VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Die Insel der Zitronenblüten Roman

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Klappenbroschur ISBN: 978-3-7341-0433-6

Erschienen:  19.03.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Video

  • Links

  • Service

  • Biblio

Eine kleine Bäckerei auf Mallorca, der Duft des Sommers und ein geheimnisvolles Erbe …

Als Marina von ihrem Erbe erfährt, ahnt sie nicht, dass es ihr ganzes Leben verändern wird. Vor langer Zeit verließ sie ihre Heimat Mallorca und brach den Kontakt zu ihrer Schwester Anna ab. Niemals mehr wollte sie zurückkehren. Doch jetzt wurde ihnen beiden die kleine Bäckerei in Valldemossa vermacht. Auf der Insel angekommen, kann Marina dem Duft von Zitronenbrot nicht widerstehen. Sie weiß, sie sollte das alte Anwesen einfach verkaufen, aber irgendetwas hält sie davon ab – ein Geheimnis, das nur darauf wartet, gelüftet zu werden ...

Wussten Sie, dass Cristina Campos ganz verzaubert war von Franka Potente in dem Film Lola rennt und dass sich zwanzig Jahre später ein großer Traum für sie erfüllte? Zum Interview

Trailer auf YouTube Buchtrailer zu "Die Insel der Zitronenblüten"

»Eine märchenhafte Geschichte mit Tiefgang und sommerlichem Flair.«

TV für mich (03.05.2018)

Cristina Campos (Autorin)

Cristina Campos wurde 1975 in Barcelona geboren und machte ihren Abschluss in Geisteswissenschaften an der Universität von Barcelona. Anschließend studierte sie an der Universität in Heidelberg, wo sie auch das dortige Filmfestival mitorganisierte. Nach ihrer Rückkehr in ihre Heimat widmete sie sich ganz der Filmindustrie und arbeitet inzwischen seit zehn Jahren als Castingagentin für Film und Fernsehen. Nebenbei lebt sie ihre Leidenschaft fürs Schreiben aus. Die Insel der Zitronenblüten ist ihr erster Roman.

»Eine märchenhafte Geschichte mit Tiefgang und sommerlichem Flair.«

TV für mich (03.05.2018)

»Sehr berührender, zu Herzen gehender Roman mit geheimnisvollen Rückblicken und duftigen Rezepten.«

Frankfurter StadtKurier (01.05.2018)

»Leichte Sommerlektüre …«

Wohnen & Garten (27.06.2018)

»Die Geschichte des Romans lädt zum Träumen ein und erschafft mit Worten paradiesische Bilder.«

Hallo München (12.05.2018)

»Ein fesselnder Roman, der glücklich macht.«

schöner monat (25.05.2018)

mehr anzeigen

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Spanischen von Michaela Meßner
Originaltitel: Pan de limón con semillas de amapola
Originalverlag: Editorial Planeta, Barcelona 2016

Taschenbuch, Klappenbroschur, 448 Seiten, 12,5 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-7341-0433-6

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

Erschienen:  19.03.2018

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Schönes Sommerbuch

Von: Yvonne Datum: 10.07.2018

https://www.lovelybooks.de/eingeloggt/Yvonne23/

Titel: Die Insel der Zitronenblüten

Autorin: Cristina Campos

Verlag: Blanvalet

Seiten: 445 Seiten

Preis: 9.99 Euro


Klappentext:

Als Marina von ihrem Erbe erfährt, ahnt sie nicht, dass es ihr ganzes Leben verändert
wird. Vor langer Zeit verließ sie ihre Heimat Mallorca und brach den Kontakt zu ihrer
Schwester Anna ab. Niemals mehr wollte sie zurückkehren. Doch jetzt wurde ihnen die kleine Bäckerrei in Valldemossa vermacht. Auf der Insel angekommen, kann Marina dem duft von Zitronenbrot nicht wiederstehen. Sie weiß, sie sollte das alte Anwesen einfach verkaufen, aber irgendetwas hält sie dabon ab - ein Geheimnis, das nur darauf wartet, gelüftet zu werden....



Meinung:

Das Buchcover hat mir verraten das es eine tolle Sommergeschichte sein muss... und es hat mich kein Stück enttäuscht.... von den ersten Seiten an war ich verzaubert von der Geschichte und habe schon lange nicht mehr so schnell ein Buch in der Abendsonne gelesen....
Die Autorin hat den Roman flüssig und fesselnd geschrieben und genau sowas liebe ich an ein schönen Buch wenn man mich schafft zu packen und genau das ist hier passiert... also für die die noch ein tolles Urlaubsbuch suchen holt es euch..... es ist eine Familiengeschichte mit einem großen Geheimnis......

Hat mich zwiegespalten zurückgelassen

Von: BuchBria Datum: 01.07.2018

buchbria.blogspot.de/

"Die Insel der Zitronenblüten" hat mich leider sehr zwiegespalten zurückgelassen. Ich hatte aufgrund des lebensfrohen Covers sowie des Klappentextes eher eine locker leichte Sommerlektüre erwartet und war mehrfach am überlegen das Buch abzubrechen, aber dann wiederum wollte ich endlich wissen, was das Geheimnis dieser Erbschaft war und wie es mit den beiden Schwestern weitergehen würde.

Als Marina von der Erbschaft einer Bäckerei auf Mallorca erfährt, möchte sie eigentlich nur für wenige Tage dorthin reisen um den Verkauf abzuwickeln. Nur ungern lässt sie ihre Arbeit für Ärzte ohne Grenzen in Äthiopien ruhen, wo wenige Tage zuvor eine Junge Frau bei der Geburt ihrer Tochter verstarb. Dieses Baby, was sie die ersten Tage gemeinsam mit ihrem Lebenspartner versorgte, bringt sie notgedrungen in ein Waisenhaus, doch gleichzeitig fragt sie sich, welches Leben dieses Kind erwarten wird.

Die Schilderungen über Marinas Arbeit bei Ärzte ohne Grenzen fand ich wahnsinnig aufschlussreich und besonders am Anfang der Geschichte auch sehr bedrückend. Ohne zu beschönigen wurde hier auch vieles hinterfragt oder kritisiert, was mich wirklich nachdenklich machte. Durch die sympatische Hauptprotagonistin Marina konnte man sehr gut nachempfinden, welch schwierige und aufreibende Arbeit diese Hilfsorganisation leistet.

Mit Marinas Schwester Anna hatte ich große Schwierigkeiten, da sie mir einerseits leid tat, aber andererseits konnte ich auch nicht nachvollziehen, warum sie mit solch einem Mann über so einen langen Zeitraum verheiratet war. Mich machte das unheimlich wütend wie er mit ihr umging und durch die vielen Rücklicke erfuhr man soviel Abscheuliches, sodass ich nicht verstand, warum Anna nicht längst die Scheidung eingereicht hatte.

Der Schreibstil von Cristina Campos ist einfach und verständlich, sodass man der Geschichte problemlos folgen konnte, aber die vielen Rückblicke, die nach und nach die Kindheit sowie Jugend der Schwestern erzählten, waren mir oftmals zu weit ausschweifend und ich denke, man hätte das alles auch ein wenig abkürzen können. So richtig packen konnte mich dieses Buch leider erst zum Ende hin, als es um Marinas Zukunft ging und sich gleichzeitig die Ereignisse beinahe überschlugen.

Mein Fazit:

Eine gelungene und auch gut durchdachte Grundidee, jedoch schaffte das Buch es leider erst am Schluss mich mitzureißen. Viele Charaktere blieben mir zu blass und die bedrückende Stimmung, die sich wie ein roter Faden durch die Geschichte zog, war nicht das, was ich mir von diesem Buch erwartete.

Pan de Lemon

Von: Bettina Höner aus Paguera/ Mallorca Datum: 09.06.2018

Buchhandlung: Deutsche Buchhandlung Mallorca

Bei dieser Geschichte ist mir ein Tränchen gekullert, so eine ergreifende Geschichte zweier völlig unterschiedlicher Schwestern. Machen Sie sich auf eine wunderschöne Reise durch die Landschaft Mallorcas besuchen Sie die Bäckerei in Valldemossa. Ideal für den Leser der schon einmal auf der Balearen Insel war, beim Lesen bekommt er auf jedenfalls den Wunsch Mallorca zu besuchen.

Voransicht