Die Frau mit den zwei Gesichtern

Roman

TaschenbuchNEU
10,00 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Eine Frau, die mit allen Wassern gewaschen ist. Ein totgeglaubter Widersacher. Und ein Auftrag, der ihre einzige Chance zu sein scheint...

Noa Stern ist jung, alleinerziehend und hat Geldprobleme. Für ihre Mitmenschen eigentlich eine ganz normale Frau, wissen nur wenige, dass sie auch noch ein anderes Gesicht hat. Eines, das alles andere als durchschnittlich ist. Denn Noa kann mit der Waffe genauso gut umgehen wie mit ihrem Motorrad und kennt als Vermittlerin zwischen dem Establishment und der Berliner Unterwelt jede noch so dreckige Ecke ihres Viertels. Und sie wird von einem der mächtigsten Männer der Hauptstadt erpresst. Mit einem verhassten Kapitel ihrer Vergangenheit, das unter allen Umständen geheim bleiben muss. Sie soll einen gefährlichen Auftrag für ihn erledigen. Noa ahnt nicht, dass mit dem Job nicht nur ihr eigenes Leben, sondern auch das ihrer Tochter auf dem Spiel steht …

»Eines der besten Bücher, das ich über die aktuelle Szene in Berlin gelesen habe.«

Vioces Of The Street (04. Juli 2020)

ORIGINALAUSGABE
Taschenbuch, Klappenbroschur, 400 Seiten, 12,5 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-7341-0701-6
Erschienen am  15. Juni 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Einzelkämpferinnen haben es nicht leicht

Von: Tina aus Herne

23.07.2020

Uwe Wilhelm erschafft hier einige wirklich spannende und interessante Figuren. Da ist Noa Stern, mutig, eigenwillig, emanzipiert, kämpferisch - vor allem im Wortsinne kampferprobt. Neben ihr haben es andere ebenfalls starke Persönlichkeiten schon etwas schwerer, wie z.B. ihre ehemalige Geliebte Alma oder ihre Mutter Rena. Die einzige interessante Männliche Figur ist der Polizist Bukowski, der gerne mal mit seinen eigenen Gedanken redet - was ich immer recht witzig fand :-) Stereotype Teenies Dann gibt es die Figuren, die so uninteressant sind, das der Autor sich mit ihnen nicht besonders viel Mühe gegeben hat. Hier wurde eher auf Vorbilder aus fragwürdigen Nachmittagssendungen des Privatfernsehens zurückgegriffen hat. Tiara ist die Tochter von Samy Moussa und sie ist zickig, dumm, wahnsinnig verwöhnt und gerne mal hysterisch. Noch ein Teenie Ava ist Noas Tochter und sie ist - surprise, surprise - ziemlich naiv und dumm, reichlich zickig und lebt ihren Hang zu Drama und Hysterie ungeniert zu allen unpassenden Gelegenheiten aus. Sehr nervig und recht unrealistisch. Ich habe selber zwei Töchter und einen Sohn - alle schon Erwachsen - und keiner von ihnen oder ihren zahlreichen Freunden hat derart genervt. Spannender Plot Ernsthaft - Kinder fallen nicht fertig vom Himmel, man muss sie schon ein bisschen erziehen und das hätte eine Frau wie Noa sicher besser hinbekommen. Aber mal abgesehen von Uwe Wilhelms recht eindimensionalen Teenager-Bild ging die Geschichte spannend und rasant weiter. Der Krimiplot entwickelt sich immer wieder in andere, neue und überraschende Richtung - mal witzig, mal charmant, mal knallhart und brutal. Nicht erreicht Aber trotz des spannenden Plots und einer sehr starken Frauenfigur als Heldin konnte die Geschichte mich nicht wirklich erreichen. Ich fand nicht nur die stereotypen Teenies nervig, sondern auch die sehr eindimensionalen arabischen Unterweltbanden. Mir wurde hier ein bisschen zu zu viele aktuelle Probleme oberflächlich gemischt und ich fühlte mich schon ein bisschen “zwangsbelehrt” - das mag ich nicht so gerne. Mein Fazit: Die Frau mit den zwei Gesichtern von Uwe Wilhelm hat einen durchaus spannenden Krimiplot, scheitert für mich an" zu viel gewollt". Mir waren hier zu viele unterschiedliche Probleme durcheinander gemixt und dabei wurde dann keines davon ernsthaft behandelt. Schade, denn Noa Stern an sich fand ich wirklich klasse.

Lesen Sie weiter

Eine taffe Frau ...

Von: Angi

14.07.2020

Auf diesen Autor wurde ich durch sein letztes Buch „Die 7 Gründe zu töten“ aufmerksam, denn schon das hat mir extrem gut gefallen. Uwe Wilhelm hat einfach einen sehr mitreißenden, lebendigen, direkten Schreibstil, der den Leser schon auf den ersten Seiten zu fesseln weiß. Zumindest bei mir war es so, dass ich das Buch kaum noch aus der Hand legen mochte. Er beschreibt seine Schauplätze und Figuren sehr eindrücklich, so dass man sich alles bestens vorstellen kann und sich „mittendrin“ fühlt. Auch das richtige Quäntchen Humor fehlt natürlich nicht. Die im Titel besagte Frau ist übrigens Noa Stern, eine sehr taffe 33-jährige, die das Geld für sich und ihre Teenagertochter als Bodyguard für ausschließlich weibliche Kundschaft verdient. Als eines Tages überraschend die Tochter eines Unterweltbosses ihre Dienste in Anspruch nehmen will, steht Noa vor einem gewaltigen Problem. Das vergrößert sich noch immens, als ihr eigener Sprößling ebenfalls in die Sache involviert wird. Schafft sie es auch diesmal, alle zu beschützen – vor allem auch sich selbst? Schon im letzten Buch, das ich von Uwe Wilhelm gelesen hatte, hat er ein ähnliches Hintergrundthema verwendet wie auch hier. Es geht um Clankriminalität, organisiertes Verbrechen und vor allem um den Islam und die dortige Rolle bzw. Behandlung von Frauen. Die Geschichte erscheint sehr lebensecht, man fühlt wirklich mit. Es geht auch stellenweise recht blutig zu, so dass ich mich fast wundere, dass nicht „Thriller“ auf dem Cover steht. Das Buch hat jedenfalls alles, was einen tollen Spannungsroman ausmacht: dunkle Geheimnisse, fesselnde Unterhaltung, Action, unvorhergesehene Wendungen, viele Emotionen – und das alles mit echt sympathischen Figuren. Über einen Fortsetzungsroman mit Noa Stern würde ich mich sehr freuen, sie ist eine prima Protagonistin. Hoffentlich gibt´s bald mehr von ihr zu lesen.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Uwe Wilhelm, geboren 1957 in Hanau, hat Germanistik und Schauspiel studiert. Seit 1987 arbeitet er als Autor für Drehbücher, Theaterstücke und Sachbücher. Er hat mehr als 120 Drehbücher, u. a. für Bernd Eichinger, Katja von Garnier und Til Schweiger, verfasst. Uwe Wilhelm ist verheiratet und lebt mit seiner Familie in Berlin.

Zur AUTORENSEITE

Links

Weitere Bücher des Autors