VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Die Schatten von London

Die Schatten von London-Reihe (1)

Ab 14 Jahren

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 13,99 [D] inkl. MwSt.
€ 14,40 [A] | CHF 19,50*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Klappenbroschur ISBN: 978-3-570-30943-8

Erschienen: 08.12.2014
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Jack the Ripper is back

Der Tag von Rorys Ankunft im altehrwürdigen Internat Wexford ist gleichzeitig der Tag, an dem eine Mordserie beginnt, die ganz London in Atem hält. Jack the Ripper ist zurück, oder vielmehr jemand, der exakt die Taten des Serienmörders kopiert. Unter den Augen der an den Bildschirmen mitzitternden Londoner Bevölkerung tötet der Ripper trotz Überwachungskameras und observierenden Hubschraubern weiter – und lässt die Polizei alt aussehen, so ganz ohne Zeugen. Was keiner weiß: Eine einzige Zeugin gibt es – Rory. Die junge Amerikanerin ist die Einzige, die den Mörder gesehen hat. Womöglich auch die Einzige, die ihn sehen kann? Und plötzlich ist der Ripper hinter Rory her ...

"Eine feine, mit einer Krimihandlung gespickte Story"

LoveLetter

DIE BÜCHER DER AUTORIN IM ÜBERBLICK

Die Schatten von London-Reihe

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Maureen Johnson (Autorin)

Maureen Johnson ist New York Times und USA Today Bestsellerautorin von mehreren YA-Romanen. Sie hat bereits mit John Green und Cassandra Clare an einigen Gemeinschaftsprojekten gearbeitet. Maureen Johnson hat einen Abschluss in Creative Writing an der Columbia University gemacht. Sie wurde bereits für den Edgar Award und den Andre Norton Award nominiert und das Time Magazine hat sie unter die Topleute gewählt, denen man auf Twitter folgen sollte. Die Autorin lebt in New York, ist oft auf Lesereise in Großbritannien, verbringt aber bewiesenermaßen die meiste Zeit auf Twitter.

"Eine feine, mit einer Krimihandlung gespickte Story"

LoveLetter

"Johnsons Schreibstil ist flüssig, sie erzählt fesselnd"

BÜCHER (01.03.2015)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Englischen von Anja Galić
Originaltitel: The Shades of London #1
Originalverlag: Penguin/ Putnam, US

Taschenbuch, Klappenbroschur, 512 Seiten, 13,5 x 20,6 cm, 1 s/w Abbildung

ISBN: 978-3-570-30943-8

€ 13,99 [D] | € 14,40 [A] | CHF 19,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: cbt

Erschienen: 08.12.2014

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Gruselig?

Von: Nathalie Lam Datum: 12.07.2017

www.passionineverything.com

Meine Meinung:
Ehrlich gesagt, hatte ich große Erwartungen gehabt, als ich das Buch bestellt habe. Ich hatte gedacht, dass mich das Buch von Anfang an packen wird, aber so war es nicht wirklich. Im Buch geht es wie im Klappentext schon erwähnt um die 17 Jährige Rory, die von Amerika nach England gezogen ist, um aufs Internat zu gehen. Genau zu diesem Zeitpunkt taucht Jack the Ripper (Mörder) wieder auf und fängt an Leute einfach zu ermorden. Leider erwischt ihn auch keiner, weil man ihn auf den Überwachungskameras einfach nicht sehen kann. Doch Rory ist die Einzige die ihn sehen kann. Ich finde den Klappentext super interessant und vor allem spannend. Ich muss sagen, dass es durchaus spannend war, aber erst ab der Buchhälfte, sprich ca. ab der Seitenanzahl 250. Was ich echt schade finde. In der ersten Hilfe wird es eher nur beschrieben, was sie so macht, wie das Internet ausschaut. Es ist zwar in den ersten 250 Seiten schon einiges passiert, aber nichts, was wirklich fesselnd war. Dennoch hat mir das Buch gefallen, einfach weil ich die Story wirklich gut finde. Was ich super finde, ist, dass am Ende, also in der letzten 2-3 Seiten was passiert ist, mit dem ich überhaupt, aber wirklich überhaupt nicht gerechnet habe. Und von daher muss ich den nächsten Band unbedingt lesen und ich kann es auch gar nicht abwarten.

Fazit:
Wer auf Geistergeschichten oder generell Fantasiebücher steht, der ist hier gut aufgehoben. Ich muss aber sagen, dass man bei dem Buch Geduld haben muss und ja nicht aufgeben, auch wenn die ersten Kapitalen nicht so spannend ist. Denn das Spannende beginnt erst ab der Hälfte.

Geisterjagd und Urban Exploring in London

Von: Krinkelkroken Datum: 25.01.2017

kathrineverdeen.blogspot.de/

Aurora - genannt Rory - verlässt ihr Heimatdorf in den Südstaaten, um als Austauschschülerin im elitären Londoner Internat Wexford einzukehren. Bald schon hält eine grauenerregende Mordserie die Stadt in Atem: In ganz London ereignen sich tödliche Überfälle auf Frauen, die auf Jack the Ripper-Manier umgebracht werden. Als einer der Morde auf dem Gelände des Internats geschieht und Rory zufällig einem Verdächtigen begegnet, gerät sie in große Gefahr - denn nur sie kann den Mörder identifizieren. Oder ist es gar kein Mensch aus Fleisch und Blut?

Na, was sagt man dazu? Internat, Schulalltag, London, Herbst/Winter und eine gehörige Portion Grusel - ein Jugendbuch wie für mich gemacht. Spricht's und ... wird nicht enttäuscht. Tatsächlich schafft es Maureen Johnson sogar meine Erwartungen zu übertreffen. Wisst ihr noch, was ich im Frühjahr für einen Lobgesang auf Kirsty McKays "Play2Live" angestimmt habe? In diese Kerbe haut auch die Autorin der "Schatten von London"-Romane - nur dass bei Johnson die Realität der Fantastik weichen muss. Und das tut sie auf ganz wunderbare Weise.

Rory ist eine Person, der man bei ihren Ermittlungen ebenso gerne über die schulter schaut, wie bei der Bewältigung ihres Schulalltages. Sie ist witzig, charmant, bodenständig - und dabei außergewöhnlich genug, so dass der Leser nicht gelangweilt ist. Im Gegensatz zu vielen anderen Protagonisten ihres Alters scheut sie sich nicht, Dinge zu hinterfragen, aus Angst zu heulen, nachvollziehbare Schlüsse zu ziehen und - reflektiert - dumme Entscheidungen zu fällen. Viele dumme Phrasen und vermeidbare Logikfehler, die in anderen Jugendbücher zu gerunzelten Leserstirnen führen, sucht man hier vergeblich. Rory ist eine Niete im Sport, erstickt eines Tages vor lauter Gier fast an einem Würstchen, neigt in Stresssituationen zum Monologisieren, hat eine knallverrückte Familie und erzählt von den Marotten ihrer amerikanischen Mitmenschen mit viel Ironie. Und auch die Personen, die sie während ihrer Zeit in Wexford begleiten, lernt der Leser schnell lieben und hassen.

Obwohl das allein eigentlich schon ausreicht, um mich zum konsequenten Umblättern zu bewegen, kommt es sogar noch besser: Die Handlung des Jugendromans begibt sich auf die Tätersuche durch London. Wer auf Urban Exploring, urige Pubs, Geisterjagdflair und neblige Gassen rund um die Themse steht, der kommt bei "Die Schatten von London" voll und ganz auf seine Kosten. Bereits vor dem Ende der letzte Seite hatte ich den zweiten Band bestellt - und genau der ist jetzt der Grund, warum ich euch nicht länger vorschwärmen werde. Zurück ans Werk - London, ich komme!

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin