VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Diamond Sisters - Las Vegas kennt keine Sünde

Diamond Sisters - Serie (1)

Ab 13 Jahren

Kundenrezensionen (10)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-570-31040-3

Erschienen: 11.01.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Als Peyton, Courtney und Savannah herausfinden, dass ihr verschollen geglaubter Dad niemand Geringerer als Adrian Diamond ist, der millionenschwere Hotelmagnat von Las Vegas, eröffnet sich ihnen eine völlig neue Welt: Luxus-Penthouse auf dem Sunset Strip, No-Limit-Creditcards, Bodyguards, Glamour, Intrigen und Eitelkeiten. Worauf die drei Schwestern völlig unterschiedlich reagieren: Peyton mit rebellischem Goth-Look, Courtney mit einer verbotenen Affäre und Savannah geht Shoppen, bis die Kreditkarte glüht. Was sie vereint, ist das Geheimnis ihrer Vergangenheit – und das stellt alles in den Schatten ...

"Die Geschichte hat sich von Anfang an wie von selbst gelesen. Sie hat mich total gut unterhalten."

leserattespencer.blogspot.de (21.01.2016)

DIE BÜCHER DER AUTORIN

Diamond Sisters - Serie

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Michelle Madow (Autorin)

Michelle Madow wurde von einem Besuch in ihrem Lieblingshotel in Las Vegas zu den "Diamond Sisters" inspiriert. Sie ging in Florida aufs College und lebt noch heute dort. Von dort aus promotet sie ihre Bücher über Social Media und mit Buchtouren durch ganz Amerika. Und wann immer sie es einrichten kann, reist sie mit Vorliebe nach Vegas.

blog.michellemadow.com/

"Die Geschichte hat sich von Anfang an wie von selbst gelesen. Sie hat mich total gut unterhalten."

leserattespencer.blogspot.de (21.01.2016)

"Ein wahres Lesevergnügen."

welikebooks.de (29.01.2016)

"Glamourös, mit Intrigen gespickt und mit viel Liebe und Herzschmerz. Eine klare Leseempfehlung."

magischemomentefuermich.blogspot.de (24.01.2016)

"Taucht ein in eine Welt voller schillernder Farben, Luxus und Intrigen, die euch so schnell ganz sicher nicht mehr loslassen wird!"

sarah-liest.blogspot.de (08.02.2016)

"Ich hatte echt Spaß beim Lesen."

szebrabooks.blogspot.de (09.03.2016)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Englischen von Eva Riekert
Originaltitel: The Secret Diamond Sisters
Originalverlag: Harlequin Teen

Taschenbuch, Broschur, 464 Seiten, 12,5 x 18,3 cm

ISBN: 978-3-570-31040-3

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: cbt

Erschienen: 11.01.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Diamond Sister I

Von: Sine Datum: 12.11.2016

buecherblumen.blogspot.de

Fazit:

Ein interessantes Buch, welches besser war als ich erwartet habe. Es geht um Jugendprobleme und ihre Probleme in einer völlig anderen Welt, als in der sie bisher gelebt haben. Durch die unterschiedlichen Schwestern und auch Madison werden mir verschiedene Charaktere in der Welt gezeigt und ihre Probleme. Das fand ich sehr gut.

Bewertung:

Die drei Schwestern leben in armen Verhältnissen und auf einmal erfahren sie das ihr Vater reich ist und sie bei ihm leben werden. Eine totale Umstellung. Ein Leben in Reichtum, Sünde und Intrigen.
Das sind die drei so gar nicht gewöhnt, besonders Savannah ist da sehr naiv dabei. Interessant ist es trotzdem zu begleiten, was alles so passiert.

Das Buch berichtet immer einzeln aus den Sichten der Schwester oder von Madison, die ich ziemlich schnell kennenlerne. Alle sind sehr unterschiedlich, aber sind aus dem Leben schon gezeichnet und hatten teilweise recht viel Verantwortung.

Savannah ist die jüngste der Schwestern und ist ziemlich euphorisch und auch recht naiv. Sie stürzt sich gerne in neue Sachen und denkt an nichts böses. Sie ist aber noch jung und von ihr wurde vieles ferngehalten, damit sie behüteter aufwächst als ihre Schwestern.

Courtney ist die mittlere der Schwestern und hat bisher auch gearbeitet und war immer die Vernünftige der Schwestern. Das behält sie auch in Vegas bei. Sie ist mir aber etwas zu vernünftig. Ich kann verstehen, wenn sie nicht alles Geld zum Fenster rauswerfen will und nicht einfach was annehmen will, aber ich finde, man kann es auch übertreiben.
Aber ich denke, dass sie auch mit Geld recht bodenständig bleiben wird und auch das Geld wertschätzen wird.

Peyton ist die älteste der Schwester und immer recht anti und dagegen. Sie ist recht aufrührerisch und provozierend. Das finde ich etwas anstrengend, weil sie dabei einfach nicht recht an andere denkt.

Madison ist ein Mädchen, welches die drei Schwestern kennenlernen, mit der sie auf eine Schule geht und im gleichen Komplex leben. Diese scheint recht oberflächig und arrogant zu sein. Auch wenn ich sie begleite ist sie so, hat aber noch andere Probleme, was sie aber mir trotzdem nicht sympathischer macht.

Glitzer, Glamour, Reichtum!

Von: Michelle T. Datum: 07.08.2016

walkingaboutrainbows.blogspot.com

ERSTER SATZ
♦ Du kommst doch heute Abend definitiv mit uns ins Kino, oder?

MEINE MEINUNG
♦ Schillernde Outfits, heiße Boys und steinreiche Väter, die einem eine Kreditkarte ohne Limit überreichen. Nächtliche Clubbesuche und heftiger Zickenkrieg - das ist die neue Welt der Geschwister Peyton, Courtney und Savannah, als die drei herausfinden, dass ihr Vater niemand geringerer als der millionenschwere Adrian Diamond ist - ein in Las Vegas lebender Typ mit jeder Menge Kohle. Die drei wissen nichts von ihrem "Glück", ehe ihre Großmutter sie zum Schutz ihrer alkoholabhängigen Mutter zu ihrem Vater schicken. Die drei Schwestern sind nicht gerade positiv gestimmt, als sie sich auf die Reise machen, doch dafür umso überraschter als sie exklusiv mit Limousine und Privatjet reisen - und dann auch noch in Las Vegas ankommen.

Wer von Diamond Sisters eine unfassbare, neuartige Handlung erwartet, dem kann ich nur empfehlen, seine Erwartungen runterzuschrauben. Der Auftakt der Serie der Diamons Sisters ist zwar voller Glitzer und Glamour, aber keineswegs etwas, was man nicht schon woanders findet. Allerdings muss ich sagen, dass ich seit Monaten kein Buch mehr in der Hand hatte, dieses Buch es allerdings gechafft hat, mich erfolgreich wieder zurück in die Welt der Bücher zu holen. Nahezu ohne Pause gelesen, in einem Happs verschlungen stellte sich Diamond Sisters als mein kleines Wunder heraus, welches es tatsächlich schaffte, mich zurück in die Welt der Literatur zu katapultieren.

Die drei Schwestern Peyton, Courtney und Savannah könnten unterschiedlicher nicht sein: Sie sind wie Fisch und Fahrrad, gehören jedoch zueinander wie Schokolade zum Schokokuchen. Peyton ist mit ihren 17 Jahren die Älteste der Schwestern, ist mit ihrer provokanten und teilweise doch sehr leichtsinnigen Ader jedoch nicht die Vernünftigste. Diesen Part übernimmt die ein Jahr jüngere Courtney, welche mit Jungs nichts am Hut hat - es seidenn, die gibt ihnen Nachhilfe. Denn in der Schule punktet Courtney mit ihrem klugen Köpfchen. Die 15-Jährige ist auch gleichzeitig die Jüngste, Savannah. Savannah beschäftigt sich viel mit Mode und auch Jungs interessieren sie sehr. Wie gut, dass der brutal gutaussehende Damien sie gleich am ersten Tag in Vegas gebührend empfängt.

Es gibt viele glamouröse Adjektive, die ich für das Buch finden könnte, aber realitätsnah ist keines davon. So hat jeder der drei Schwestern bereits am ersten Tag mindestens einen süßen Boy an der Angel - und natürlich fahren alle Gefühle Achterbahn.

Checkliste (Klischees)
- atemberaubend gutaussehender, reicher Bad-Boy, der mit nahezu jedem Mädchen was am Laufen hat CHECK
- engelsgleicher, blonder Typ, welcher mit seiner süßen Stimme und dem zarten Gemüt verzaubert CHECK
- heißer Bodyguard, der seine Aufgabe ja eigentlich ernst nehmen will, das aber nicht immer tut CHECK
- die böse, neidische Zicke, die allen Schwestern immer den Tag versaut CHECK

Ihr seht - dieser Roman folgt den Klischees. Was ich für meinen Teil gar nicht mal schlimm fand. Die leicht vorhersehbare Handlung plätschert fröhlich dahin und als Leser liest man die Kapitel aus der Sicht von vier verschiedenen Mädchen sehr gern. Man findet schnell seine Lieblingsschwester und sein Lieblingspärchen und fiebert eifrig mit. Ich persönlich freundete mich sehr schnell mit Courtney an und auch Savannah mochte ich trotz ihrer Leichtsinnigkeit und Naivität sehr gerne. Weniger gerne dagegen mochte ich Peyton, die ich anfangs sehr undurchsichtig und unorganisiert und auch nicht durchdacht oder gelungen fand. Gegen Ende besserte sich das alles jedoch und ich bin fest entschlossen, ihr im zweiten Band eine neue Chance zu geben.

2 | 2 TITEL
2 | 3 COVER
3 | 4 INHALTSANGABE
3 | 4 IDEE/THEMA
4 | 4 UMSETZUNG
4 | 5 SCHREIBSTIL
3 | 3 CHARAKTERE
+1 weil es jenes Buch war, welches mich wieder dazu animiert hat, das Lesen erneut aufzunehmen

GESAMTEINDRUCK
♦ Obwohl das Buch doch sehr klischeebeladen wirkt, war es für mich etwas anderes und etwas besonderes, was sich von der Masse abhebt. Dass ich so euphorisch und gespannt auf die Geschichte war, als ich das Buch bekam, war kein Fehler, denn meine Freude auf das Buch zahlte sich aus! Ich werde den zweiten Band definitiv auf meine Wunschliste schreiben und ihn bei Erscheinen sofort erwerben, denn Diamond Sisters überzeugte mich voll und ganz. Mit dem lockeren Erzählstil schafft es Michelle Madow scheinbar mit Leichtigkeit, den Leser in eine Art Bann zu ziehen, dem man nicht entkommt, ehe man das Buch ausgelesen hat und voller Ehrfurcht zurück ins Regal stellt.

22 | 25 Punkte ~ Wer auf Glitzer, Glamour und die Geschichten von plötzlichem Reichtum steht und für einen Tag mal eintauchen will in genau diese Welt, der wird die Diamond Sisters lieben!

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin