Peter, der Regisseur in Hollywood ist, derzeit für Dreharbeiten in Dorset. Grace findet ihn immer noch attraktiv und versucht seine Aufmerksamkeit zu erlangen, um die auch eine ehemalige Mitschülerin buhlt. Dabei nähert sich Grace der gut aussehende Schauspieler Sean an... "Der Sommer der Sternschnuppen" ist eine schon oft in ähnlicher Form gelesene Geschichte über eine gescheiterte Existenz, die in ihren Heimatort zurückkehrt und dort auf alte Bekannte trifft und mit lang vergessenen Gefühlen wieder konfrontiert wird. Grace ist dabei eine Protagonistin, die es dem Leser nicht leicht macht, Verständnis für ihre Probleme und Gefühlslage aufzubringen. Sie verhält sich nicht dem Alter einer 33-jährigen Frau entsprechend, sondern wie ein pubertierender Teenager. Ihre Aktionen um Peter zu erobern sind zum Fremdschämen - egal ob sie sich in ein viel zu knappes Kleid zwängt oder handgreiflich wird, um Zugang zu den Dreharbeiten zu bekommen. Sie agiert unüberlegt, chaotisch und naiv und man fragt sich, wie sie in New York allein zurecht gekommen ist. Auch wenn die Geschichte mit dem viel zu frühen Tod der älteren Schwester einen traurigen Hintergrund hat und gleich drei potenzielle (neue) Lieben für Grace bereithält, weiß der Roman nicht zu berühren. Bis auf Graces beste Freundin Cluny bleiben die Nebencharaktere, insbesondere die attraktiven Männer farblos und langweilig. Die Geschichte ist uninspiriert und vorhersehbar, wenn auch durchaus unterhaltsam zu lesen. "Der Sommer der Sternschnuppen" verspricht eine charmante Liebesgeschichte mit dramatischem Hintergrund, die jedoch vom pubertären Verhalten der Hauptfigur verdrängt wird. Das Buch eignet sich als leichte Urlaubslektüre, wird mir jedoch nicht länger im Gedächtnis bleiben.

Lesen Sie weiter

Rezension zu " Der Sommer der Sternschnuppen"

Von: isi.bookworld

23.07.2017

" Man weiß schließlich nie, was im Leben eines anderen Menschen vor sich geht oder welche Kämpfe er azszutragen hat." Autorin: Mary Simses Verlag: blanvalet Seiten: 442 ISBN: 978-3-7341-0253-0 Preis: 9,99€ Inhalt: Manchmal liegt der Weg zum Glück in der Vergangenheit Grace Hammond liebt Ordnung über alles. Als sie ihren Job, ihren Freund und auch noch ihre Wohnung verliert, kehrt sie kurzerhand nach Dorset zurück, in die charmante Kleinstadt an der Küste Connecticuts, in der sie aufwuchs. Hier gibt es den besten Apfelkuchen der Welt, einen weiten Himmel voller Sternschnuppen – und die Ruhe, in der Grace herauszufinden hofft, wie es mit ihrem Leben weitergehen soll. Doch schon bald holt sie etwas ein, was sie für immer vergessen wollte. Denn in Dorset erlitt Grace einen Verlust, den sie nie verwunden hat. Und hier verliebte sie sich einst in Peter Brooks. Als Grace nun erfährt, dass er ebenfalls zurück in der Stadt ist, treffen Vergangenheit und Gegenwart aufeinander ... Meinung: Mir hat dieses Buch sehr sehr gut gefallen. Der Schreibstil war sehr sehr angenehm, ich mochte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Das Cover und der Titel passen sehr gut zu der Geschichte.Und gefallen mir sehr gut. Es passt richtig gut in den Sommer. Die Personen in dem Buch sind richtig lebendig gewesen. Ich war beim lesen mitten im Buch versunken. Und war teil dieser tollen Geschichte. Ich habe richtig mitgefiebert und war ganz gespannt, wie die Geschichte ausgeht. Wie wird es Grace am Ende des Buches gehen? Und wie geht es mit ihr weiter?? Mich würde nach diesem Ende ja sehr interessieren, wie es weiter geht. Eigentlich sehr schade, dass es keine Fortsetzung gibt. Mich würde interessieren, wie es jetzt danach mit Grace weiter geht. Ist sie wieder zurück gezogen...? Einige Fragen stehen nach diesem Ende unbeantwortet. Trotzdem hat mir das Buch sehr sehr gut gefallen, und ich würde es auf jeden fall weiter empfehlen. Es ist eine schöne leichte Geschichte für zwischendurch die einen richtig packt und mit nimmt. Fazit: Für dieses tolle Buch gebe ich 5/5 Sterne!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Mary Simses studierte Journalismus und Jura. Sie arbeitete zunächst als Anwältin und gab sich nur nach Feierabend ihrer Leidenschaft für das Schreiben hin. Ihr Debütroman »Der Sommer der Blaubeeren« war in Deutschland ein Nummer-1-Bestseller und verkaufte über eine halbe Million Exemplare, und auch ihr zweiter Roman »Der Sommer der Sternschnuppen« war ein großer Erfolg. Gemeinsam mit ihrer Tochter und ihrem Mann, mit dem sie eine Anwaltskanzlei betreibt, lebt Mary Simses im Süden Floridas.

www.facebook.com/MSimses?fref=ts; www.marysimses.com/news-events

Zur AUTORENSEITE

Videos

Links

Pressestimmen

„Hoher Wohlfühl-Faktor….“

frei! (15. April 2016)

„Ein Roman, der Balsam für die Seele ist!“

Woman (AT) (07. Juli 2016)

„Eine wunderschöne Geschichte, einfühlsam erzählt.“

TV für mich (21. April 2016)

„Mit Herz und Humor.“

Freizeit Momente (15. Mai 2016)

„Hoffnungsvoll.“

IN- Das Premium Weekly (28. April 2016)

Weitere Bücher der Autorin