VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Die Erben von Somerset Roman

Kundenrezensionen (2)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Klappenbroschur ISBN: 978-3-442-47378-6

Erschienen: 20.01.2014
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Drei mächtige Familien. Eine unmögliche Liebe. Und ein Fluch, der das Schicksal von drei Generationen bestimmt

Die Tolivers und die Warwicks sind die mächtigsten Dynastien von Howbutker, Texas. Seit Generationen halten sich die beiden Familien an ein ehernes Gesetz: ihre Geschäfte strikt voneinander zu trennen. Doch als Mary Toliver, die nach dem Tod des Vaters die Leitung der Baumwollplantage Somerset übernommen hat, in finanzielle Schwierigkeiten gerät, bittet sie in ihrer Not den Warwick-Erben Percy um Hilfe. Dies ist umso fataler, als Mary und Percy heiraten wollten. Als Percy jedoch von Mary verlangt, die Plantage zugunsten ihrer Ehe aufzugeben, widersetzt sie sich, obwohl sie Percy über alles liebt und von ihm schwanger ist. Ein fürchterlicher Streit entbrennt, und Percy setzt sich tief enttäuscht nach Kanada ab. Mary heiratet daraufhin Ollie Dumont, den Erben eines französischen Handelsimperiums, der schon lange in Mary verliebt ist. Eine folgenschwere Entscheidung, die das Schicksal der Familien auf lange Zeit bestimmen wird …

Leila Meacham (Autorin)

Leila Meacham arbeitete als Lehrerin, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Sie lebt in San Antonio, Texas, wo sie an ihrer nächsten großen Saga schreibt.

Aus dem Amerikanischen von Sonja Hauser
Originaltitel: Roses
Originalverlag: Grand Central

Taschenbuch, Klappenbroschur, 640 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-442-47378-6

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Goldmann

Erschienen: 20.01.2014

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Diese fesselnde Familiensaga geht in die zweite Runde und lässt uns alles andere vergessen

Von: Magische Momente Datum: 28.09.2015

www.magischemomentefuermich.blogspot.com

Bereits der erste Band dieses Südstaaten - Epos um die Tolivers, die Warwicks und die DuMonts hat mich schon sehr gefesselt und unglaublich berührt.
"Die Erben von Somerset" ist eine Fortführung der Geschichte.
Breits als ich anfing, fühlte ich mich, als würde ich nach Hause kommen.
Gleich zum Anfang lernen wir Mary kennen, im ersten Teil dieses Buches erzählt sie uns ihre Geschichte.
Zeitgleich ist sie auch die Hauptperson in diesem Buch.
Mary hat mich sofort unglaublich berührt , ich mochte sie von der ersten Sekunde an.
Sie ist eine starke Frau, die ihr ganzes Leben mit allem mögloichen zu kämpfen hat.
Ihre Geschichte ist unglaublich bewegend verfasst, daß mir häufig die Tränen kam.
Eine starke Frau, die sich für ihr Erbe "Somerset" aufgeopfert hat.
Man sagt, im Alter wird man weiser, so auch Mary.
Erst als ihr Leben fast vorüber war, hat sie erkannt, worauf es eigentlich ankommt.
Wir erfahren hier eine unglaublich tiefe Liebesgeschichte , die das Schicksal der nachfolgenden Generationen beeinflusst hat.
Dabei gibt es sehr bewegende Momente, die uns fast um den Verstand bringen.
Und auch man selbst fängt an darüber nachzugrübeln, worauf es im Leben ankommt.
Sind wir glücklich?
Ist alles so richtig, wie es ist.
Hierbei wird uns auch sehr gut aufgezeigt, das Liebe und Glück, sehr facettenreich sind.
Wir können sie hier aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten.
Und das lässt alles nochmal in einem ganz anderem Licht erscheinen.
Marys Lebensgeschichte ist verbunden mit viel Liebe und Leid, aber auch mit Besessenheit.
Untermauert wird das ganze mit wundervollen Beschreibungen der Landschaft, den Gefühlen und auch den Lebensumständen von damals.
Man bekommt einen sehr guten Eindruck geboten und das macht das Ganze einfach ein Stück realer.
Aber nicht nur Mary lernen wir hier kennen.
Weitere zentrale Persönlichkeiten sind Ollie DuMont, Percy Warwick und Rachel.
Auch dieser Band erzählt uns wieder vom Toliver Fluch.
Aber gibt es ihn überhaupt?
Oder sind es einfach nur Schicksalsschläge.
Auf sehr eindrucksvolle Weise zeigt uns die Autoren wie jeder auf seine Weise mit Marys Geschichte umgeht.
Aber alle haben sie eins gemeinsam, sie sind jeder auf ihre Weise zart und verletzlich.
So viele Menschen sind in diesen Familienepos integriert, das es völlig unfassbar ist, wie sich der Verlauf gestaltet.
Jede Seite hierbei ist Spannung pur, man ist so von der Atmosphäre und den Geschehnissen gefesselt, daß man es nicht beieseite legen kann.
Es gibt einige Höhen und Tiefen, die mir manchmal den Atem raubten.
Es gibt Verluste zu verarbeiten, Schmerz und Leid zu erdulden, aber auch unglaubliche Liebe und Freundschaft bis zum Ende zu erleben.
Einen Aspekt finde ich hier besonders wichtig, die Rosen.
Denn diese spielen eine sehr zentrale Rolle im Leben der drei Familien.
Auch hier hat es die Autorin wieder geschafft einige Wendungen einzubauen, die ich so nicht erwartet hätte und die mich doch so manches Mal überrascht haben.
Der Showdown gestaltete sich nochmal sehr explosiv und emotional.
Der Abschluss hat mir gut gefallen, auch wenn ich ihn so nicht erwartet hätte.
Jetzt wo ich die letzte Seite gelesen habe, fällt es mir nur schwer Abschied zu nehmen.
Denn diese Familien und ihre herzzereissenden und leidenschaftlichen Geschichten vergisst man nicht so leicht.
Denn hier werden so viele Themen mit eingebunden, Leid, Missgunst, Liebe, aber auch Freundschaft, Hoffnung und Loyalität.

Hierbei erfahren wir verschiedene Zeitebenen, die Geschichte spielt von 1916 - 1985. Jede Zeit davon zu erleben war einfach schön und man kommt auch nie durcheinander.
Das Buch ist in vier Teile unterteilt, dabei erfahren wir Marys, Percys und Rachels Geschichte. Jede ist für sich genommen sehr gefühlvoll und spannend verfasst.
Die einzelnen Kapitel sind normal bis lang gehalten.
Hierbei erfahren wir größtenteils die Perspektiven von Mary, Percy und Rachel, was ihnen eine besondere Tiefe verleiht.
Allesamt, fand ich die Charaktere sehr authentisch und lebendig dargestellt, ihre Handlungen und Gefühle waren stets nachvollziehbar dargestellt.
Der Schreibstil der Autorin ist fließend und enorm mitreißend, aber auch sehr bildgewaltig.
Das Cover und auch der Titel passen toll zum Buch.

Fazit:
Diese fesselnde Familiensaga geht in die zweite Runde und lässt uns alles andere vergessen.
Ein Fluch, eine Obsession und eine leidenschaftliche Liebe, die noch drei Generationen später nachhallt.
Sehr bewegend und spannend verfasst, nictht eine Sekunde kann man sich den Geschehen entziehen.
Unbedingt Taschentücher bereit halten, ihr werdet sie brauchen.
Unbedingt lesen.
Ich vergebe 5 von 5 Punkten, weil es mich vollkommen überzeugt hat.
Für alle Fans von Lucinda Riley und Kate Morton

Großartige Familiensaga!

Von: Rebecca Feist Datum: 16.08.2015

muffins-light-side.blogspot.de/

Cover:
Das Cover hat mich sofort begeistert! Es zeigt ein wunderschönes historisches Herrenhaus. Zum Haus führt eine breite mit Eichen gesäumte Allee. Ganz im Stil von Filmen wie "Vom Winde verweht" oder "Fackeln im Sturm". Schon aufgrund dieses Covers musste ich das Buch kaufen!

Meinung:
Und der Inhalt hielt, was das Cover versprach! "Die Erben von Somerset" ist eine große Familiensaga, die drei Generationen umfasst. Ich wurde von Anfang an in die Geschichte hineingezogen und das blieb bis zur letzten Seite so.
Das Buch ist in vier Teile eingeteilt, jeder genauso spannend und intensiv wie der andere. Die Rahmenhandlung spielt in der Gegenwart, lebt aber von den Sprüngen in die Vergangenheit.

Von den 640 Seiten braucht man sich nicht abschrecken lassen, denn sie lesen sich flott hintereinander weg. Es ist alles dabei: Liebe, Leid, Glück, Neid und Geheimnisse.

Eine tolle Saga mit ganz großen Gefühlen!

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin