Die Mühlenschwestern - Die Liebe kennt den Weg zurück

Roman

TaschenbuchNEU
10,99 [D] inkl. MwSt.
11,30 [A] | CHF 16,90 * (* empf. VK-Preis)

Wir lieben unsere Buchhandlungen!
Machen Sie mit bei #BuchladenLiebe und bestellen Sie wenn möglich bei Ihrer lokalen Buchhandlung.

Manchmal muss man zu seinen Wurzeln zurückkehren, um die Liebe zu finden ...

Als Fotografin um die Welt reisen! Das war immer Hannahs Traum. Und so ließ sie die Heimat hinter sich, um das Leben durch ihr Kameraobjektiv zu entdecken. Doch nun, mit Ende Zwanzig, kehrt Hannah traumatisiert nach Sternmoos zurück. Ihre Welt ist nach einem tragischen Unfall in Südamerika nicht mehr dieselbe. Sie hofft, in der alten Mühle ihrer Tante Lou, bei ihren beiden Schwestern Rosa und Antonia, Trost zu finden. Doch kaum Zuhause angekommen, trifft sie auf Jakob, ihre erste große Liebe. Und Hannah wird klar, dass sie ihre Vergangenheit noch lange nicht hinter sich gelassen hat ...


ORIGINALAUSGABE
Taschenbuch, Klappenbroschur, 480 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-453-42425-8
Erschienen am  09. März 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.
Gewinnspiel zum Buch

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Berchtesgadener Land, Deutschland

Die Mühlenschwestern-Trilogie

Leserstimmen

Toller Auftakt

Von: lischens_buecherwelt

04.05.2020

Das Cover passt optisch sehr gut zur Geschichte. Die Berge im Hintergrund und die landschaftliche Romantik fügen sich perfekt in den Roman ein, Die Geschichte geht um die jüngste der drei Falkenberg Schwestern, um Hannah. Sie ist Fotografin und überall auf der Welt unterwegs. Der Beginn ist direkt sehr dramatisch, denn Hannah hat einen schweren Unfall im Ausland. Dies hat mir als Start sehr gut gefallen, denn es lässt einen schnell in die Geschichte eintauchen. Hannah ist mir ebenso schnell sympathisch und ich habe von Beginn an mit ihr mitgelitten. Trotz des tragischen Unfalls, zu Beginn wurde die Geschichte sehr romantisch und liebevoll. Ich fand die Entwicklung von Hannah sehr gut beschrieben, hier hat die Autorin wirklich Meisterleistung erbracht. Besonders gut fand ich es, dass ihr Jugendliebe Jakob ihr geholfen hat, den Unfall zu verarbeiten. Jakob muss man lieben. Er ist ein sehr liebevoller und fürsorglicher Mann, den man ebenso wie Hannah sehr schnell in sein Herz geschlossen hat. Die landschaftlichen Beschreibungen rund um den Ort Sternmoos, wo Hannah nach dem Unfall wieder bei ihrer Familie unterkommt, sind einfach herrlich. Genauso stellt man sich das Berchtesgadenerland vor: idyllisch, romantisch, traumhaft, ländlich. Die Nebenprotagonisten hatten alle ihre bestimmten Rollen, die sehr gut zur gesamt Geschichte gepasst haben. Dadurch das der Roman in der Erzählerform geschrieben war, hat man immer mal wieder etwas von den Nebenrollen mitbekommen. Dies hat mir unheimlich gut gefallen. Ich hoffe sehr, das man in den Folgebänden zu deren Geschichten noch mehr erfährt. Besonders das Leben von Hannahs Tante Lou hat mich sehr angesprochen und für einige Verwirrungen gesorgt. Dies gab der Geschichte den Kick und ich fand es wirklich sehr spannend. Die Schreibweise der Autorin war von Anfang an sehr locker und leicht und hat mir unheimlich gut gefallen. Die Kapitel hatten für mich eine sehr angenehme Länge. Der Wechsel des zu erzählenden Protagonisten war zu jeder Zeit klar und deutlich erkennbar. Mein Fazit: Eine sehr gelungener erster Band. Von Drama, Spannung, über Liebe und Romantik war alles dabei. Ich freu mich sehr auf die Folgebände der Mühlenschwestern. 4/5⭐️

Lesen Sie weiter

Eine tolle Geschichte, die das Herz berührt!

Von: zauberblume

25.04.2020

In ihrem neuen Roman „Die Mühlenschwestern“ entführt uns die Autorin nach Sternmoos. Hier am Sternsee dürfen wir Hannah und ihre Schwestern und noch zahlreiche wunderbare Menschen kennen lernen. Hannah hat mit 18 Jahren ihren Heimatort und ihre Jugendliebe verlassen und ist nach Hamburg gezogen. Hier hat sie sich ihren Traum erfüllt und ist eine erfolgreiche Fotografin geworden, die auf der ganzen Welt unterwegs ist. Doch nun mit Ende 20 kehrt sie nach einem tragischen Unglücksfall in Südamerika nach Sternmoos zurück. Im Kreise ihrer Familie sucht sie Trost, denn von heute auf morgen hat sich ihr ganzes Leben verändert. Zuhause holt sie jedoch die Vergangenheit ein, denn sie trifft auf ihre Jugendliebe Jakob…. Einfach wunderschön! Der Schreibstil der Autorin hat mich auch dieses Mal total begeistert. Ich kann mir Sternmoos so gut vorstellen, sehe die Mühle von Lou und ihren herrlichen Hofladen. Und am herrlichen Sternsee kann man den Alltag beim Betrachten der Sterne wirklich vergessen. Außerdem lerne ich ja eine liebenswerte Protagonistin kennen. Hannah – die sich als Fotografin einen Namen gemacht hat - wollte mit 18 die Welt erobern, fühlte sich eingeengt in Sternmoos. Aber als sie jetzt zurückkehrt spürt sie plötzlich das Gefühl von Heimat und Zugehörigkeit. Sie weiß plötzlich, wo ihre Wurzeln sind. Und dazu tragen auch ihre Schwestern, Tante Lou und natürlich ihre Eltern bei. Und dann ist da natürlich noch Jakob, der sich hier in Sternmoos auch seinen Traum verwirklicht hat. Und als die beiden aufeinandertreffen scheint ein altes Feuer zu entflammen. Doch es möglich an alte Zeit anzuknüpfen. Ein gefühlvolle Geschichte, die mich manchmal sehr berührt hat. Denn nicht nur Hannah hat mit der Vergangenheit zu kämpfen, da ist ja auch noch Tante Lou, die ein Geheimnis umhüllt. Ein tolles Lesevergnügen der Extraklasse, das mir unterhaltsame Lesestunden beschert hat. Für mich eine absolute Traumlektüre, die 5 Sterne verdient. Und ich freue mich schon riesig auf die Fortsetzung.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Jana Lukas

Was tun, wenn man zwei Traumberufe hat? Jana Lukas entschied sich nach dem Abitur, zunächst den bodenständigeren ihrer beiden Träume zu verwirklichen und Polizistin zu werden. Nach über zehn Jahren bei der Kriminalpolizei wagte sie sich an ihren ersten romantischen Thriller und erzählt seitdem von großen Gefühlen und temperamentvollen Charakteren. Denn ihr Motto lautet: Es gibt nicht viele Garantien im Leben … aber zumindest in ihren Romanen ist ein Happy End garantiert. Immer!

Zur AUTORENSEITE

Weitere Bücher der Autorin