VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Die Liebe, das Glück und ein Todesfall Roman

Kundenrezensionen (28)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-442-48213-9

Erschienen: 14.03.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Maia stellt keine hohen Ansprüche ans Leben, aber etwas mehr als eine Sozialwohnung und ein Couchpotato-Mann wäre schön. Mit diversen Putzstellen versucht sie, ihre kleine Familie über Wasser zu halten – umso tiefer sitzt der Schock, als sie erfährt, dass ihre Lieblingskundin, eine nette Professorin, verstorben ist. Doch dann die Überraschung: Maia wurde im Testament bedacht, vielmehr: Maias Kinder. Aus dem Nachlass soll das Geld für eine teure Privatschule bestritten werden. Und plötzlich finden sich Maia und ihre Kinder in einer Welt wieder, in der ein Leben ohne Bio-Obst und Geigenunterricht undenkbar ist – und in der ein hinreißender Lehrer Maias Herz höher schlagen lässt ...

»Unterhaltsam, wunderbar geschrieben und sehr, sehr komisch. Zum Verlieben!«

www.chicklitclub.com

Kerry Fisher (Autorin)

Kerry Fisher, die fließend Italienisch, Spanisch und Französisch spricht, ist in Peterborough aufgewachsen und lebt heute mit ihrem Ehemann, ihren zwei wundervollen Kindern und dem Familienhund Poppy in Surrey. Im Anschluss an ihr Studium an der Bath University hat sie an der City University ein Aufbaustudium zur Journalistin absolviert – um nach einigen Jahren in ihrem vermeintlichen Traumjob zu erkennen, dass sie in Wahrheit vom Bücherschreiben träumt. Mehr Informationen zur Kerry Fisher unter: www.kerryfisherauthor.com und www.facebook.com/kerryfisherauthor.

»Unterhaltsam, wunderbar geschrieben und sehr, sehr komisch. Zum Verlieben!«

www.chicklitclub.com

»Brillant!«

Authors and Books UK

»Herzerwärmend und herrlich komisch!«

www.handwrittengirl.com

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Englischen von Marie-Luise Bezzenberger
Originaltitel: The School Gate Survival Guide
Originalverlag: Avon

Taschenbuch, Broschur, 416 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-442-48213-9

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Goldmann

Erschienen: 14.03.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

~ lockerleichte Leselektüre à la Aschenputtel ~

Von: BuchstabenZauber Datum: 13.09.2016

https://www.facebook.com/BuchstabenZauber-1646351098986141/

Klappentext:
Maia stellt keine hohen Ansprüche ans Leben, aber etwas mehr als eine Sozialwohnung und ein Couchpotato-Mann wäre schön. Mit diversen Putzstellen versucht sie, ihre kleine Familie über Wasser zu halten – umso tiefer sitzt der Schock, als sie erfährt, dass ihre Lieblingskundin, eine nette Professorin, verstorben ist.
Doch dann die Überraschung: Maia wurde im Testament bedacht, vielmehr: Maias Kinder. Aus dem Nachlass soll das Geld für eine teure Privatschule bestritten werden. Und plötzlich finden sich Maia und ihre Kinder in einer Welt wieder, in der ein Leben ohne Bio-Obst und Geigenunterricht undenkbar ist – und in der ein hinreißender Lehrer Maias Herz höher schlagen lässt.

~ * ~ * ~ * ~

Mit ihrem Debüt "Die Liebe, das Glück und ein Todesfall" ist Kerry Fisher ein witziger & charmanter Chick-lit-Roman gelungen.
Die Geschichte lässt den Leser an eine moderne Version von Aschenputtel denken, in der ein "Prinz" auftaucht & das Mädchen zur Prinzessin erhebt & die Beiden glücklich bis an ihr Lebensende leben.

Ich muss zugeben, dass mich anfangs der Schreibstil sehr befremdet hat, da die Umgangssprache & Ausdrucksweise der Protagonisten sehr derb, unhöflich und heruntergekommen daher kommt -
typisch für die sozialschwachen Viertel großer Städte.
Im weiterem Verlauf des Buches wird allerdings klar, dass die Autorin diese Schreibart durchaus als Stilmittel eingesetzt hat, um die sozialen Verhältnisse bzw. Umgangsformen zu veranschaulichen.

Durch die glücklichen Fügungen in Maias Leben lernen ihre Kinder und sie eine Welt ausserhalb von Gerichtsvollzieher, Putzjobs & Geldmangel kennen & lieben.
Denn nun können ihr Sohn Harley & ihre Tochter Bronte die Bildung und Förderung einer Eliteschule geniessen, was bei den Beiden ungeahnte Fähigkeiten & Fertigkeiten zu Tage fördert.

Während sich Maia mit anderen Müttern der Privatschule anfreundet & ihr Leben neu ordnet, entwickelt sich ihr Lebensgefährte Colin nicht weiter & bleibt in seinem asozialen Umfeld gefangen.
Und dies wird im weiteren Verlauf des Buches sehr gut an der Sprache deutlich, denn Maia ist aus der "Gossensprache" und den unordentlich ausgesprochenen Wörtern & Flüchen herausgewachsen, während Colin sich nicht weiterentwickeln konnte bzw. wollte.

Obwohl die Autorin gekonnt ein paar Überraschungen mit eingebaut hat, ist die Geschichte sehr vorhersehbar und hält wenig Spannung bereit.
Dies tut dem Buch dennoch keinen Abbruch, denn manchmal braucht man einfach eine leichte Lektüre zum Abschalten & Träumen.

Fazit:
Ein lockerleichter Lesespaß mit sympathischen Protagonisten & einer Story à la Aschenputtel.

Ein Roman, der mich absolut positiv überrascht hat

Von: Mom's favorites and more Datum: 16.08.2016

momsfavoritesandmore.com

Heute ist schon wieder Dienstag, also Buchtag bei Mom’s favorites and more. In meinen Freitagslieblingen hatte ich euch vor einigen Wochen schon von diesem Buch berichtet und heute möchte ich es euch endlich vorstellen. Bei diesem Roman von Kerry Fisher wusste ich erst nicht so recht, was mich erwartet. Der Titel klang schon recht kitschig, der Klappentext hingegen wirklich interessant. Ich lies mich also darauf ein und bin absolut positiv überrascht. Ich mag Romane, in denen die Protagonisten ihr Leben neu ordnen bzw. einen Neuanfang wagen, ob nun aus einem eigenen inneren Bedürfnis heraus oder durch einen Anstoß von außen.

Amaia Etxeleku, genannt Maia, hätte vermutlich ihr tristes Leben als Reinigungskraft mit zwei Kindern und Mann in einer Sozialwohnung weitergelebt, hätte nicht ein Testament ihrem Leben eine grundlegende Wendung gegeben bzw. eigentlich dem Leben ihrer Kinder. Ihre Lieblingskundin, eine Professorin, verstirbt und Maia wird zur Testamentseröffnung geladen. Die Professorin hat verfügt, dass Maias Kinder ihre Schulausbildung an einer teuren Privatschule fortsetzen können und das Schulgeld hierfür aus ihrem Nachlass bezahlt wird. Nach kurzer Bedenkzeit entscheidet sich Maia für diese einmalige Chance, doch diese Entscheidung bringt auch einige Herausforderungen mit sich. Denn nicht nur die Kinder wechseln in eine andere Schule sondern auch Maia findet sich plötzlich in einer ganz anderen Welt wieder. Der Welt der Reichen und Schönen, in der Existenzängste, wie sie Maia hat, keine Rolle spielen und in der sie sich dennoch, der Kinder zu Liebe, zurecht finden und behaupten muss. Und dann ist da noch dieser Lehrer, vor dem sie anfangs großen Respekt hat, schließlich immer mehr zu einem Vertrauten wird und letztendlich ihr Herz erobert.

Ein wirklich fesselnder Roman, der mehr bietet, als es anfangs den Anschein machen wollte. Maias Geschichte hat mich gepackt und in den Bann gezogen und erst wieder losgelassen, nachdem die letzte Seite gelesen war. Ich wirklich toller Roman, den ich euch nur empfehlen kann.
Eure Sylvi

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin