VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Die Schattenbucht Kriminalroman

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-7341-0521-0

NEU
Erschienen:  19.03.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Düster, bildgewaltig, und hoch spannend: »Der bisher beste Eric-Berg-Krimi.« NDR Kultur

Ohne ersichtlichen Grund springt Marlene Adamski vom Balkon ihres Hauses in die Tiefe. Sie überlebt, spricht seitdem jedoch kein Wort mehr. Psychologin Ina Bartholdy findet keine Erklärung, doch der Fall lässt sie nicht los. Sie fährt nach Prerow, dort wird die 62-jährige scheinbar liebevoll umsorgt – nur das Verhalten des Ehemanns ist seltsam: Keine Sekunde lässt er sie allein, will er verhindern, dass Marlene mit Ina spricht? Was hat dieser Mann zu verbergen? Und was hat er mit den merkwürdigen Vorfällen in Prerow zu tun?

Wussten Sie, dass Eric Berg einst Model war? Zum Interview

Eric Berg (Autor)

Seit Jahren zählt Eric Berg zu den erfolgreichsten deutschen Autoren. 2013 verwirklichte er einen langgehegten schriftstellerischen Traum und veröffentlichte seinen ersten Kriminalroman Das Nebelhaus, der Leser wie Kritiker gleichermaßen begeisterte. Nach Das Küstengrab ist Die Schattenbucht nun der dritte Roman des Erfolgsautors.

ERSTMALS IM TASCHENBUCH

Originaltitel: Die Schattenbucht
Originalverlag: Limes Verlag, München 2016

Taschenbuch, Broschur, 416 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-7341-0521-0

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

NEU
Erschienen:  19.03.2018

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Paperback)

Ein Plan und zu viele Menschen

Von: hope23506 Datum: 04.03.2018

https://www.instagram.com/hope23506/?hl=de

INHALT:
Marlene Adamski lebt in einer scheinbar heilen Welt. Sie ist die Frau eines Bäckers, führt eine gute Ehe, besitzt eine eigene Bäckerei. Doch eines Tages springt sie plötzlich und unerwartet vom Balkon ihres Hauses. Sie überlebt, spricht aber seit diesem Tag kein Wort mehr. Die Psychologin Ina Bartholdy behandelt sie, aber wird immer mehr vom Mann von Marlene boykottiert. Was hat er zu verbergen? Ina lässt der Fall keine Ruhe. Plötzlich spielen auch Ereignissen von vor 14 Monaten eine immer grössere Rolle. Was ist damals passiert und welche Rolle spielte Marlene dabei?

MEINE MEINUNG:
Das Buch spielt über zwei Zeitebenen. Einmal in der Gegenwart (Marlene hat gerade einen Selbstmordversuch begangen) und einmal vor 14 Monaten. Beide Zeitebenen hat Eric Berg sehr gut umgesetzt und miteinander verknüpft. Als Leser erfährt man nach und nach die Geschichte von damals. Immer nur in kleinen " Happen", was die Spannung nur noch mehr erhöht. Es ist viel Raum für Kopfkino geschaffen worden. Der ganze Kriminalroman ist sehr ruhig geschrieben und lebt viel von der psychologischen Ebene. Das zwischenmenschliche der Charaktere offenbart sehr viel an Grausamkeit und auch an Unüberlegtheit. Die Spannung des Buches wird durch die ruhige Erzählweise immer wieder gesteigert. Je ruhiger erzählt wird, umso schrecklicher erscheinen die Taten. Die Mischung aus Gegenwart und Vergangenheit hat mich immer wieder neugierig gemacht. Die Charaktere waren gut ausgearbeitet und das Zwischenspiel unter ihnen fand ich genial. So genial, dass ich manchmal gern ins Buch gesprungen wäre und einige geschüttelt hätte. Die Beeinflussung und Hilflosighkeit von manchen war sehr anschaulich umgesetzt. Die psychlogische Ebene fand ich sehr gut herausgearbeitet und interessant. Für das Ende hat sich Eric Berg noch einen Spannungskick aufgehoben, der mich begeisterte.

FAZIT:
Ein Plan, eine Tat und zuviel Menschen, die involviert sind. Eine sehr gute Mischung für einen Kriminalroman. Von mir bekommt dieses Werk von Eric Berg 4/5 Sterne.
��������

Lebe mit den Taten deiner Vergangenheit

Von: Harakiri Datum: 31.12.2017

harakirisleseecke.jimdo.com/

Lebe mit den Taten deiner Vergangenheit

Als sich eine Frau scheinbar ohne Grund von ihrem Balkon stürzt, wird Psychologin Ina Bartholdy auf den Plan gerufen. Sie hat etwas ungewöhnliche Behandlungsmethoden, aber auch große Erfolge. Leider beißt sie bei Bäckersfrau Marlene auf Granit.
In einem zweiten Handlungsstrang bekommt man als Leser auch mit, warum. Denn vor einem Jahr ist etwas passiert, das Marlene völlig aus der Bahn geworfen hat.

Man muss als Leser lange warten, bis man die Auflösung bekommt, die hat es aber in sich. Häppchenweise werden die Geschehnisse von vor 14 Monaten aufgedröselt.
Eric Berg rockt! Für mich als Thrillerfan kommen seine Krimis etwas „weichgespült“ daher aber dennoch ganz und gar nicht ohne Spannung. Berg erkundet die Abgründe der menschlichen Seele und deckt auf, was Personen bewegt. Seine Landschaftsbeschreibungen machen Lust auf Urlaub und seine Charaktere sind liebenswürdig und authentisch. Und die Handlung seines Krimis „Die Schattenbucht“ ist auch sehr außergewöhnlich und interessant. Was würdest du tun, wenn dir droht, alles zu verlieren? Berg macht seine Leser nachdenklich und entwickelt mit ihnen Mitleid für seine Personen.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors