VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Die Königin der Schatten Die Tearling-Saga 1
Roman

Erika Johansen (1)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-453-31941-7

DEMNÄCHST
Erscheint: 14.05.2018

E-Mail bei Erscheinen

Weitere Ausgaben: Paperback, eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Video

  • Service

  • Biblio

Ein Königreich, das seit vielen Jahren von mächtigen Feinden bedroht wird. Eine junge Herrscherin, die von einem Tag auf den anderen die Verantwortung für Tausende von Menschen übernehmen muss. Und eine uralte Magie, die das Potenzial in sich birgt, ganze Welten zu retten oder zu zerstören ... Für Kelasea Raleigh ist nichts so, wie es sein sollte: Sie hat nie darum gebeten, mit neunzehn Jahren die Königin eines bettelarmen Landes zu werden. Niemand hat sie auf den Hass, der ihr am eigenen Hof entgegenschlägt, vorbereitet. Und nie hätte sie gedacht, dass zwei grundverschiedene Männer die Zukunft ihrer Regentschaft mitbestimmen werden. Hin zum Licht oder hin zum Dunkel ...

ÜBERSICHT ZU ERIKA JOHANSEN

Erika Johansen

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Erika Johansen (Autorin)

Erika Johansen lebt in der San Francisco Bay Area auf, wo sie auch aufgewachsen ist. Sie besuchte das Swarthmore College und wurde Anwältin. Zusätzlich absolvierte sie den renommierten Iowa Writer's Workshop. Eine Rede Barack Obamas über die Freiheit inspirierte sie zu ihrem Debütroman Die Königin der Schatten.

ERSTMALS IM TASCHENBUCH

Aus dem Amerikanischen von Kathrin Wolf
Originaltitel: The Queen of Tearling Book 1
Originalverlag: Harper

Taschenbuch, Broschur, ca. 544 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-453-31941-7

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

DEMNÄCHST
Erscheint: 14.05.2018

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Paperback)

Schwacher Anfang, starkes Ende

Von: K. Datum: 13.09.2017

https://www.instagram.com/buecher.kinder/

Ich hatte leider anfangs Probleme in die Geschichte reinzukommen, mMn lief es für Kelsea viel zu Glatt - und in der ganzen Geschichte macht sie nicht einmal einen Fehler, was ich für ziemlich unwahrscheinlich halte, für so ein junges Mädchen das eigentlich ihr gesamtes Leben lang abgeschottet und nur mit ihren Zieheltern im Wald verbracht hatte. Außerdem - und jetzt könnt ihr mich gerne für oberflächlich halten - fand ich es schade, dass Kelsea selbst wohl nichts hübsches an sich hat, außer ihrer Augen. Wenn ich eine solche Geschichte lese, dann möchte ich zwar nicht, dass die Hauptprotagonistin die Schönheit schlechthin ist, aber sie zumindest mit kurzen Haaren nicht direkt mit einem Kerl verwechselt werden kann, egal wie viel sie auf den Rippen hat. Eine weibliche Hauptprotagonistin sollte auch weiblich aussehen.
Nachdem ich allerdings mich mit mit ersterem abgefunden und an letzteres einigermaßen gewöhnt hatte, wurde das Buch richtig gut. Ich mochte die unterschiedlichen Charaktere (Mace, Fetch, Andalie), auch wenn man noch so gar nicht weiß, wie diese die Geschichte noch im weiteren Verlauf verändern werden. Und auch die rote Königin finde ich wirklich interessant, sie hatte so unterschiedliche Charakterzüge, dass ich nicht glaube, dass sie wirklich die böse Person ist, die sie zu sein scheint.
Auf jeden Fall waren die 540 Seiten wirklich durchgehend mit Action gefüllt und Langeweile kam absolut gar nicht auf. Das Buch hat zwar ein paar Schwächen, dafür machen die Charakterentwicklungen einiges Wett.

Für Fantasyfans ein Muss

Von: Ann-Sophie S.-Reading is like taking a journey Datum: 24.08.2017

readingisliketakingajourney.blogspot.de/

Cover:
Das Cover gefiel mir auf Anhieb. Aus meiner Sicht ist es genauso ansprechend wie passend gestaltet. Das Ambiente des Covers wirkt leicht bedrohlich aber auch geheimnisvoll, sodass man richtig Lust auf die Geschichte von Kelsea bekommt. Damit symbolisiert das Schloss die Handlung sehr gut.


Inhalt:
"Die Königin der Schatten" war für mich ein sehr gelungenes Fantasyabenteuer, das mir als Liebhaber des Genres wahnsinnig viel Spaß gemacht hat!
Man wird in eine faszinierende Welt entführt, die mit tollen Beschreibungen und Karten vor mein inneres Auge gezaubert wurde.
Die gut durchdachte Handlung konnte mich sehr überzeugen durch den abenteuerlichen Charakter. Man versteht die Hintergründe der Geschehnisse immer mehr im Verlauf der Geschichte.
Mich konnte das Buch so fesseln, dass ich es nicht aus der Hand legen konnte. Die überraschenden Wendungen und die fesselnde Handlung rissen mich bis zum Ende mit, sodass ich die Fortsetzung nicht erwarten kann!

Charaktere:
Ich habe mich von Anfang an in die Protagonistin verliebt. Grund dafür war ihre starke Persönlichkeit, die mich auf jeder Seite des Buches beeindruckt hat.
Sie ist eine bescheidene Persönlichkeit, die jedoch so viel Mut mit sich herum trägt, wie man es nicht erwartet hätte. Sie steht mit der Führung ihres Reiches vor einer mehr als großen Herausforderung und wirkt mit ihrer Unsicherheit diesbezüglich aber auch ihrer Stärke angesichts ihrer schwierigen Situation sehr authentisch.
Kelsea war für mich eine wahr Unterhaltung beim Lesen. Aber dem standen die anderen Charaktere in nichts nach, denn sie konnten mich ebenso mit Vielseitigkeit und überzeugendem Handeln begeistern.


Schreibstil:
Dass ich Kelseas Geschichte in einem Rutsch durchgelesen habe, liegt nicht nur an der sehr spannenden Handlung aus der Feder von Erika Johansen, sondern auch an dem sehr angenehmen Stil der Autorin.
Ihr Stil ließ sich so angenehm lesen, dass ich die Dicke des Buches kaum realisierte. Man begleitet dabei nicht nur Kelsea aus der Erzählerperspektive sondern auch andere Charaktere, was mir sehr gefallen hat, da man dadurch einen vielseitigen Einblick in das Geschehen bekommt.
Für mich hat die Autorin nicht nur eine grandiose Geschichte gezaubert, sondern sie auch so erzählt, dass man nicht drumherum kommt, voller Neugierde Kelseas Weg zur Königin zu verfolgen.

Fazit:
Ich kann euch nur dazu raten Kelseas turbulente Geschichte zu erleben! Das Buch konnte in allen Kategorien restlos überzeugen. Eine komplexe, gut durchdachte Handlung, überzeugende Charaktere, fesselnder Schreibstil und Spannung pur!
Wer Lust auf richtig begeisternde Fantasy hat, sollte zur Königin der Schatten greifen!

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Paperback)

Von: Kerstin Hahne aus Bielefeld Datum: 11.08.2015

Buchhandlung: Thalia Universitätsbuchhandlung GmbH

Das Buch hat mir gut gefallen und ich freue mich schon auf die Fortsetzung. Seit einiger Zeit sind ja Prinzessinnen / Königinnen irgendwie trendy, mich hat Prinzessin Kelsea in Teilen sogar an ein Jugendbuch-Produkt aus Ihrem Verlagshause erinnert, nämlich an die anfänglich auch dickere Prinzessin Elisa aus „Der Feuerstein“, die ebenfalls kein Ausbund an Schönheit und Eloquenz ist, aber mit ihren inneren Werten wie Tapferkeit und Loyalität punkten kann und im hoffentlich 2016 erscheinenden Abschlussband alles bekommt, was sie verdient!

Meine Rezi auf thalia.de: Dieses Debüt einer amerikanischen Anwältin ist auf jeden Fall ein Abenteuerroman (mit fantastischen Einsprengseln) und gelungen ist er ihr auch. Ob aus der Story auch eine Trilogie erwachsen wird, bleibt abzuwarten, ich bin jedenfalls gespannt, wie sich die Geschichte der jungen Königin von Tearling und ihrer "Hexenkönigin"-Rivalin vom Nachbarreich Mortmesne entwickeln wird. Momentan haben ja Königinnen durchaus Konjunktur im Fantasybereich, aber die junge Kelsea, die sich nicht durch atemberaubende Schönheit auszeichnet, sondern eher wie ein unwissendes Bauernkind vom Land anmutet, ist mal was anderes. Sie ,die abgeschottet von allem höfischen Leben ,unterrichtet von einer adeligen Historikerin und deren Ehemann, sich einen quasi naiven Blick auf ihr zukünftiges Königreich erhalten hat, konnte nur so vor Attentatsversuchen vielerlei Couleur geschützt werden. Aber mit dem Erreichen ihres 19. Lebensjahres ist die Schonzeit um und Kelsea wird von der ehemaligen Leibgarde ihrer Mutter "nach Hause" eskortiert, wo niemand auch nur einen Penny auf ihr Überleben wetten würde. Manche Wette sollte allerdings nicht zu früh angenommen werden... Erika Johansen lässt den Leser über kleine Zitate vor jedem Kapitel ein wenig Blut lecken: über die Geschichte des kleinen Königreiches, dessen Begründer, aus unseren Zeiten kommend, Europa verlassen hatte, um ein neues besseres Reich zu gründen. Es sollte ohne Drogen, ohne Technik (z.B. digitale Bücher) und mit einem von allen geliebten Königshaus versehen sein, leider gingen medizinische Geräte und Fachwissen "bei der großen Überfahrt" mit Mann und Maus unter und das neue Reich Tearling hat nun als einzigen Reichtum sein fruchtbares Ackerland und seine ebenso fruchtbaren Bewohner anzubieten. Und genau darauf ist sein mächtiges Nachbarreich Mortmesne und dessen magietreibende, verrückte Königin merkwürdigerweise ziemlich scharf. Die Mischung ist klassisch und stimmt einfach: ehrenhafte Gardisten, ein feister Thronanwärter, ränkeschmiedende Priester, gierige Adelige und tragische Verräter ebenso wie Meuchelmörder, seherische Frauen oder gefährliche Diebe und mittendrin die 19jährige Königin, die an ihren Aufgaben wächst und lernen muss mit neuen Fähigkeiten klarzukommen... Lohnt sich, viel Spaß!!!

Schöne Fantasy zum Abtauchen war das und breit einsetzbar, ich werde mein Exemplar demnächst mal wandern lassen und bin gespannt auf die Resonanz…

Von: Claudia Hemberger aus Friedrichshafen Datum: 12.06.2015

Buchhandlung: Buchhandlung RavensBuch GmbH

Ich muss sagen, es hat mich sehr positiv überrascht! Ich war Eingangs etwas skeptisch, da es ein Erstling ist, aber Johansen hat mich überzeugt. Sehr interessante (Neben-)Charaktere, ein spannender Konflikt und eine so erfrischend neue, emanzipierte (!) Protagonistin! Und auch das Setting mit dem gespaltenen Land nach der geheimnisvollen Überfahrt fand ich gelungen. Es war wirklich ein Vergnügen Kelsea auf ihrem Weg zu begleiten und ich freue mich schon darauf, wenn es weiter geht - und auch auf den Film, den ich mir auf jeden Fall anschauen muss.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin