VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Die Getriebenen Merkel und die Flüchtlingspolitik: Report aus dem Innern der Macht. Aktualisierte Ausgabe 2018

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

ca. € 12,00 [D] inkl. MwSt.
ca. € 12,40 [A] | ca. CHF 16,50*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-328-10290-8

DEMNÄCHST
Erscheint: 10.04.2018

E-Mail bei Erscheinen

Weitere Ausgaben: Gebundenes Buch, eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Der Nummer-1-Bestseller über das dramatischste Kapitel der jüngeren deutschen Geschichte

Die Grenzöffnung für Flüchtlinge im Herbst 2015 hat Deutschland verändert wie kaum ein Ereignis zuvor. Robin Alexander rekonstruiert in seinem für diese Ausgabe aktualisierten Buch die Schlüsselentscheidungen der sechs Schicksalsmonate nach Angela Merkels Entschluss im August. Im Stile eines politischen Krimis zeigt er, dass das, was als planvolles Handeln erschien, in Wahrheit eine Politik des Durchwurstelns, Taktierens und Lavierens war. Und dass die Akteure Getriebene waren, zerrieben zwischen den Zwängen des Amtes und den sich überschlagenden Ereignissen. Ein faszinierender Insiderblick hinter die Kulissen des Kanzleramts.

"Ein Buch als Munition für den Wahlkampf" - welt.de

"Stoff für einen Untersuchungsausschuss" - ciciero.de

"Lektüre, die sein muss" - wiwo.de

"Auf Gedeih und Verderb" - fnp.de

»Ein atemberaubender Bericht aus dem Inneren der Macht. Seite für Seite ein politischer Krimi.«

Markus Lanz

Robin Alexander (Autor)

Robin Alexander, geboren 1975, verfolgt seit 2008 als Hauptstadtkorrespondent der »Welt am Sonntag« die Politik Angela Merkels aus der Nähe. Er ist regelmäßig im ARD-Presseclub und im ZDF-Morgenmagazin zu Gast und war im Bundestagswahlkampf 2013 Co-Moderator von Stefan Raab in der Wahlsendung »Absolute Mehrheit«. 2013 wurde er mit dem renommierten Theodor-Wolff-Preis ausgezeichnet. Alexander lebt mit seiner Frau und drei Kindern in Berlin.

»Ein atemberaubender Bericht aus dem Inneren der Macht. Seite für Seite ein politischer Krimi.«

Markus Lanz

»Ein Buch, das derart den Nerv trifft – besser geht’s kaum.«

Süddeutsche Zeitung

»Was geschah in jenen Wochen, als die Bundesregierung die Kontrolle über die Grenze verlor? Der Bestseller ›Die Getriebenen‹ liefert neue Antworten.«

Spiegel Online

ERSTMALS IM TASCHENBUCH

Originaltitel: Die Getriebenen
Originalverlag: Siedler, München 2017

Taschenbuch, Broschur, 286 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-328-10290-8

ca. € 12,00 [D] | ca. € 12,40 [A] | ca. CHF 16,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Penguin

DEMNÄCHST
Erscheint: 10.04.2018

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Gebundenes Buch)

Die Getriebenen

Von: gosureviews Datum: 30.07.2017

www.gosureviews.blogspot.de

Wer hätte gedacht das deutsche Politik so interessant sein kann? Mit seinem Buch „Die Getriebenen“ gibt Robin Alexander einen gut recherchierten und tiefen Einblick in die Ereignisse rund um die Grenzöffnung für Flüchtlinge im September 2015.
Er rekonstruiert in seinem Buch minutiös die entscheidenden Momente mit erstaunlichen Einblicken hinter die Kulissen des Kanzleramtes. Das Alles ist in einem dermaßen mitreißenden Stil geschrieben, dass es sich wie ein Politikthriller liest. Man bekommt eine gute Einsicht in das politische Manövrieren und Intrigieren deutscher Politiker, welches ihren Kollegen in der USA in keinster Weise nachsteht. Es ist schon erschreckend wie opportunistisch unsere Politiker in einer solchen Krisensituation vorgehen, sei es Merkel, Seehofer, Gabriel und Co. Alles voran gilt aber, bloß keine Verantwortung übernehmen. Robin Alexander zeigt dabei aber auch, wie blauäugig und uninformiert dieser Prozess von statten geht.
Für mich ein wirklich aufschlussreiches und informatives Sachbuch, dass dieses heikle Thema aus einem anderen Sichtwinkel beleuchtet. Es gibt dem Leser ein besseres Verständnis wie und warum es zu diesen Entscheidungen kam. Dabei bleibt der Autor allerdings größtenteils wertungsfrei und überlässt es dem Leser sich einen eigenes Bild aus den dargestellten Tatsachen bilden.

Eine klare Leseempfehlung in diesem Wahljahr!

Flüchtlingskrise als Herausforderung

Von: Curin Datum: 03.06.2017

https://www.lovelybooks.de/mitglied/Curin/

Seitdem im September 2015 die Grenzen geöffnet wurden und tausende Flüchtlinge nach Deutschland strömten, stehen unsere Politiker vor einer riesigen Herausforderung. Robin Alexander versucht in diesem Buch zu zeigen, wie die Entscheidungen vor und nach dem Flüchtlingsstrom getroffen worden sind und gibt dabei einen besonderen Einblick in ein schwieriges Kapitel deutscher Geschichte.
Der Autor Robin Alexander ist Journalist, der schon seit Jahren über das politische Berlin und Angela Merkel berichtet. Durch seine Schilderungen und Einschätzungen erhält man ein fundiertes Bild über die Aktionen und Entscheidungen, die unsere Politiker getroffen haben.
Sehr anschaulich und nachvollziehbar wird zunächst erklärt, wie es überhaupt zur Grenzöffnung kommen konnte. Wer die Nachrichten verfolgt hat, wird natürlich viele Punkte, die im Buch angesprochen werden, zwar schon kennen, aber kann dennoch auch hier schon durch das Reflektieren des Autors etwas Neues erfahren. Dieser zeigt schonungslos auf, wie Politiker sich ihrer Verantwortung entzogen haben und offenbar nicht in der Lage waren, gemeinsam wichtige Entscheidungen bezüglich des Flüchtlingsstroms zu treffen. Dass die Unterbringung und die Versorgung der Geflüchteten gelungen ist, verdankt man letztendlich den vielen Kommunen und Bürgern, die ehrenamtlich geholfen haben.
Auch mit Seehofer hat sich Herr Alexander eingehend beschäftigt und seine Rolle in der Krise ausgelotet. Auch er wird genauso wie Angela Merkel kritisch unter die Lupe genommen.
Besonders interessant ist allerdings die Betrachtung der politischen Beziehung zwischen Merkel und Erdogan. Dieser wird in der Flüchtlingskrise gebraucht und nutzt seine Chance, um die Beitrittsverhandlungen in die EU zu beschleunigen. Während mit ihm verhandelt wird, beschließen andere Staaten die Balkanroute zu schließen, was letztendlich auch Realität wird.
Robin Alexander hat hier ein wichtiges politisches Buch geschrieben, indem wirklich konkret und ohne etwas zu beschönigen die Flüchtlingskrise beleuchtet wird. Man sieht, dass unsere Politiker leider oft nicht schnell genug auf die Ereignisse reagieren konnten und auch nicht immer die Verantwortung, die sie mit ihrem Amt übernommen haben, wahrnehmen.
Für mich ist ,,Die Getriebenen" ein sehr aufschlussreiches Buch, dass mich bis auf ein paar Aspekte überzeugt hat. Ich kann jedem nur empfehlen, dieses Buch vor der Wahl zu lesen.

Voransicht