VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Die Braut des Highlanders Roman

Kundenrezensionen (3)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 7,99 [D] inkl. MwSt.
€ 8,30 [A] | CHF 11,50*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-442-38365-8

Erschienen: 15.09.2014
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Bei diesem verführerischen Highlander bekommt jede Lady weiche Knie … zum Dahinschmelzen!

Nach Jahren auf den Schlachtfeldern kehrt Ian MacDonald in die Highlands zurück und findet seinen Clan in höchster Gefahr. Um seine Familie vor dem Untergang zu bewahren, muss er sich endlich den Fehlern seiner Vergangenheit stellen … und Sìleas, seiner Ehefrau.

Aus dem ungeschickten Mädchen, das ihm vor Jahren gegen seinen Willen angetraut wurde, ist eine strahlende, eigensinnige Schönheit geworden – die ihren Ehemann, der sie noch am Tag der Hochzeit verlassen hat, nicht gerade mit offenen Armen erwartet. Ian weiß, er will eine zweite Chance mit Sìleas, und er setzt alles daran, seine Ehefrau für sich zu gewinnen …

Margaret Mallory (Autorin)

Margaret Mallory wuchs in einer Kleinstadt im US-Staat Michigan auf, verbrachte als Jugendliche aber auch zwei Jahre in Afrika. Sie studierte an der Michigan State University und der University of Michigan Law School, zog via Washington, DC, an die Pazifikküste, wo sie sich auf die Suche nach einem Parkranger mit einem Hund begab, doch stattdessen mit einem Gatten endete, der kein Parkranger war und mit dem sie doch eine Familie gründete. Seit die gemeinsamen zwei Kinder am College sind, widmet sich Margaret Mallory dem Schreiben historischer Liebesromane. Eine Rückkehr in ihr einstiges bürgerliches Leben in der Juristerei kommt für sie nicht mehr infrage.

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Amerikanischen von Cora Munroe
Originaltitel: The Guardian (The Return of the Highlander 1)
Originalverlag: Forever, New York 2011

Taschenbuch, Broschur, 448 Seiten, 12,5 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-442-38365-8

€ 7,99 [D] | € 8,30 [A] | CHF 11,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

Erschienen: 15.09.2014

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Wunderschöner 1. Teil der "Return of Highlanders Serie"

Von: Marinas Bücherwelt Datum: 09.06.2016

marinasbuecherwelt.blogspot.co.at/

Highlands 1508:
Schon immer war der junge Highlander Ian MacDonald ihr Held und Beschützer und als Sìleas MacKinnon auf der Flucht vor ihrem brutalen Stiefvater auf Ian trifft ist sie froh ihn zu sehen. Für Sìleas ist Ian der Mann ihrer Träume, doch er schwärmt für eine elegante Hofdame. Dennoch nimmt er Sìleas mit und verhilft ihr zur Flucht vor ihrer Familie. Als sie jedoch auf Ians Familie treffen zwingt Ians Vater Ian zu einer Ehe mit Sìleas. Wütend verlässt Ian seine junge Ehefrau gleich nach der Hochzeit.

Highlands 1513:
Nach vielen Jahren auf den Schlachtfeldern in Frankreich kehrt Ian MacDonald gemeinsam mit seinen drei besten Freunden zurück in die Highlands. Zuhause kann er kaum glauben, dass aus der jungen Sìleas eine wunderschöne Frau geworden ist. Ians Vater wurde bei einer Schlacht schwer verletzt und nun muss Ian endlich Verantwortung für seine Familie übernehmen und sich auch mit seiner Ehe auseinander setzten. Will er Sìleas als Ehefrau behalten oder will er sie ziehen lassen? Verehrer hat seine junge Frau zur Genüge, doch Ian bereut es nun sie so viele Jahre allein gelassen zu haben und will um seine Ehefrau kämpfen. Das ist schwerer als erwartet, denn Sìleas erwartet ihren Ehemann alles andere als mit offenen Armen...

Der erste Teil der "Return of Highlanders Serie" handelt wie der Serientitel schon verrät von vier besten Freunden, die nach Jahren wieder gemeinsam in die Highlands zurückkehren. Im ersten Teil muss sich Ian seiner unfreiwilligen Ehe stellen. Anders als in vielen anderen Romanen wurde hier der Held zur Hochzeit gezwungen, wohingegen die Heldin Sìleas schon von Kindesbeinen an in den Helden verliebt war. Die Autorin Margaret Mallorys beginnt nun dort wo viele andere Romane bereits zu Ende sind und Ian und Sìleas müssen sich nun 5 Jahre nach ihrer überstürzten Hochzeit erstmals zusammen raufen. Mit einer Prise Humor, viel Leidenschaft und einiger Spannung lässt die Autorin die Leser an dieser interessanten Highlander Romanze teilhaben. Neben der Liebesgeschichte gibt es auch so manche Intrige und gefährlichen Kampf in den Highlands. Das Heldenpaar passt sehr gut zusammen und die Figuren sind sehr menschlich dargestellt und auch die Nebenpersonen sind sehr liebenswert und wecken die Vorfreude auf ein Wiedersehen.

Für zwischendurch ganz nett

Von: Bunte Bücher Welt Datum: 08.04.2015

buntebuecherwelt.blogspot.de

Die Braut des Highlanders ist der erste Band der "Heimkehr der MacDonald"-Reihe von der Autorin Margaret Mallory.Die Geschichten handeln von den vier Cousins des MacDonalds Clan.Der Schreibstil ist sehr flüssig, hin und wieder findet der Leser in der Geschichte gälische Sätz, diese werden allerdings nicht übersetzt. Was ich recht schade fand, aber zum Glück gibt es ja Übersetzer die einem da weiter helfen. Nebenbei erfährt der Leser viel über die Vergangenheit der Protagonisten und des Clans.Die Handlung von Die Braut des Highlanders handelt von der Ehekrise und der Rettung des Clans. Immer wieder wird der Leser mit unvorhersehbaren Handlungen überrascht. Die Spannung ist von Anfang an enthalten und zieht sich durch die komplette Geschichte.Margaret Mallory beschreibt Land und Leute so bildlich, das man sich vorkommt, als wäre man gerade nicht nur in einem anderen Jahrhundert, sondern auch direkt in Schottland.Natürlich spielt hier auch die Liebe eine große Rolle, genauso wie "erotische" Szenen, die sehr sinnlich beschrieben werden.Als Highland Fan, zog mich dieses Buch direkt in den Bann.Die Protagonisten sind sehr unterschiedliche Charaktere, was der Geschichte eine besondere Mischung verpasst.Ian MacDonald ist genau das, wie man sich einen waschechten Highlander vorstellt.Attraktiv, wild und bereit um das zu kämpfen was er liebt.Auch wenn er Anfangs als recht kaltherzig rüber kam, hatte ich direkt eine Verbingung zu ihm.Sìleas wirkte direkt sympathisch. Sie wirkt trotz ihrer schlechten Kindheit als eine sehr starke und kämpferische Person. Sie hat ihr Herz an dem rechten Fleck. Sie stellt ihre Bedürfnisse aus Liebe zu ihrer angeheirateten Familie zurück. Sie tat mir manchesmal durch Ians Reaktionen sehr leid. Fazit :Wer Historische Romane aus Schottlang mag, wird mit diesem Buch seine Freude haben. Die Geschichte war nicht so schlecht, erinnerte aber manchmal an einen Groschenroman.Für zwischendurch, ist es sehr angenehm zu lesen.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin