Der zauberhafte Trödelladen

Roman

Taschenbuch
9,99 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Willkommen zurück in der Valerie Lane – wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Ruby verkauft in ihrem kleinen Antiquitätenladen Trödel aus aller Welt, den sie mit liebevoller Sorgfalt restauriert. Auch wenn sie insgeheim von einem Buchladen träumt, liebt sie die Arbeit in Ruby's Antiques, das sie von ihrer Mutter übernommen hat, und verliert sich oft in der Vergangenheit der Stücke. Und ein Leben ohne ihre Freundinnen aus der Valerie Lane kann sie sich sowieso nicht mehr vorstellen! Diese sind in diesem Frühling noch stärker für Ruby da, denn nicht nur das mit der Liebe gestaltet sich schwieriger als gedacht, sondern auch Rubys eigene Vergangenheit holt sie ein – und wird die eine oder andere Überraschung bereithalten ...

»Ein gelungener Mix aus Humor, Spannung und Romantik ist dieser charmante Roman über vier Freundinnen.«

Frau von Heute (13. Juli 2018)

ORIGINALAUSGABE
Taschenbuch, Broschur, 336 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-7341-0625-5
Erschienen am  18. Juni 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Oxford, Großbritannien

Leserstimmen

Die junge Ruby hat nach dem Tod ihrer Mutter deren Antiquitätenladen in der „Valerie Lane“ übernommen ...

Von: Birgit Pirker

06.07.2020

Die junge Ruby hat nach dem Tod ihrer Mutter deren Antiquitätenladen in der „Valerie Lane“ übernommen. Nicht ganz freiwillig, denn eigentlich träumt sie schon lange von einem eigenen Buchladen. Nichts desto trotzt gefällt ihr die Arbeit, auch wenn antike Möbel selbst in Oxford nicht mehr sehr häufig gefragt sind und der Laden immer weniger Gewinn abwirft. Und als wäre das noch nicht belastend genug, bereitet ihr auch die gesundheitliche Situation ihres Vaters Kopfzerbrechen … Ruby ist die Jüngste der fünf Freundinnen aus der Valerie Lane, aber dafür die Belesenste. Sie weiß alles über das besondere Leben der Valerie Bonham, die im 19. Jahrhundert den ersten Laden in der Straße eröffnete und deren Name noch heute auf dem Straßenschild steht. Wie alle anderen Ladenbesitzerinnen hat auch Ruby sie als Vorbild und vollbringt jeden Tag gute Taten. So entwickelt diese auch eine große Zuneigung zu dem geheimnisvollen obdachlosen Gary, der jeden Tag an der Ecke ihres Ladens sitzt. Auch in diesem Band konnte mich Manuela Inusa mit ihrem Stil überzeugen. Sie schreibt fröhlich und mitreißend und auch ihre Charaktere werden mir von Buch zu Buch sympathischer. Auch wenn alle Geschichten in sich abgeschlossen sind, erzählen die sechs Bände dieser Reihe doch eine fortlaufende Geschichte. Sieht man dieses Buch als Einzelband, wirkt er vielleicht etwas eindimensional und ruhig, alles in Allem passt sich die Geschichte aber wunderbar an und ergänzt die Leben der Freundinnen. „Der zauberhafte Trödelladen“ konnte mich bis jetzt am meisten berührt. Hier geht es viel um die Not aus Pflichtbewusstsein ein Erbe anzutreten, auch wenn man dabei die eigenen Wünsche nach hinten stellen muss. Natürlich macht das auf der einen Seite nicht glücklich, auf der anderen Seite geht es hier aber auch um den Trödelladen von Rubys verstorbener Mutter, mit dem viele Erinnerungen verbunden sind. Auch die Handlung rund um Garys Person fand ich großartig. In den letzten beiden Romanen zeichnete sich ja schon ab, dass Ruby gern die Nähe des Obdachlosen sucht. Ein sehr schüchterner, zurückgezogener und unaufdringlicher Mann. Auch wenn er die Freundinnen immer mal wieder ein bisschen an sich heranlässt, versuchte er doch krampfhaft, keine Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Er gehörte zur Valerie Lane, wie die kleinen gemütlichen Läden und ihre Besitzerinnen. Da der Roman heimlich unter der Überschrift „Neuanfang“ steht, bekommt nun auch Gary von der Autorin einen groben Stoß in die richtige Richtung. Es ist natürlich ein langer und intensiver Weg, den er mit Ruby gehen muss, aber zu zweit ist man ja bekanntlich nie allein … Auch der dritte Band der „Valerie Lane“ ist wieder eine Herzensgeschichte, die uns zeigt, dass wir unsere Wünsche viel mehr berücksichtigen und in unserem Leben auch umsetzen sollten!

Lesen Sie weiter

Zeit für Veränderungen

Von: Das Yogamädchen liest - Bücher, Yoga und mehr

29.11.2019

Das Geschäft läuft nicht gut. Lange überlegt Ruby, was sie tun soll und kann, und ergreift doch die Initiative und will ihren Laden umkrempeln. Dabei hilft ihr ihr Freund Gary. Zunächst war er nur ein Freund, aber schon lange bemerken alle der Valerie Lane das Knistern zwischen ihnen. Jedoch kann Ruby sich gar nicht vorstellen, eine Beziehung einzugehen, da sie sich um ihren Vater kümmern muss, der seit dem Tod ihrer Mutter in seiner ganz eigenen Welt lebt. Würde sie so überhaupt ein Mann haben wollen? Schon in den beiden vorigen Bänden fand ich Ruby immer sehr interessant und habe mich sehr auf ihren Band gefreut. Das, was man vorher von ihr erfuhr, lies erahnen, dass ihre Geschichte eine ganz besondere ist. Es entsteht sehr viel Tiefgang zu Rubys Beziehung zu ihrer Mutter und auch zum Leben mit ihrem Vater. Auch die Vertiefung zu Gary passt perfekt. Zudem kommt man in diesem Teil Valerie selbst sehr nah. Es ist schön, dass Tiefgang da ist und auch, dass Ruby, die Schüchterne, etwas aus sich raus geht. Natürlich mit ihren Freundinnen an der Seite. Dieser Band macht richtig Lust auf mehr. Neben den ersten Teil ist dies mein liebster Teil aus der Reihe.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Manuela Inusa wurde 1981 in Hamburg geboren und wollte schon als Kind Autorin werden. Kurz vor ihrem dreißigsten Geburtstag sagte die gelernte Fremdsprachenkorrespondentin sich: »Jetzt oder nie!« Nach einigen Erfolgen im Selfpublishing erscheinen ihre aktuellen Romane bei Blanvalet. Zuletzt verzauberte die Valerie-Lane-Reihe die Herzen der Leserinnen und eroberte auf Anhieb die SPIEGEL-Bestsellerliste. Die Autorin lebt mit ihrem Ehemann und ihren beiden Kindern in einem idyllischen Haus auf dem Land. In ihrer Freizeit liest und reist sie gern, außerdem liebt sie Musik, Serien, Tee und Schokolade.

Zur AUTORENSEITE

Pressestimmen

»Romantisch …«

Anke Gappel / bella (27. Juni 2018)

»Manuela Inusa schreibt locker, aber immer gefühlsbetont und mit einer großen Prise an Humor.«

Freie Presse (03. August 2018)

»'Der zauberhafte Trödelladen' geht mit viel Charme und Witz ins Herz!«

mein tv & ich (09. August 2018)

»Eine tolle herzerwärmende Geschichte über den Zauber alter Dinge, Freundschaft, Liebe und das große Glück.«

DIE HARKE am Sonntag (24. Juni 2018)

»Es ist alles so zauberhaft, sodass man sich ein paar Stunden genüssliche wegträumen kann.«

Mainhattan Kurier (17. Juli 2018)

»Inusa gelingt es, dem Leser das Gefühl zu geben, eine echter Teil dieser verschworenen Gemeinschaft von Freundinnen zu sein. Herzerwärmend.«

piranha (31. Juli 2018)

»Wie gut, dass die Geschichten um die Valerie Lane noch lange nicht zu Ende sind.«

Freies Wort (16. Juni 2018)

»Wieder eine Herzens-Geschichte, von der wir in unserem Leben viel mehr umsetzen sollten.«

Wochenpost / Gmünder Anzeiger (26. September 2018)

»Mit so viel Charme, Gefühl, Witz und Hoffnung …«

schwarzlicht.tv Online (28. Juni 2018)