VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

, ,

Die 100 besten Spiele aller Zeiten Erweiterte, aktualisierte Ausgabe

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 12,00 [D] inkl. MwSt.
€ 12,40 [A] | CHF 16,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Klappenbroschur ISBN: 978-3-453-67724-1

Erschienen:  12.03.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Große Fußballspiele lassen die Zeit still stehen und brennen sich ein ins kollektive Gedächtnis: Wo warst Du, als Ole Gunnar Solskjær den FC Bayern 1999 in seine tiefste Depression stürzte? Wo, als Klaus Fischer das deutsche Team 1982 gegen Frankreich kurz vor Verlängerung wieder auf die Gewinnerstraße schoss? Oder Günter Netzer sich im Pokalfinale 1973 selbst einwechselte?
Die Chefredakteure der „11FREUNDE – Magazin für Fußball-Kultur“, Philipp Köster und Tim Jürgens, erinnern in diesem umfassenden Nachschlagewerk an die 100 außergewöhnlichsten Fußballspiele, lassen Zeitzeugen über ihre Erinnerungen sprechen und zeigen seltene und unvergessliche Fotomomente.

Diese Neuausgabe wurde 2018 umfangreich überarbeitet, mit neuem Vorwort, sechs neuen Spielen, drei weiteren Prominententexten und vielen neuen Fotos.

»Deutschlands bestes Fußballmagazin.«

Tagesspiegel

Tim Jürgens (Autor)

Tim Jürgens, geboren 1969, ist stellvertretender Chefredakteur von »11 Freunde«. Seinen größten Erfolg als Fußballer feierte er Mitte der Achtziger mit einem Joker-Tor für den TuS Westerende in der Schlussminute des Derbys gegen Ostfrisia Moordorf. Nach einer kindlichen Liebe zu Borussia Mönchengladbach verfiel er in der Ernst-Happel-Ära dem Hamburger SV. Vor »11 Freunde« arbeitete er als Autor für verschiedene Musik- und Männermagazine. Er arbeitet zudem als Redaktionsleiter für das Magazin No Sports und spielt in der Band Die Liga der gewöhnlichen Gentlemen.

Philipp Köster, geboren 1972, ist Gründer und Chefredakteur des Fußballmagazins »11 Freunde«. Im Kindesalter war er Anhänger des VfB Stuttgart und Träger des offiziellen Karlheinz-Förster-Mittelscheitels, später schwenkte er auf den Heimatverein Arminia Bielefeld um. Er ist Autor verschiedener Fußballbücher und zudem Herausgeber des Magazins No Sports.


Philipp Köster (Autor)

Philipp Köster, geboren 1972, ist Gründer und Chefredakteur des Fußballmagazins »11 Freunde«. Im Kindesalter war er Anhänger des VfB Stuttgart und Träger des offiziellen Karlheinz-Förster-Mittelscheitels, später schwenkte er auf den Heimatverein Arminia Bielefeld um. Er ist Autor verschiedener Fußballbücher und zudem Herausgeber des Magazins No Sports.


11 Freunde Verlags GmbH & Co. KG Tim Jürgens (Autor)

Seit einem Jahrzehnt liefert 11 FREUNDE die etwas andere Perspektve auf den Fußball. Fernab schlichter Ergebnisberichterstattung hat sich das Magazin für Fußball-Kultur mit einem hintergründigen und differenzierten Einblick in die Materie im Zeitschriftenmarkt eine eigene Nische geschaffen. Monat für Monat erzählt 11 FREUNDE die großen und kleinen Geschichten des Fußballs, aufgeschrieben von den besten Sportjournalisten des Landes, bebildert von renommierten Fotografen – gelesen und diskutiert von Vereinen, Spielern, Managern, Journalisten und natürlich Fans. Seit Jahren landet 11 FREUNDE auf einem Spitzenplatz der Kategorie »Beste Sportfachzeitschrift« beim »Herbert Award« über den die deutschen Profi-Sportler abstimmen. In der »Top 100«-Umfrage 2007 der »Lead Academy« belegt 11 FREUNDE Platz 13 als einziges Fußballmagazin im Ranking.

»Deutschlands bestes Fußballmagazin.«

Tagesspiegel

»11FREUNDE gebührt in diesem Segment die Vorreiterrolle.«

ZDF

»11FREUNDE hat die Ästhetik der Popkultur in die Sportberichterstattung eingeführt.«

Die Zeit

Taschenbuch, Klappenbroschur, 432 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
durchgehend vierfarbig

ISBN: 978-3-453-67724-1

€ 12,00 [D] | € 12,40 [A] | CHF 16,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne Hardcore

Erschienen:  12.03.2018

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Für Fußballiebhaber genau das Richtige, sehr informativ, toll aufgemacht

Von: Leben. Lieben. Lachen. Lesen. Datum: 21.03.2018

https://www.facebook.com/lebenliebenlachenlesen

2012 haben Jürgens und Köster das Buch "Die 100 besten Spiele aller Zeiten" schon einmal veröffentlicht und es jetzt erweitert und aktualisiert noch einmal herausgebracht.

Ich bin Fußballfan, das ist gar keine Frage, aber wer wann gegen wen wie mit welcher Aufstellung gespielt hat, kann ich in der Regel nicht behalten. Jürgens, Köster und das Team von 11 Freunde allerdings nutzen ihre Leidenschaft genau für diese Informationen und so haben sie alle Infos über die 100 vermeintlich besten Spiele aller Zeiten gesammelt.

Jedes gelistet Spiel beginnt mit Datum, Ort, Spieltag, Mannschaftsaufstellung, ERgebnis und Zuschauerzahl. Zu jedem Spiel gibt es außerdem ein Foto und zwei Seiten Informationen, die man selbst als größter Hardcore-Fan vermutlich nicht hat. Durch die Kürze dieser Hintergrundinfos bleibt das Buch kurzweilig und man fliegt durch den Wahnsinn, der Fußball ist.

Für jeden Fußballfan in jedem Fall ein tolles Buch und ein wunderbares Geschenk!

Elf Freunde

Von: StMoonlight Datum: 08.03.2018

https://gedankenteiler.blog

„11 Freunde sollt ihr sein.“, bei dieser Aussage denkt wohl (fast) jeder an Fußball. Genau darum geht es in diesem Buch auch und zwar um die besten Spiele aller Zeiten. Bereits der Titel ist allerdings irreführend, denn blickt man ins Buch, so heißt es dann es würde um die ungewöhnlichsten Spiele gehen. Dieses schließt sich natürlich nicht aus, aber sie spiegelt - so oder so - die Meinung der Autorin wieder.
Jedem Spiel werden vier Seiten gewidmet. Neben dem Spielverlauf - hervorgehoben hier natürlich das Ereignis, welches dieses auf die Favoritenliste setzte - gibt es kurze Fakten wie z.B. das Station in dem gespielt wurde und wie viele Zuschauer dort waren.

Das Ranking bezieht sich auf alle Spiele, vielleicht liegt es daran, dass dieses Buch eher wie eine Aufzählung wirkt. Ein wenig lieblos. Natürlich sind die Fakten interessant, aber ich hatte die ganze Zeit das Gefühl den Sportreporter während des Spiels zuzuhören, sprich es fehlte das „Gefühl“. Alles lieblos und abgehackt.

~°~ Fazit ~°~
Leider sind fast keine Spiele (ich meine es sind vier) Spiele der Deutschen Elf dabei. Hier hätte ich mir etwas mehr gewünscht. Außerdem, wie bereits angemerkt, mehr Gefühl und Leidenschaft. So ist dieses Buch eher ein Nachschlagewerk.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autoren