VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Die Frau, die zu sehr liebte Roman nach einer wahren Geschichte

Kundenrezensionen (24)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-453-35782-2

Erschienen: 09.11.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Termine

  • Links

  • Service

  • Biblio

Wenn Liebe blind macht, sind die Folgen lebenslänglich

Wie vom Blitz getroffen verliebt sich die dreifache Mutter und Arztfrau Linda in den äußerst charmanten Bankdirektor Frank. Nach heißen Liebesnächten und einem gemeinsamen Urlaub trifft sie den waghalsigen Entschluss, ihrem bisher eintönigen Leben noch einmal den entscheidenden Kick zu verleihen. Sie gibt alles auf, verliert Freunde, Familie und ihre finanzielle Sicherheit. Aber sie glaubt an die große Liebe. Doch was als perfektes Glück mit Patchworkfamilie im neuen Haus beginnt, wird mehr und mehr zu einem Albtraum, aus dem es kein Zurück mehr gibt ...

Zur Webseite von Hera Lind www.heralind.com

Hera Lind (Autorin)

Hera Lind studierte Germanistik, Musik und Theologie und war Sängerin, bevor sie mit ihren zahlreichen Romanen von "Die Champagner-Diät" und "Verwechseljahre" bis "Eine Handvoll Heldinnen" sensationellen Erfolg hatte. Auch mit ihren Tatsachenromanen "Der Mann, der wirklich liebte", "Die Frau, die zu sehr liebte" und "Kuckucksnest" eroberte sie die SPIEGEL-Bestsellerliste. Hera Lind lebt mit ihrer Familie in Salzburg.

11.05.2017 | 19:00 - 22:00 Uhr | Göttingen

Lesung und Gespräch mit Hera Lind im Rahmen eines Menü-Abends

gemeinsam mit Gerti Bruns, der Protagonistin des Romans "Gefangen in Afrika"

Eintritt: € 59,-

Kartenreservierung:
Tel. 0551 / 50429901

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Hotel Planea Basic
Geismar Landstraße 11a
37083 Göttingen

Weitere Informationen:
Hotel Freizeit In GmbH
37079 Göttingen

12.05.2017 | 20:00 Uhr | Zirndorf

Unter dem Motto "Best of Bestsellers! Zwischen Superweib und Schleuderprogramm, Verwechseljahren und Kuckucksnest" spricht die Erfolgsautorin über ihre erfolgreichsten Bücher mit Schwerpunkt auf ihrem neuen Roman "Mein Mann, seine Frauen und ich"

Eintritt: € 21,-

Kartenreservierung: 0911 / 606708

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

erlebe wigner!
Albrecht-Dürer-Straße 66
90513 Zirndorf

Tel. 0911/606708, info@erlebe-wigner.de

23.05.2017 | 20:00 Uhr | Friedberg

Unter dem Motto "Best of Bestsellers! Zwischen Superweib und Schleuderprogramm, Verwechseljahren und Kuckucksnest" spricht die Erfolgsautorin über ihre erfolgreichsten Bücher mit Schwerpunkt auf Ihrem neuen Buch "Mein Mann, seine Frauen und ich"


Eintritt:
VVK: € 11,- / AK: € 14,-

Kartenreservierung: 06031 6848 1117

Tickets

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Aula der Augustinerschule
Goetheplatz 4
61169 Friedberg

Weitere Informationen:
OVAG
61169 Friedberg

Tel. 06031/821222

24.05.2017 | 20:00 Uhr | Lauterbach

Unter dem Motto "Best of Bestsellers! Zwischen Superweib und Schleuderprogramm, Verwechseljahren und Kuckucksnest" spricht die Erfolgsautorin über ihre erfolgreichsten Bücher mit Schwerpunkt auf Ihrem neuen Buch "Mein Mann, seine Frauen und ich"

Eintritt: VVK: € 12,- / AK: € 14,-

Kartenreservierung: 06031 6848 1252

Tickets

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Aula der Sparkasse Oberhessen
Am Graben
36341 Lauterbach

Weitere Informationen:
OVAG Energie
61169 Friedberg

Tel. 06031/821222

23.06.2017 | Lugau

Unter dem Motto "Best of Bestsellers! Zwischen Superweib und Schleuderprogramm, Verwechseljahren und Kuckucksnest" spricht die Erfolgsautorin über ihre erfolgreichsten Bücher mit Schwerpunkt auf Ihrem neuen Buch "Mein Mann, seine Frauen und ich"

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Lugau

Weitere Informationen:
Kultour-Betrieb des Erzgebirgskreises
Kultur- und Freizeitzentrum Lugau
09385 Lugau

26.07.2017 | Soltau

Unter dem Motto "Best of Bestsellers! Zwischen Superweib und Schleuderprogramm, Verwechseljahren und Kuckucksnest" spricht die Erfolgsautorin über ihre erfolgreichsten Bücher mit Schwerpunkt auf Ihrem neuen Buch "Mein Mann, seine Frauen und ich"

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Soltau

Weitere Informationen:
Stadt Soltau
29614 Soltau

ORIGINALAUSGABE

Taschenbuch, Broschur, 400 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-453-35782-2

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Diana

Erschienen: 09.11.2015

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Nicht überzeugend!

Von: Lisanne Lisanne Datum: 29.01.2017

Aus meiner Sicht ist das Buch nicht besonders anspruchsvoll. Zwar klingt der Buchrücken spannend, jedoch ist die sprachliche Ausdrucksform nicht besonders gut und die Charaktere und Figuren sind platt und flach beschrieben. Mir fehlt es vor allem an ehrlicher Tiefe und auch an Authentizität (z.B. wird es so dargestellt, wie wenn keines der Kinder unter der Trennung von dem anderen Elternteil leiden würde, was ich für sehr unrealistisch halte, selbst wenn die Beziehung zu diesem nicht besonders gut ist). Meiner Ansicht nach also nicht empfehlenswert, sofern man auf ein bisschen Anspruch, emotionale Tiefe und psychologisch überzeugende Charaktere aus ist.

Von: kristin heinemann-wocadlo aus 44267 Datum: 15.01.2017

kristinheinemann@gmx.de

Da Geschichten, die auf wahren Ereignisse gründen, immer eine gewisse Faszination ausstrahlen, habe ich mir dieses Buch zugelegt. Doch die sprachliche Gestaltung hat mich so enttäuscht, dass ich das Lesen abbrechen musste. Nachdem ich auf S.47 zweimal das Wort "Scheiße" ("Wenn man beziehungstechnisch Scheiße baut/ hatte ich Scheiße gebaut") und auf der gleichen Seite auch zweimal "Oh Gott" ("Oh Gott. Hatte Barabara etwa nach mir gefragt?/Oh Gott. Hatte sie was mitgekriegt") lesen musste, habe ich das Buch zur Seite gelegt. Aus meiner Sicht nicht empfehlenswert. Mich wundert, dass die Autorin Germanistik und Theologie studiert haben soll. Hat auch kein Lektor über das Manuskript geschaut?

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin