Die Asozialen

Wie Ober- und Unterschicht unser Land ruinieren - und wer davon profitiert

(1)
Taschenbuch
9,99 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Wie Ober- und Unterschicht auf Kosten der Mittelschicht leben

Die deutsche Gesellschaft befindet sich im Zustand der Auflösung. Am unteren Ende ist eine wachsende Unterschicht dabei, sich aus den bürgerlichen Wertvorstellungen zu verabschieden. Gleichzeitig zieht sich auch die Oberschicht in ihre Parallelwelt zurück. Das Erstaunliche ist: An den gegenüberliegenden Enden der Gesellschaft beobachten wir ähnliche, teils identische Entwicklungen: Oberschicht und Unterschicht empfinden kaum noch einen Zusammenhang zwischen Leistung und Erfolg. Tricksen wird mehr und mehr zur Lebensform. Die Reichen tricksen beim Finanzamt, die Armen beim Sozialamt. Oben und unten leben auf Kosten der Mittelschicht.


Originalverlag: DVA
Taschenbuch, Broschur, 256 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-442-74715-3
Erschienen am  10. März 2014
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Fakten, Fakten, Fakten

Von: Andrea Carls aus Berlin

06.08.2014

Der Autor begibt sich auf ein Terrain, dass aufrüttelt. - Viele merken, dass es in Deutschland seit Jahren massiv "in die falsche Richtung" geht. Das arbeitende Volk, die echte Leistung erbringt - nämlich die Volkswirtschaft am Laufen hält - wird ausgeblutet. Am oberen und unteren Ende der Gesellschaft haben sich völlig realitätsferne Parallelwelten gebildet - die in keinster Weise etwas leisten. Bemerkenswerte Aussprüche (u.a. "Die Kerze brennt an beiden Enden") und bildhafte Erklärungen der Fakten. - Über 20 Seiten Quellenangaben!!! Sehr lesenswert! Nicht nur zum Lesen für sich selbst. Am Besten auch gleich zum Verschenken! Damit sich endlich etwas bewegt. - Treten wir den Volksvertretern doch endlich mal auf die Füße und lassen sie eine konsequente "To-Do-Liste" aufstellen!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Walter Wüllenweber, geboren 1962, hat Politikwissenschaft in Heidelberg studiert und die Henri-Nannen-Journalistenschule absolviert. Seit 1995 ist er Autor beim Stern. 2005 hat Walter Wüllenweber den Deutschen Sozialpreis bekommen und wurde 2007 Reporter des Jahres. Er war zwei Mal für den Henri-Nannen-Preis und drei Mal für den Egon-Erwin-Kisch-Preis nominiert. Zuletzt ist von ihm bei DVA erschienen »Die Asozialen. Wie Ober- und Unterschicht unser Land ruinieren – und wer davon profitiert« (2012).

Zur AUTORENSEITE

Events

17. Mär 2019

Walter Wüllenweber im Gespräch mit Boris Palmer

Stuttgart | Lesungen & Events
Frohe Botschaft

Weitere Bücher des Autors