VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Der Vintage-Guide für einsame Herzen Roman

Kundenrezensionen (26)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-442-48108-8

Erschienen: 20.07.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Ohne Job kann man sich die Miete nicht mehr leisten. Jessica Beam bleibt nichts anderes übrig, als ihre wohlhabende Großmutter um Obdach zu bitten. Doch auch die elegante Dame steckt in Schwierigkeiten. Die Bestsellerautorin des Ratgebers „Good Woman“ aus den 50er-Jahren hat schon lange kein Buch mehr verkauft. Und eine Enkelin, die neonfarbene Unterwäsche trägt, ist für sie ein Albtraum. Doch dann erhalten die Beam-Frauen eine letzte Chance: ein neuer Buchvertrag, wenn sie beweisen können, dass Matildas Vintage-Guide auch heute noch funktioniert. Kann Jess zur Lady werden? Und kann sie so das Herz des begehrtesten Junggesellen Londons erobern, das Herz des unnahbaren Leo Frost?

Kirsty Greenwood (Autorin)

Kirsty Greenwood wurde 1982 in Oldham, England, geboren. Sie hat den erfolgreichen Chick-Lit-Blog "novelicious" mitgegründet und trinkt viel zu viel Tee. Sie liebt amerikanisches Fernsehen, Sonntagsbäder, schrulligen Schmuck, lächelnde Menschen und kocht und singt leidenschaftlich gerne. Kirsty lebt mit ihrem Freund in Saddleworth. "Für immer und ehrlich" ist ihr erster Roman.

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Englischen von Stefanie Retterbush
Originaltitel: The Vintage Guide to Love and Romance
Originalverlag: Pan Macmillan

Taschenbuch, Broschur, 448 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-442-48108-8

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Goldmann

Erschienen: 20.07.2015

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Kitschig, klischeehaft und charmant

Von: EsKa (all about the books) Datum: 27.07.2016

eska-kreativ.blogspot.de

Worum geht es?

Jessica Beam ist eine moderne junge Frau. Sie flucht wie ein Bierkutscher, kann auf Romantik verzichten, trägt neonfarbene Unterwäsche und hat hemmungslosen Sex.

Als sie am selben Tag Job und Wohnung verliert, bleibt ihr nichts anderes übrig, als ihre Großmutter um Obdach zu bitten. Aber auch matilda Beam steckt in Schwierigkeiten. Die Bestsellerautorin berühmter Frauenratgeber aus den 50er-Jahren hat schon lange kein Buch mehr verkauft. Doch dann erhalten die Beam-Damen eine letzte Chance: ein neuer Buchvertrag, wenn sie beweisen, dass Matildas Vintage-Guides auch heute noch funktionieren.

Dafür muss Jess allerdings zur Lady werden und das Herz des begehrtesten Junggesellen Londons erobern - das Herz des unnahbaren Leo Frost....





Rezension:

Bücher, Klappentexte und meine Erwartungen sind ein Abenteuer, jedes Mal aufs Neue!

Als das Buch von Kristy Greenwood bei mir eintrudelte, dachte ich an einen netten Roman ohne Ecken und Kanten. Nichts besonderes, aber auch kein Buch, dass unbequem zu lesen ist. Irgendwo zwischen Leselust und Durchschnitt ordnete mein erster Eindruck es ein.

Das Cover sagt wenig und verrät im Nachhinein doch viel und dennoch sah ich mich auf den ersten Seiten bestätigt!

Ein Frauenroman eben. Einer von diesen, die wir schon zigfach auf dem Nachttisch hatte.

Doch dann kam Oma Matilda!

Anfangs plätschert "Der Vintage-Guide für einsame Herzen" so dahin, man bekommt einen Eindruck von Jessis konfusem Leben und erwischt sich insgeheim immer wieder dabei, froh zu sein, ein solches nicht führen zu müssen.

Chaos ist schließlich das Stichwort, wenn es um Jessica Beam geht.

Der der erste Eindruck, den das Buch von Kristy Greenwood bei mir hinterließ änderte sich mich einem Mal schlagartig. Auf herzerwärmende Art und Weise werden wir Leser Zeuge von Jessis Verwandlung und tauchen gleichzeitig ein in die Welt der 50er.

Herrlich schrullig und klischeehaft und doch zauberhaft und charmant.

Während Oma Matilda uns nicht nur an die guten alten Tugenden erinnert, lernt der Leser vor allem eines: Hinter die Fassade zu schauen!

Ist der Schnösel gleich der Schnösel für den wir ihn halten, nur weil uns der Spiegel der Gesellschaft, Klatsch und Tratsch genau dies verkaufen wollen oder steckt vielleicht etwas ganz anderes dahinter.



So seicht der Roman gestartet ist, so sehr hat mich "Der Vintage-Guide für einsame Herzen" am Ende doch berührt und ein wahres Wohlgefühl hinterlassen. Auch wenn die Story rund um Jessica, Matilda und Leo natürlich keine neue ist...







Fazit:

Man sollte Bücher weder nach ihrem Cover noch nach ihrem Klappentext bewerten. "Der Vintage-Guide für einsame Herzen" ist ein Buch, das überrascht. Wer eine gute Portion Retro nicht scheut und auch Kitsch und Klischee verträgt, der findet in dem Buch von Kristy Greenwood ein lockeres und kurzweiliges Lesevergnügen.

Charmant und unterhaltsam ist wohl eine treffende Bewertung für dieses Buch, das ich von der ersten bis zur letzten Seite gerne gelesen habe.



Insgesamt möchte ich daher 4 von 5 Sternen vergeben.


Allen, die gerne regelmäßiger Buchtipps und kurze Rezensionen lesen wollen oder einfach nur gerne "hübsche Bildchen" angucken, sei mein Instagram-Account "All_about_the_books" ans Herz gelegt.
Ich freue mich, euch als neue Follower begrüßen zu können!


Viele Grüße




*Vielen Dank an den Goldmann-Verlag für dieses Rezensionsexemplar

Der Vintage-Guide - früher und heute...

Von: Kathrins Home Datum: 20.06.2016

www.kathrins-home.de

Kennt ihr das Gefühl, wenn man die letzte Seite gelesen hat und eigentlich immer weiterlesen möchte, obwohl die Geschichte ja ihr Ende gefunden hat? So erging es mir mit diesem Roman:

In dieser 3-Generationen-Geschichte rund um Matilda, Rose und Jess lernen wir die junge Jess(ica) kennen, die anfangs ein wenig chaotisch auf mich rüberkam – nicht nur inhaltlich, sondern auch der Schreibstil wirkte so auf mich und war daher ein wenig „anstrengend“ zu lesen. Aber das soll wohl auch so sein ;) Aus einer Bloggerin mit Job und Freundin wird durch ein Chaos-Event eine allein gelassene junge Frau mit Träumen, Katze – aber ohne wirkliche Perspektive. Bis sie sich auf ihre Familienwurzeln besinnt... mehr oder weniger.

Von ihrer verstorbenen Mutter hat sie nie etwas von ihrer Großmutter Matilda erfahren, Mutter und Tochter lebten vom Rest der Familie getrennt und ohne Kontakt. So ist der Bogen hin zur Großmutter erst einmal ein wenig „konstruiert“, aber schnell vergessen, denn die Geschichte nimmt mit dem Besuch Jessicas bei ihrer Großmutter Matilda richtig Fahrt auf! Personen aus der Anfangsgeschichte tauchen wieder auf und geben den richtigen Schubser im Erzählstrang... Peach als Kontrast zu Jess begleitet Großmutter und Enkelin auf lustige Weise und die ganze Geschichte wird überdacht von dem „Vintage-Guide für einsame Herzen“ - ein Buch- und Lebensprojekt der beiden Generationen, die unterschiedlicher nicht sein können.

Natürlich darf auch die Liebe nicht fehlen in einem Roman, der schon durch seine Aufmachung in Richtung Romantik, Vintage, Fifties/Sixties in Pastell und Dots-Muster zielt... und natürlich lernen wir hier sowohl die wilde Jugend als auch das stilvolle „Oldage“ kennen. Aber es macht immer Freude, mit den Protagonisten mitzuleben. Der Schreibstil und vorallem das Lesetempo scheint sich dem Inhalt unweigerlich anzupassen, was mir sehr gut gefällt. Ja, der Roman hat mich gepackt, um nicht zu sagen: eingepackt :-) Ich habe mich nämlich einen ganzen Sonntag, eingemummelt in eine Kuscheldecke, in und durch den Roman gelesen und war einerseits happy, aber auch traurig, dass das Buch (schon) zu Ende war.

Wer Lust hat auf einen lockeren Roman, der manchmal dahinschwingt wie ein Petticoat, der eine Vorliebe für Oldschool und Newage hat und sich einfach gerne unterhalten lassen möchte – der ist hier genau richtig :-)

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin