VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Die Rivalin der Königin Ein Tudor-Roman

Die Welt der Tudors (3)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

ca. € 10,00 [D] inkl. MwSt.
ca. € 10,30 [A] | ca. CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-328-10338-7

DEMNÄCHST
Erscheint:  10.12.2018

Weitere Ausgaben: Gebundenes Buch, eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Großes Format, kleiner Preis!

Mit 18 Jahren wird Penelope Devereux Hofdame von Elisabeth I. Dort, in einer Welt voll gnadenloser Rivalität und bösartiger Intrigen, gilt es, sich die Gunst der alternden Königin zu sichern. Aber Penelope weiß, dass sie sich nicht nur auf das Wohlwollen der Regentin verlassen kann. Als sie gezwungen wird zu heiraten, obwohl ihr Herz einem anderen gehört, beschließt Penelope, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen. Charmant und raffiniert schmiedet sie Allianzen. Doch Robert Cecil, der mächtigste Minister am Hof, will Penelope und ihre Familie um jeden Preis vernichten. Und auch der Königin ist sie allmählich ein Dorn im Auge ...

»Eine glamouröse Geschichte von kriegstüchtigen Dichtern, extravaganten Höflingen und schamlosen Lieben; sie ist geistreich, scharfsichtig und dramatisch.«

Sunday Express

ÜBERSICHT ZU ELIZABETH FREMANTLE

Mitreißend und faktenreich. Opulente historische Romane aus der Tudor-Zeit

Die Welt der Tudors

Erzählt werden Geschichten faszinierender Frauen am englischen Hofe, in denen die Zeit der Tudors zum Leben erweckt wird.

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Elizabeth Fremantle (Autorin)

Elizabeth Fremantle hat als Journalistin für Magazine wie »Elle«, »Vogue« und »Vanity Fair« gearbeitet. »Die Rivalin der Königin« ist der dritte Roman, in dem sie die Welt der Tudors zum Leben erweckt. Elizabeth Fremantle lebt in London.

»Eine glamouröse Geschichte von kriegstüchtigen Dichtern, extravaganten Höflingen und schamlosen Lieben; sie ist geistreich, scharfsichtig und dramatisch.«

Sunday Express

»Das Tudor-Personal ist bei Schreibern wie Lesern historischer Romane beliebt. ›Im Schatten der Königin‹ ist der zweite Teil einer tollen Trilogie.«

Brigitte

ERSTMALS IM TASCHENBUCH

Aus dem Englischen von Sabine Herting
Originaltitel: Watch the Lady
Originalverlag: Michael Joseph (Penguin Books), London 2015

Taschenbuch, Broschur, 480 Seiten, 13,5 x 20,6 cm

ISBN: 978-3-328-10338-7

ca. € 10,00 [D] | ca. € 10,30 [A] | ca. CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Penguin

DEMNÄCHST
Erscheint:  10.12.2018

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Gebundenes Buch)

Viele Fäden werden gezogen

Von: anja Datum: 13.12.2017

https://www.facebook.com/Leseratteundleseente/

Für Penelope eröffnet sich eine ganz neue Welt, als sie in den königlichen Hof aufgenommen wird.Anfangs ist sie ganz überwältig von all den Leuten ,den Hofdamen mit ihren schönen Kleidern, und der Königin Elizabeth der 1.
Aber Penelope wurde auch gewarnt,das alles nur schein ist,und sie hinter die Fassade von allen schauen soll.Und auch ihre Ohren offen halten sollte.
Die Gunst der Königin kann sie rasch mit ihren Charme erobern.
So sitzt sie an forderster Stelle ,immer nah bei der Königin,und bekommt viele Intrigen und Machenschaften der anderen Hofangestellten mit.
Aber sie spürt rasch das die Königin,sich nicht an der Nase rumführen lässt und rasche Entscheidungen trifft,die nicht für jeden gut ausgehen.
Penelope hat aber auch einen Erzfeind,Robert Cecil,mächtigster Minister der Majestät,behält Penelope gut im Auge.Und er fiebert auf den Richtigen Moment drauf zu.
Wie dieses Ränkespiel zwischen den beiden ausgehen wird,müsst ihr schon selber lesen.


Mir hat es sehr gut gefallen das der eine Teil des Buches erst aus Penelopes und später der nächste Teil aus Cecil's Sicht geschrieben war.So konnte ich beide Charaktere besser kennenlernen.
Und es gab vieles über beide zu erfahren, und viele Überraschungen haben mich erwartet.
Das Buch ist sehr flüssig/fesselnd und interessant geschrieben.
Es stört auch nicht das ich nun erst den dritten Teil dieser Reihe gelesen habe,so hat es mich neugierig auf die ersten beiden Teile gemacht.
Vielen Dank auch an den Bertelsmann-Verlag ,der mir dieses Buch zur Verfügung gestellt hat.

Liebe, Intrigen, Macht und Geschichte

Von: Bunter Lesesessel Datum: 04.12.2017

www.bunterlesesessel.blogspot.com

In ihrem Buch "Die Rivalin der Königin" beschreibt die Autorin Elisabeth Fremantle das Leben von Penelope Devereux, einer Hofdame von Elisabeth I. Spannend und lebendig erzählt sie uns von der mutigen jungen Frau. Als Patenkind der englischen Königin wird Penelope bereits mit 18 Jahren in den Kreis der Hofdamen berufen und ist von nun an den Launen der Königin ausgesetzt. Da Penelopes Mutter von der Königin in die Verbannung geschickt wurde, liegt es in Penelopes Händen, die Gunst der Königin für die Familie Devereux zurückzugewinnen. Auch um die Macht ihres Bruders Lord Essex zu stärken und auszubauen beginnt die schöne Penelope ein raffiniertes Netz aus Intrigen und Allianzen zu spinnen. Dabei ist ihr größter Widersacher Robert Cecil, der wichtigste Minister der Königin. Ihre große Liebe ist der Dichter und Soldat Philip Sydney, dessen Sonette bis heute überliefert sind. Aus politischem Kalkül muss sie aber den ihr unsympathischen Robert Rich heiraten.

Wie schon in ihren ersten beiden Büchern erweckt die Autorin die englische Geschichte wieder zum Leben. Sehr authentisch erzählt sie die wahre Geschichte der Protagonistin, so dass man als Leser einen tiefen Einblick in das Leben bei Hofe und in die Politik der Tudorzeit bekommt. Schöne Beschreibungen von einzelnen Szenen runden das Bild ab. So spielen die Knappen zum Beispiel nach einem Turnier sie seien Ritter, probieren Rüstung und Helm ihrer Herrschaft aus und haben dabei jede Menge Spaß. Genau so wie man sich das bei Heranwachsenden vorstellen kann. Überhaupt bringt uns die Autorin die einzelnen Charaktere so nahe, dass man wirklich viele Parallelen zum Menschen im 21. Jahrhundert entdecken kann. Bestimmte Charakterzüge lassen sich damals wie heute erkennen. Da sind die Machtbesessenen, die Eitlen, die Treuen, die Verräter, die Intriganten und die Leute, die ihr Fähnlein immer nach dem Wind richten. Solche und Solche gibt es immer in jedem Land und zu jeder Zeit.

Auch dieses Buch hat mir wieder Spaß gemacht zu lesen. Es ist lebendig und hat einen schönen Sprachstil. Einen kleinen Punktabzug muss ich für die Einführung der Personen am Anfang des Buches geben. Wer in der Tudorzeit nicht bewandert ist, muss sich erstmal durch jede Menge Namen kämpfen. Nach den ersten zwei Kapiteln habe ich mir erst mal im Internet noch einige Informationen über das Elisabethanische Zeitalter angelesen, damit ich die Personen und Ereignisse aus dem Buch besser einordnen konnte. Insgesamt gebe ich aber wieder die Bestnote für diesen intelligent geschriebenen historischen Roman. Wer Freude an historischen Erzählungen hat, dem kann ich dieses Porträt einer außergewöhnlichen Frau nur ans Herz legen.

Die drei Bände der Autorin „Spiel der Königin“, „Im Schatten der Königin“ sowie „Die Rivalin der Königin“ sind unabhängig voneinander zu lesen.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin