Die Sekte - Dein Albtraum nimmt kein Ende

Thriller

(4)
TaschenbuchNEU
10,00 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Du weißt erst, dass du in den Fängen einer Sekte steckst, wenn du sie nicht verlassen kannst ... Der Höhepunkt der »Sekten«-Trilogie!

15 Jahre sind vergangen, seit Sofia Bauman der Sekte für immer den Rücken kehrte. Sie hat sich ein neues Leben aufgebaut, ist glücklich verheiratet und hat eine Tochter. Doch dann zerstört ein Sturm Sofias Besitz, und ihre Familie steht vor dem Ruin. In diesem Moment taucht der zwielichtige Sektenführer Franz Oswald auf und macht Sofia ein teuflisches Angebot: Wenn Sofia ihm verrät, wer der leibliche Vater ihrer Tochter Julia ist, wird er ihr finanziell helfen. Als Sofia schweigt, nimmt Oswald heimlich Kontakt zu Julia auf, die sich von dem älteren Mann wie magisch angezogen fühlt und ihm auf die Nebelinsel folgt. Sofias Albtraum nimmt kein Ende: Nach all den Jahren muss sie nach Dimö zurückkehren, um ihre Tochter den Klauen der Sekte zu entreißen.

Alle Bücher der »Sofia Bauman«-Reihe:
Die Sekte – Es gibt kein Entkommen
Die Sekte – Deine Angst ist erst der Anfang
Die Sekte – Dein Albtraum nimmt kein Ende


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Schwedischen von Kerstin Schöps
Originaltitel: Sektens barn (Fog Island 3)
Originalverlag: Mörkersdottir Förlag, Rättvik 2017
Taschenbuch, Broschur, 592 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-7341-0785-6
Erschienen am  13. Juli 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Bohuslän, Schweden

Leserstimmen

Eine sehr spannende Fortsetzung

Von: Helgas Bücherparadies

07.08.2020

Sofia lebt glücklich mit ihrem Ehemann Benjamin und hat eine 15-jährige Tochter. Sie engagiert sich stark für Sektenaussteiger und hat mit Ehemaligen aus der Sekte ein Haus für diese eingerichtet. Eines Tages brennt dieses Haus ab und kurz darauf meldet sich Franz Oswald. Die alten Ängste brechen auf. Franz Oswald ist nach wie vor an Sofia interessiert, aber nicht nur an ihr. Sie lässt auf ein Treffen mit Franz ein, obwohl ihr alle abraten. Zwischenzeitlich hat er wieder große Anerkennung in der Öffentlichkeit. Die Menschen sind begeistert von ihm. Was aber wirklich auf der Insel Dimö geschieht, müsst ihr unbedingt selbst lesen. Dieser Teil von Mariette Lindstein steht den anderen in nichts nach. Im Gegenteil, das Buch ist extrem spannend. Diesmal muss Sofia um ihre Tochter bangen. Franz hat in der Zwischenzeit eine Menge Anhänger. Er hat sich nicht verändert. Ist nach wie vor ein Narzisst und nach außen hin großzügig und verständnisvoll. Seine faszinierende Wirkung bleibt nicht ohne Folgen. Ihn umgibt eine Aura, der sich nur wenige entziehen können. Es wird teilweise aus der Sicht eines seiner Kinder erzählt. Das ist schockierend und lässt einen nachdenklich zurück. Mariette Lindstein zeigt mit ihrem Buch, was in einer Sekte möglich sein kann. Ihre eigene 25-jährige Erfahrung als Sektenmitglied sind spürbar. Dies ist der dritte Teil. Kann aber unabhängig von den anderen gelesen werden, jedoch empfehle ich mit Band 1 zu beginnen. Sofias Entwicklung lässt sich so am Besten nachvollziehen. Dieses Buch hat mich von Anfang an gefangen genommen und mitgerissen. Ihre Schreibweise und das Geschehen machen das Buch zu einem absoluten Lesegenuss. Aktuell wird die Reihe verfilmt, worauf ich mich sehr freue. Fazit: spannend, fesselnd, schockierend und aufwühlend. Von mir gibt es 5 Sterne.

Lesen Sie weiter

Meisterwerk!!

Von: ThePassionOfBooks

27.07.2020

Die letzten fünfzehn Jahre konnte Sofia, mit ihrem Mann Benjamin, die Sekte entgültig hinter sich lassen und ein neues Leben aufbauen. Ihr kleine Tochter ist zu einem jungen Teenager herangewachsen und das Leben könnte nicht besser sein. Doch dann wirbelt ein riesiger Sturm das Leben der kleinen Familie komplett durcheinander und zerstört dabei auch noch Sofias Herberge, in der Sektenflüchtige Zuflucht finden können. Als wäre das nicht schlimm genug tritt just in dem Moment Franz Oswald zurück in das Rmapenlicht und in Sofias Leben. Es ist einfach unfassbar wie Franz es immer wieder gelingt an Macht zu gewinnen und neue Mitglieder um sich zu scharen. Sein neuestes Projekt ist eine Schule auf dem Gelände der Sekte. Wie die Kinder dort behandelt und unterrichtet werden hat mich extrem wütend gemacht und ich habe selten so einen Hass beim Lesen verspürt. Erzählt wird die Geschichte aus mehreren Perspektiven und Zeitebenen. Zum einen begleiten wir einen Sohn von Franz, der uns von seinem Leben in der Sekte und der Schule erzählt. Im zweiten Erzählstrang erleben wir Sofia, die nicht genau weiß wie sie mit den Kontaktversuchen von Franz umgehen soll. Auf der einen Seite will sie einfach nur ein normales Leben ohne ihn führen, aber dann ist da auch wieder der alte Reiz da, dem sie sich kaum entziehen kann. Für mich war dieser Teil ernorm spannend, allerdings ein klitzekleines bisschen schwächer an die Vorgänger. Im Klappentext wird ja davon gesprochen, dass Julia zu Franz auf die Nebelinsel geht. Das geschieht für meinen Geschmack ein wenig spät und ich hätte mir hier mehr Raum für diesen Teil der Geschichte gewünscht. Aber insgesamt konnte mich das Buch dennoch absolut überzeugen!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Mariette Lindstein war fünfundzwanzig Jahre lang Mitglied bei Scientology. Sie arbeitete unter anderem im Hauptquartier der Kirche in Los Angeles, bis sie die Gemeinschaft 2004 verließ. Heute ist sie mit dem Autor und Künstler Dan Koon verheiratet. Die beiden leben mit ihren drei Hunden in einem Wald außerhalb von Halmstad. Ihr erster Roman »Die Sekte – Es gibt kein Entkommen« wurde in Schweden mit dem Crimetime Specsavers Award für das beste Debüt ausgezeichnet und für den CWA Dagger Award 2019 nominiert. Aktuell wird ihre Reihe für das Fernsehen verfilmt. Neben dem Schreiben hält Mariette Vorträge über die Gefahren von Sekten.

Zur AUTORENSEITE

Links

Weitere Bücher der Autorin