VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Die Perspektive des Gärtners Roman

Kundenrezensionen (1)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Leinen ISBN: 978-3-442-74875-4

Erschienen: 08.12.2014
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Geschenkausgabe im kleinen Format, bedrucktes Ganzleinen mit Lesebändchen.

Wo ist Sarah? Seit vierzehn Monaten ist Erik und Winnie Steinbecks vierjährige Tochter verschwunden. Offensichtlich wurde sie entführt. Von einem fremden Mann auf der Straße aufgegriffen, verschleppt in einem dunklen Wagen. Danach verliert sich die Spur. Kein Erpresserbrief. Kein Hinweis auf mögliche Täter. Um Abstand zu gewinnen überredet Winnie Erik in die USA zu ziehen, nach New York. Doch das Ehepaar entfernt sich immer weiter voneinander. Dann entdeckt Erik, dass Winnie sich heimlich aus dem Haus schleicht, wenn er fort ist. Und nicht nur das: Sie pflegt obskure Bekanntschaften, die sie verleugnet. Und es stellt sich heraus, dass sie Erik nicht die Wahrheit gesagt hat, über ihre Vergangenheit …

DIE WERKE VON HÅKAN NESSER IM ÜBERBLICK

Håkan Nesser, von Kritik wie Publikum gefeierter Star am Himmel der traditionsreichen schwedischen Kriminalliteratur, ist nicht nur ein excellenter Spannungsschriftsteller, sondern auch ein meisterhafter Menschenkenner, der mit den Abgründen der menschlichen Seele ebenso vertraut ist wie mit der Auflösung eines Falles.

Weitere Informationen unter www.hakan-nesser.de

Die Van-Veeteren-Krimis

Gunnar Barbarotti

Doppelbände

Einzelromane

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Håkan Nesser (Autor)

Håkan Nesser, geboren 1950, ist einer der beliebtesten Schriftsteller Schwedens. Für seine Kriminalromane erhielt er zahlreiche Auszeichnungen, sie sind in über zwanzig Sprachen übersetzt und mehrmals erfolgreich verfilmt worden. Håkan Nesser lebt in Stockholm und auf Gotland.

Aus dem Schwedischen von Christel Hildebrandt
Originaltitel: Maskarna på Carmine Street
Originalverlag: A.Boniers Forlag

Taschenbuch, Leinen, 384 Seiten, 9,0 x 15,0 cm, 1 s/w Abbildung

ISBN: 978-3-442-74875-4

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: btb

Erschienen: 08.12.2014

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Weniger Spannung, mehr Charaktere

Von: JogiExperience Datum: 06.03.2015

jogiexperience.blogspot.de/search/label/B%C3%BCcher

Den schwedischen Autor Håkan Nesser kannte ich bis dato nur durch seine fiktiven Inspektoren Barbarotti und Van Veteren. In „Die Perspektive des Gärtners“ schaut der Schriftsteller Erik durchs Fenster und beobachtet, wie seine vier jährige Tochter bei einem unbekannten Mann in dessen grünes Auto steigt. Die Polizei tappt in der Folge im Dunkeln, keine Leiche und kein Erpresserschreiben. Um dem Leidensdruck ein wenig zu entgehen, ziehen Erik und seine Frau Winnie nach New York in eine kleine, aber sündhaft teure Wohnung um. Etwa 14 Monate nach dem Verschwinden des Kindes verändert sich Winnie und Erik mutmaßt, dass seine Frau ihm etwas verheimlicht. Und dann ist sich Winnie sicher, dass das kleine Mädchen lebt und verlässt auf unbestimmte Zeit die gemeinsame Wohnung.

„Die Perspektive des Gärtners“ ist an sich kein typischer Krimi. Das Buch baut weniger auf Spannung, als auf das Beschreiben der jeweiligen Charaktere. Dabei dominieren zwei unterschiedliche Handlungsstränge. Aus der Ich-Perspektive beschreibt Erik die Gegenwart, mit Trauer, kaum vorhandener Zuversicht und dem Zerbrechen einer einst glücklichen Ehe, und aus der Vergangenheit berichtet er vom Kennenlernen, vom erfolgreichen Malen und Schreiben.

Nesser benutzt einen eher poetischen Stil als uns mit rasanter Spannung und dramaturgischen Wendungen in den Bann zu ziehen. Der Autor ist neben Mankell einer der erfolgreichsten skandinavischen Schriftsteller und schreibt doch so anders. Und das ist auch gut so. Das macht diesen Autor zu einer ständigen Empfehlung. Einzig: Die Übersetzung von Christel Hildebrandt erscheint mir an wenigen Stellen etwas unglücklich.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors