Die Rosengärtnerin

Roman

Taschenbuch
9,99 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Wo wilde Rosen ein altes Herrenhaus umranken, sucht eine Frau nach ihren Wurzeln ...

Frankreich 1958: Jeanne verzaubert in den Fünfzigerjahren ganz Paris mit ihren Chansons. Nun lebt sie mit ihrem Mann in einem Château im malerischen Loire-Tal und widmet sich leidenschaftlich ihrer großen Liebe, der Rosenzucht. Doch ein Schatten liegt über ihrem Glück, denn Jahre zuvor musste sie das, was sie am meisten liebte, zurücklassen, um zu überleben ...

Hamburg 2017: Die Journalistin Ella erbt ein verfallenes Anwesen in Frankreich. Sie ahnt nicht, dass das Vermächtnis ihr ganzes Leben auf den Kopf stellen wird. Und dass es ein Geheimnis birgt, das zu Ellas Wurzeln an der ostfriesischen Küste zurückreicht ...

»Mit Die Rosengärtnerin legt Sylvia Lott, selbst Ostfriesin, wieder ein schönes Familien-Zeit-Panorama vor.«

B.Z. am Sonntag (29. Juni 2019)

ORIGINALAUSGABE
Taschenbuch, Klappenbroschur, 592 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-7341-0632-3
Erschienen am  20. Mai 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

DIE ROSENGÄRTNERIN

Von: fraeulein_lovingbooks

31.07.2019

Inhalt Frankreich 1958: Jeanne verzaubert in den Fünfzigerjahren ganz Paris mit ihren Chansons. Nun lebt sie mit ihrem Mann in einem Château im malerischen Loire-Tal und widmet sich leidenschaftlich ihrer großen Liebe, der Rosenzucht. Doch ein Schatten liegt über ihrem Glück, denn Jahre zuvor musste sie das, was sie am meisten liebte, zurücklassen, um zu überleben … Hamburg 2017: Die Journalistin Ella erbt ein verfallenes Anwesen in Frankreich. Sie ahnt nicht, dass das Vermächtnis ihr ganzes Leben auf den Kopf stellen wird. Und dass es ein Geheimnis birgt, das zu Ellas Wurzeln an der ostfriesischen Küste zurückreicht … (Quelle: Randomhouse ) Meine Meinung Zuerst möchte ich mich beim Bloggerportal und dem Blanvalet Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken. Ella kommt das unverhoffte Erbe ganz Recht, auch wenn sie noch nicht weiß, was sie mit diesem für ein Jahr anfangen soll. Dazu kommt, das sie nicht die leiseste Ahnung hat, warum ausgerechnet sie als Erbin in Frage kommt. Da Ella mal bei einem Austausch mitgemacht hat kann sie recht gut Französisch sprechen und findet gleich Anschluss in dem kleinen Örtchen, auch wenn es anfangs alles andere als leicht ist. Man steht ihr skeptisch gegenüber, aber am Ende werden sie ein eingeschworender Haufen, der sich für ihr Örtchen, die Verstorbene und die Gemeinschaft einsetzt. Vor Ort beschließt Ella eine Biographie über Jeanne zu schreiben, der sie näher steht als gedacht… Mit Ella bin ich nicht so richtig warm geworden, da ich sie sehr unnahbar und langweilig fand. Sie war eine kleine graue austauschbare Maus, die es für mich nicht gebraucht hätte. Die Geschichte rund um die Dorfgemeinschaft fand ich noch recht interessant, aber kleine Nebenhandlung mit ihren Freunden und deren Freunden, die zu Besuch sind, hätte ich nicht gebraucht. Das Ella Gefallen an Paul findet war schnell klar, auch wenn ich bei den beiden die Funken vermisst habe. Jeanne erlebt die Jahre des Krieges hautnah mit und trifft irgendwann eine folgenschwere Entscheidung: sie geht nach Deutschland um dort zu arbeiten. Es verschlägt sie nach Ostfriesland auf einen Bauernhof. Für Jeanne ein kleiner Kulturschock – die Sprache, das Leben und das Gefühle keinen Hunger haben zu müssen. Sie lernt sich einzufügen und macht sich für die Bauernfamilie unverzichtbar. Schnell findet sie Gefallen an dem Bauern Edo, dem Sohn der Familie, der allerdings schon verheiratet ist. Die beiden kommen sich näher und am Ende passiert das, was passieren muss. Schweren Herzens muss sich Jeanne für einen Weg entscheiden… Jeannes Lebensgeschichte ist ganz nett zu verfolgen und sie wurde mir sogar im Laufe der Kapitel sympathischer. Sie hatte wirklich ein ereignisreiches Leben. Der Schreibstil ist schlicht und einfach gehalten, sodass man die Geschichte ohne Verständnisschwierigkeiten lesen kann. Erzählt wird abwechselnd aus der Sicht von Ella und Jeanne, was einen Einblick in die jeweilige Gefühls- und Gedankenwelt gibt. Ich tat mich unglaublich schwer mit dieser Geschichte – etwas, mit dem ich niemals gerechnet hätte, denn ich mag die Bücher der Autorin immer sehr gerne. Wie üblicherweise gibt es einen großen historischen Touch, der mir auch wieder gefallen hat, aber die Geschichte mit der verknüpft wurde, fand ich langweilig. Man weiß von Beginn an, was passieren wird – zumindest bis der Krieg zu Ende ist und Jeanne wieder zurück nach Frankreich geht. Leider wurde der Abschnitt auch nicht spannender, sodass ich irgendwann manche Kapitel nur noch quergelesen habe. An keiner Stelle konnte mich die Handlung packen, was ich so schade fand. Sylivia Lott kann tolle Geschichten schreiben und ich hoffe einfach, das mich das nächste Buch wieder begeistern kann.

Lesen Sie weiter

Eine bewegende Reise in die Vergangenheit

Von: zauberblume

30.07.2019

In ihrem neuen Roman "Die Rosengärtnerin" entführt uns die Bestsellerautorin Syliva Lott in mein Lieblingsland Frankreich. Doch die bewegende Geschichte beginnt in Hamburg. Hier erbt Ella, eine aus Ostfriesland stammende freie Journalistin ein heruntergekommenes, aber charmantes Herrenhaus im französischen Loire-Tal. Hinterlassen hat es ihre eine mysteriöse Baronin, von der sie noch nie etwas gehört hat. Also beginnt Ella Nachforschungen anzustellen. Doch noch ahnt sie nicht, dass dieses Vermächtnis ihr ganzes Leben auf den Kopf stellen wird. Denn Ella taucht in ein Geheimnis ein, dass sie an die ostfriesische Küste führt. Doch die eigentliche Geschichte führt uns zuerst nach Frankreich ins Jahr 1958. Hier feiert nämlich Jeanne in Paris große Erfolge. Sie lebt mit ihrem Mann in dem wunderschönen Loire-Tal und widmet sich mit Leidenschaft der Rosenzucht. Doch wie ist der Leben von Ella und Jeanne miteinander verbunden? Einfach spitzenmäßig! Die Autorin hat mich mit ihrem herausragenden Schreibstil wieder total begeistert. Und noch jetzt läuft das ganze Buch wie ein Kinofilm vor meinem inneren Auge ab. Die Geschichte spielt auf zwei Zeitebenen. Und so tauchen wir einmal in die Vergangenheit ein. Dürfen die berühmte Jeanne auf ihrem Lebensweg, der mich sehr berührt hat, begleiten. Erleben eine Traumzeit im Loire-Tal. Und noch jetzt habe ich diesen Duft all der herrlichen Rosen, die rings um das Chateau blühen, in der Nase. Und das Geheimnis, das Jeanne umgibt, ist mir wirklich sehr zu Herzen gegangen. Und dann befinden wir uns wieder im Hier und Jetzt. Ich leren Ella, eine sympathische Journalistin kennen. Ich sehe direkt ihren verblüfften Gesichtsaudruck vor mir, als sie von dem etwas in die Jahre gekommenen Chateau in Frankreich erfährt. Doch als Ella nach Frankreich fährt, gibt es noch die eine oder andere Überraschung für sie. Mit Spannung habe ich alles verfolgt, denn gewissene Entscheidungen erfordern eine gehörige Portion Mut. Eine emotionale Geschichte von zwei ganz besonderen Frauen. Das Cover ist ja wieder mal ein echter Hingucker. Und für mich wird diese bewegende, berührende und unterhaltsame Geschichte wieder ein Bestseller. Die Autorin versteht es einfach, die Leser in den Bann der Geschichte zu ziehen. Ein absolutes Gute-Laune-Wohlfühbuch - ein Lesehighlight der Extraklasse. Selbsterverständlich vergebe ich gerne 5 Sterne.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Die freie Journalistin und Autorin Sylvia Lott ist gebürtige Ostfriesin und lebt in Hamburg. Viele Jahre schrieb sie für verschiedene Frauen-, Lifestyle- und Reisemagazine, inzwischen konzentriert sie sich ganz auf ihre Romane. »Die Inselfrauen«, »Die Fliederinsel« und »Die Inselgärtnerin« standen wochenlang auf der SPIEGEL-Bestsellerliste.

Zur AUTORENSEITE

Events

26. Sep. 2019 28. Sep. 2019

Event: Versuchen Sie Ihr Glück an der Memo-Glückswand und gewinnen Sie tolle Preise!

10:00 Uhr | Events
Alex Beer, Lars Lenth, Lucas Fassnacht, Anette Hinrichs, Sylvia Lott, Anne Sanders, Ingar Johnsrud, Stefan Nink
Wild at Heart - Willkommen im Hotel der Herzen | Schräge Vögel singen nicht | Nordlicht - Die Tote am Strand | Die Rosengärtnerin | Der Verräter | Treffinger und der Mörder aus der letzten Reihe | Der dunkle Bote | #KillTheRich - Wer Neid sät, wird Hass ernten

13. Okt. 2019

Versuchen Sie Ihr Glück an der Memo-Glückswand und gewinnen Sie tolle Preise!

13:00 - 18:00 Uhr | Events
Lars Lenth, Lucas Fassnacht, Alex Beer, Sylvia Lott, Ingar Johnsrud, Anne Sanders, Stefan Nink, Sophie Bonnet
Wild at Heart - Willkommen im Hotel der Herzen | Schräge Vögel singen nicht | Provenzalischer Rosenkrieg | Die Rosengärtnerin | Der Verräter | Treffinger und der Mörder aus der letzten Reihe | Der dunkle Bote | #KillTheRich - Wer Neid sät, wird Hass ernten

19. Okt. 2019

Versuchen Sie Ihr Glück an der Memo-Glückswand und gewinnen Sie tolle Preise!

11:00 - 18:00 Uhr | Events
Lars Lenth, Lucas Fassnacht, Alex Beer, Sylvia Lott, Ingar Johnsrud, Anne Sanders, Stefan Nink, Sophie Bonnet
Wild at Heart - Willkommen im Hotel der Herzen | Schräge Vögel singen nicht | Provenzalischer Rosenkrieg | Die Rosengärtnerin | Der Verräter | Treffinger und der Mörder aus der letzten Reihe | Der dunkle Bote | #KillTheRich - Wer Neid sät, wird Hass ernten

30. Okt. 2019

Event: Versuchen Sie Ihr Glück an den Memo-Glückswand und gewinnen Sie tolle Preise

16:00 Uhr | Events
Alex Beer, Lars Lenth, Lucas Fassnacht, Manuela Inusa, Sylvia Lott, C. E. Bernard, Stefan Nink, Ingar Johnsrud
Wintervanille | Schräge Vögel singen nicht | Die Rosengärtnerin | Treffinger und der Mörder aus der letzten Reihe | Der Verräter | Der dunkle Bote | Palace of Blood - Die Königin | #KillTheRich - Wer Neid sät, wird Hass ernten

05. Nov. 2019

Lesung mit musikalischer Begleitung

19:30 Uhr | Wardenburg | Lesungen
Sylvia Lott
Die Rosengärtnerin

06. Nov. 2019

Lesung

19:30 Uhr | Westerstede | Lesungen
Sylvia Lott
Die Rosengärtnerin

07. Nov. 2019

Event

09:00 - 18:00 Uhr | Events
Lars Lenth, Lucas Fassnacht, Heike Duken, Manuela Inusa, Sylvia Lott, Alex Beer, C. E. Bernard, Ingar Johnsrud
Wintervanille | Schräge Vögel singen nicht | Wenn das Leben dir eine Schildkröte schenkt | Die Rosengärtnerin | Der Verräter | Palace of Blood - Die Königin | #KillTheRich - Wer Neid sät, wird Hass ernten | Unter Wölfen

30. Nov. 2019

Versuchen Sie Ihr Glück an der Memo-Glückswand und gewinnen Sie tolle Preise!

18:00 Uhr | Events
Lars Lenth, Lucas Fassnacht, Heike Duken, Manuela Inusa, Sylvia Lott, Alex Beer, C. E. Bernard, Ingar Johnsrud
Wintervanille | Schräge Vögel singen nicht | Wenn das Leben dir eine Schildkröte schenkt | Die Rosengärtnerin | Der Verräter | Palace of Blood - Die Königin | #KillTheRich - Wer Neid sät, wird Hass ernten | Unter Wölfen

Links

Pressestimmen

»Einfühlsam entwickelt sie die Charaktere (...) Höhen und Tiefen, Genuss und Romantik – die Erzählweise packt einen einfach – und so mag man das Buch nicht aus der Hand legen, bis nicht auch die letzte Seite gelesen ist.«

Janina Heinemann / Hamburger Morgenpost (17. Juli 2019)

»Wie war es, als junge Französin in Ostfriesland im Dritten Reich als Fremdarbeiterin tätig zu sein? Ein schweres Thema, sommerleicht verpackt.«