Der Tod kommt nach Mitternacht

Kriminalroman

Taschenbuch
10,00 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Der Tod kam in der Nacht, und nur die zehnjährige Lydia überlebte das Blutbad. Nun ist Lydia eine junge Frau, ihre Welt die kleine Buchhandlung, in der sie arbeitet. Als sich dort ein Stammkunde das Leben nimmt, erbt Lydia zu ihrer Überraschung dessen spärliche Hinterlassenschaften. Eine Überraschung, die dem Entsetzen weicht, als sie darunter nicht nur ein Kinderfoto von sich findet, sondern auch eine Reihe von Büchern, in deren zerschnittenen Seiten Hinweise versteckt sind. – Eine Spur tödlicher Verzweiflung, die Lydia an den dunkelsten Punkt ihrer eigenen Vergangenheit führt …

»Eine Buchhändlerin, die einen Mordfall mithilfe von Hinweisen löst, die sie in Büchern findet. Einfach wunderbar!«

Nina George

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Amerikanischen von Christine Heinzius
Originaltitel: Midnight at the Bright Ideas Bookstore
Originalverlag: Scribner
Taschenbuch, Broschur, 384 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-442-48413-3
Erschienen am  20. August 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Spannende Spurensuche

Von: Mila, Buchreich

06.02.2019

Der Tod kommt nach Mitternacht ist kein Kriminalroman im klassischen Sinne, sondern eine spannende Spurensuche, ein Eintauchen in eine düstere Vergangenheit und die Auseinandersetzung mit trügerischen Erinnerungen. Eine packende und gut konstruierte Geschichte, die zu Beginn viele Rätsel aufgibt, mit jedem Hinweis werden die Zusammenhänge etwas klarer, doch erst gegen Ende offenbart sich das ganze Ausmaß der Ereignisse. Alles in allem ein mysteriöser und vielschichtiger Spannungsroman mit authentischen Figuren und origineller Handlung, moderat spannend, aber gut durchdacht und packend bis zum Schluss.

Lesen Sie weiter

Tiefgründig und spannend...

Von: Alexa

16.01.2019

Zum Buch: Die Buchhändlerin Lydia lernt in ihrem Laden den jungen Joey kennen. Er gibt sich still und geheimnisvoll. Als Joey sich im Buchladen erhängt und Lydia eine Kiste mit Büchern hinterlässt, fängt sie an, in Joeys Vergangenheit einzutauchen. Dabei stößt sie plötzlich auf Dinge, die mit ihrer eigenen Vergangenheit zusammenhängen, die sie bis jetzt erfolgreich verdrängt hat… Meine Meinung: Der Autor baut hier langsam, aber stetig eine Spannung auf. Der Anfang war für mich ein wenig schwierig, da er mich nicht sofort in den Bann gezogen hat. Aber das ging relativ schnell, denn man möchte unbedingt wissen, wie die Handlung weitergeht und wie die Vergangenheit von Lydia mit der von Joey zusammenhängt… Ich finde die Charaktere gut gezeichnet und als Lydia ihren alten Freund aus Kindertagen wiedertrifft, ging mir das Buch richtig unter die Haut. Ich konnte mich gut in die Personen hineinversetzen. Zwischendurch hatte ich mal eine Vermutung, wie die Lösung aussehen könnte, die aber dann doch nicht schlüssig war. So schafft Matthew Sullivan mit seinem Plot, den Leser immer weiter in die Geschichte hineinzuziehen. Das Ende war dann klar und deutlich und auch ein wenig traurig. Insgesamt eine spannende, aber auch melancholische Geschichte… Mein Fazit: Ich vergebe hier 4 Sterne für ein wirklich gelungenes Buch. Einen Stern Abzug gebe ich für den etwas langweiligen Anfang. Aber hier sollte man unbedingt dranbleiben, es lohnt sich auf jeden Fall!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Matthew Sullivan hat in verschiedenen Buchläden gearbeitet und ist heute als Dozent für Kreatives Schreiben, Literatur und Film tätig. Nachdem er bereits mehrere preisgekrönte Kurzgeschichten veröffentlicht hat, legt Sullivan nun mit »Der Tod kommt nach Mitternacht« sein vielbeachtetes Romandebüt vor. Er lebt mit seiner Familie in Washington.

Zur AUTORENSEITE

Pressestimmen

»Eigenwillige Charaktere und ein gutes Gespür für das Setting zeichnen diesen originellen, virtuos komponierten Spannungsroman aus.«

Publishers Weekly (Starred Review)

»Ein starkes Debüt: eine verschlungene Geschichte über zerbrochene Freundschaften und Familienloyalität.«

The Seattle Times

»Dieser unkonventionelle Roman wird Krimifreunde und Buchliebhaber begeistern.«

Booklist