VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Die Expedition der Space Beagle Roman
Meisterwerke der Science Fiction

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 14,50*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-453-31952-3

NEU
Erschienen:  09.07.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Die Zukunft: Längst haben die Menschen die Erde hinter sich gelassen und sich aufgemacht, neue Welten zu entdecken. So wie die fast tausendköpfige Besatzung der Space Beagle, eines gewaltigen Forschungsraumschiffes, das von Planet zu Planet reist, um neue Kulturen zu erforschen. Einer von ihnen ist Dr. Elliott Grosvenor. Grosvenor ist ein Nexialist, ein Universalgelehrter, für den die Reise zu den Sternen die Krönung seiner wissenschaftlichen Karriere ist. Fremde Planeten und feindlich gesinnte Aliens machen die Expedition für ihn zum größten Abenteuer seines Lebens ...

A.E. van Vogt (Autor)

Alfred Elton van Vogt wurde am 26.4.1912 Winnipeg, Manitoba geboren. Während der Jahre der Großen Depression arbeitete er in den verschiedensten Gelegenheitsjobs und begann nebenher zu schreiben. Als er sich Ende der Dreißigerjahre der Science-Fiction zuwandte, gab er dem Genre neue und wichtige Impulse. Die Expedition der Space Beagle zählt zu den Klassikern der Science-Fiction. A.E. Vogt starb am 26.1.200 in Hollywood, Kalifornien. Er hinterließ ein umfassendes Lebenswerk.

Aus dem Amerikanischen von Rainer Prof. Dr. Eisfeld
Originaltitel: Voyage of the "Space Beagle"

Taschenbuch, Broschur, 352 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-453-31952-3

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

NEU
Erschienen:  09.07.2018

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Die Abenteuer des Nexialisten Elliott Grosvenor auf der Space Beagle

Von: Literaturblogsaarland Datum: 25.07.2018

https://literaturblogsaarland.wordpress.com/

Die Zukunft: Längst haben die Menschen die Erde hinter sich gelassen und sich aufgemacht, neue Welten zu entdecken. So wie die fast tausendköpfige Besatzung der Space Beagle, eines gewaltigen Forschungsraumschiffes, das von Planet zu Planet reist, um neue Kulturen zu erforschen. Einer von ihnen ist Dr. Elliott Grosvenor. Grosvenor ist ein Nexialist, ein Universalgelehrter, für den die Reise zu den Sternen die Krönung seiner wissenschaftlichen Karriere ist. Fremde Planeten und feindlich gesinnte Aliens machen die Expedition für ihn zum größten Abenteuer seines Lebens ...


Vita :

Alfred Elton van Vogt wurde am 26.4.1912 Winnipeg, Manitoba geboren. Während der Jahre der Großen Depression arbeitete er in den verschiedensten Gelegenheitsjobs und begann nebenher zu schreiben. Als er sich Ende der Dreißigerjahre der Science-Fiction zuwandte, gab er dem Genre neue und wichtige Impulse. Die Expedition der Space Beagle zählt zu den Klassikern der Science-Fiction. A.E. Vogt starb am 26.1.200 in Hollywood, Kalifornien. Er hinterließ ein umfassendes Lebenswerk.


In diesem Klassiker der Science-Fiction machen wir die Bekanntschaft des Wissenschaftlers Elliott Grosvenor, dessen Fachgebiet der Nexialismus ist. Diese neue Wissenschaft soll die Lücke zwischen den verschiedenen Fachdisziplinen schliessen und diese miteinander verbinden.

Mit dem Forschungsraumschiff Space Beagle macht sich Elliott Grosvenor zusammen mit tausend Mann Besatzung auf, den Weltraum zu erforschen.

Das Ziel der Reise ist eine benachbarte Galaxie, die es zu erforschen gilt.

Im Verlauf der Reise treffen die Forscher auf die verschiedensten Kreaturen. Da wäre zunächst das katzenartige Wesen Coeurl. die Kreatur Ixtl, das Vogelwesen Riim und die Anabis, eine gasförmige Spezies mit gigantischen Ausmaßen.

Das Wissen des Nexialisten Grosvenor ist bei dieser Expedition unerläßlich, da sich Militär und Wissenschaftler oft uneins sind, wie mit den fremdartigen Wesen umgegangen werden soll. Durch die unkonventionelle Denkweise Grosvenors wird eine schlimme Katastrophe verhindert, die durch das Katzenwesen Coeurl ausgelöst wird.

Es bedarf schon einer regen Fantasie, um sich die verschiedensten Kreaturen bildlich vorzustellen. Zudem sind die meisten Wesen uns gegenüber feindlich gesinnt oder es ist sehr schwierig, einen Weg der gemeinsamen Kommunikation zu finden.

Erschreckend zeitgemäß fand ich dieses Werk, welches erstmals in 4 Kurzgeschichten ca. in den 1950er Jahren des vergangenen Jahrhunderts erschienen ist. Der Mensch schwingt sich zum Herrscher über das Universum auf und alles was sich uns in den Weg stellt, wird vernichtet.

Ich habe mit diesem Buch für mich absolutes Neuland betreten. Dieses Werk hat mir persönlich das Science-Fiction-Genre näher gebracht und somit wird es sicherlich nicht bei diesem einen Buch bleiben.

Ich vergebe die Höchstbewertung von 5 Sternen !!!!!!!!!

Einen ganz, ganz lieben Dank an die Verlagsgruppe Random House und das Bloggerportal für die kostenlose Zusendung des Rezensionsexemplares.

Voransicht