Die Königin schweigt

Roman

(4)
Die Königin schweigt
Taschenbuch
10,00 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Fanny, die »Königin«, ist eine vom Schicksal immer wieder hart getroffene Frau, die ihren Lebensabend alleine verbringt und über alles Vergangene schweigt. Auch das Tagebuch auf ihrem Nachtkästchen, ein Geschenk ihrer Enkelin, lässt Fanny unberührt liegen, statt es mit den Tragödien des Erlebten zu füllen. Doch in Tagträumen und schlaflosen Nächten kann sie sich der Erinnerungen nicht erwehren, und so zieht ihr ganzes Leben in aufwühlenden Bildern an ihr vorbei: beginnend mit der Kindheit auf dem elterlichen Hof in den 1930er-Jahren bis zu ihrem nahenden Tod. Das Romandebüt der jungen österreichischen Autorin wurde mehrfach ausgezeichnet und fand in der Presse große Beachtung.

»Fanny, die Tochter vom Hof in der Senke, könnte die jüngere Schwester sein von Seethalers stoisch duldendem Held.«

Maria Frisé, FAZ

Originaltitel: Die Königin schweigt
Originalverlag: Droschl
Taschenbuch, Broschur, 208 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-442-71705-7
Erschienen am  09. September 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Eine berührende Geschichte

Von: das_lese_wesen

01.02.2020

#laurafreudenthaler erzählt die Geschichte von Fanny. Einer alter Frau, die sich gegen das Erinnern und das Erzählen sperrt. Gegen das Zurückblicken auf ihr von Verlusten bestimmtes Leben. Denn so sehr Fanny auch versucht, die Vergangenheit fern zu halten, so mächtig drängt sie sich in ihre Gegenwart. Das Buch ist aus einer großen Anzahl von kurzen Kapiteln aufgebaut. Meist kaum zwei Seiten, manchmal nur eine halbe Seite lang, fängt sie die verschiedenen Ereignisse ein, aus denen Fannys Leben besteht. #dieköniginschweigt ist ein leises Buch. Feinsinnig. Eindrucksvoll. Anders, aber brillant erzählt. Vordergründig schlicht und einfach, doch bei genauerem Betrachten sehr bewusst und kunstvoll ausgearbeitet. [Unbezahlte Werbung]

Lesen Sie weiter

Berührende Geschichte

Von: fabulabooks

18.11.2019

"Die Königin schweigt" von Laura Freudenthaler ist schon vor zwei Jahren in einem kleineren österreichischen Verlag erschienen und nun vom Btb-Verlag als Taschenbuch aufgelegt worden. Der Roman erzählt die Geschichte einer älteren Dame namens Fanny, die ein Erinnerungsbuch von ihrer Enkelin geschenkt bekommt, um dort ihr Leben auf Papier zu bringen. Fanny möchte sich jedoch nicht an ihr Leben erinnern, da es von vielen Schicksalsschlägen gezeichnet ist. Und dennoch lösen diese leeren Seiten etwas in ihr aus und sie nimmt die LeserInnen mit auf eine Reise durch ihre Lebensgeschichte. In kurzen Kapiteln erzählt sie von ihrer Vergangenheit und springt dabei auch immer wieder in die Gegenwart, um Erinnerungsstücke zu verknüpfen. Für mich persönlich war dieser Roman ein wahrer Juwel. Fanny hat mich sehr an meine eigene Großmutter erinnert und es gab viele Situationen, in denen ich sie eins zu eins wiedererkannt habe. Diese Tatsache hat mir das Buch sehr nahegebracht und der Schluss hat mich letztendlich auch zu Tränen gerührt. Aber nicht nur der persönliche Bezug hat mich begeistern können, auch die zurückhaltende und sehr authentische Atmosphäre sowie der klare und präzise Schreibstil konnten mich absolut überzeugen. Laura Freudenthaler hat es mit ihrem sehr ruhigen Roman über eine starke, stolze und sich immer durch Leben kämpfende Frau geschafft, mich so zu berühren, dass mir diese Geschichte noch lange im Gedächtnis bleiben wird und für mich ein absolutes Highlight ist.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Laura Freudenthaler

Laura Freudenthaler, geboren 1984 in Salzburg. Studium der Germanistik, Philosophie und Gender Studies, lebt in Wien. Für Die Königin schweigt erhielt sie den Förderpreis zum Bremer Literaturpreis 2018, der Roman wurde als bestes deutschsprachiges Debüt beim Festival du premier Roman 2018 in Chambéry ausgezeichnet.

Zur AUTORENSEITE

Pressestimmen

»...unaufgeregt und präzise und dabei mit einer Dezenz, die ihre Protagonistin nicht ausstellt, aber die auch nichts verschweigt.«

Wiebke Porombka, DIE ZEIT

»Eine fabelhafte Autorin.«

Heinz Sichrovsky, ORF III erLesen

»Ein Buch, das mit ungeheurer Kraft beweist, was Sprache kann; ganz still und stilvoll bezaubern! Unbedingt lesen.«

Literaturblatt.ch

Kategorien

Schlagworte