Die Sommer mit Lulu

Roman

(1)
Taschenbuch
12,00 [D] inkl. MwSt.
12,40 [A] | CHF 17,90 * (* empf. VK-Preis)

Wir lieben unsere Buchhandlungen!
Machen Sie mit bei #BuchladenLiebe und bestellen Sie wenn möglich bei Ihrer lokalen Buchhandlung.

Seit drei Generationen zieht das kleine Strandhotel Villa Los Roques im äußersten Osten Mallorcas Bohemiens und Lebenskünstler an. Als Lulu, die Besitzerin, inzwischen über achtzig, an den Klippen von Cala Marsopa zufällig auf ihren ersten Ehemann Gerald trifft, kommt es zu einem Handgemenge, und die einstigen Liebenden ertrinken im Meer. Entsetzt kehren Luc und Aegina, die Kinder aus den zweiten Ehen, auf die Insel zurück, um ein schweres Erbe anzutreten. Was ist im Sommer 1948 passiert, als Lulu und Gerard sich in ihren Flitterwochen überstürzt trennten, um nie wieder ein Wort miteinander zu sprechen?

»Peter Nichols hat einen wunderbaren Sommerroman geschrieben, der es meisterhaft schafft, die Gerüche und den Geschmack Mallorcas einzufangen ... Zugleich ein ausdrucksstarker Abenteuer-, Liebes- und Gesellschaftsroman.«

WDR 5 Bücher

Aus dem Englischen von Dorothee Merkel
Originaltitel: The Rocks
Originalverlag: Heron Books, Quercus Publishing Ltd.
Taschenbuch, Broschur, 624 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-442-48585-7
Erschienen am  16. April 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Mallorca, Spanien

Leserstimmen

Eine verstrickte Familiengeschichte

Von: yesterday

06.12.2019

Auf eine moralische Botschaft oder spektakuläre Morde kann Peter Nichols hier gut verzichten. Dennoch beginnt die Geschichte rund um Lulu, Gerald, Luc, Aegina und viele andere mit zwei Toten. Ausgangspunkt der Erzählung ist die Insel Mallorca, auf der sich Gerald und Lulu kennen- und lieben lernten und Lulu ein Hotel führt. Abgesehen davon, warum es die Toten gibt, wird zu Beginn einiges aus der Vergangenheit der Hauptpersonen angedeutet, was doch neugierig macht und den Leser hoffen lässt, im Lauf der Geschichte mehr darüber zu erfahren. Vom aktuellen Unglück an rückwärts erzählt, für Nichols den Leser durch Geralds und Lulus Leben, das ihrer Kinder, die Kindheit dieser Kinder und ihrer beiden Anfänge auf Mallorca. In einer Welt voll unerfüllter Sehnsüchte und vieler sexueller Komponenten manövrieren sich die Hauptpersonen durch ein Leben auf Mallorca in den Achtziger Jahren, das so völlig anders scheint, als das, das wir heute führen. Einige Fragen, die sich zu Beginn stellen, werden beantwortet: Sind Luc und Aegina Geschwister oder sonst irgendwie verwandt? Warum verhält Lulu sich Gerald gegenüber so seltsam? Was passierte auf ihrer Bootsfahrt und warum betritt Lulu seit dem kein Deck mehr? Mit behutsamer, klarer Sprache beschreibt der Autor die Gefühlswelt der Personen zu all den verschiedenen Zeitpunkten. Und obwohl es von der Insel selbst nicht so sehr viel Umgebungsbeschreibungen gibt, fühlen sich Teile des Buches immer wieder nach Urlaub an. Doch nicht nur über die spanische Insel spannen sich die Fäden dieser verstrickten Familiengeschichte, auch weiter hinaus, nach Marokko, Frankreich, Großbritannien und die Vereinigten Staaten gibt es Verbindungen. Auch wenn sich das nun sehr konstruiert liest, zu den Menschen im Buch passt das gut. Lulus Hotel auf Mallorca war seit jeher ein Umschlagplatz für Reisende von überall her, die oft nur den Sommer dort verbrachten und jedes Jahr wiederkommen, wenn sie nicht gleich dort geblieben sind. Zwar bleiben am Ende auch Fragen offen, doch war über die vielen Seiten schön zu sehen ist, wie sich die Menschen über so viele Jahre teilweise verändert haben, im Kern aber einfach nicht aus ihrer Haut können. Sehr realitätsgetreu.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Peter Nichols

Peter Nichols ist zehn Jahre lang zur See gefahren, bevor er sich ganz dem Schreiben widmete. Er hat mehrere Bücher über die Faszination des Segelns verfasst. Inzwischen lebt er in Großbritannien und den USA.

Zur AUTORENSEITE

Pressestimmen

»Ein Muss für alle Liebhaber der spanischen Insel. Empfohlen sei es aber auch allen Daheimgeliebenen, die sich den Urlaub nach Hause holen wollen.«

Der Entdecker

»Der Leser gerät mehr und mehr in den Sog einer Familiensaga, die ihn nicht mehr aufhören lässt zu lesen. ... Brillanter Familien-Stoff, der süchtig macht.«

zdf.de

»Ein wunderbarer Sommerroman: Unterhaltsam, gefühlvoll – und etwas bitter ...«

Hannoversche Allgemeine Zeitung

»Ein unbekanntes Mallorca im Wandel der Jahre mit zeitloser Schönheit und anziehendem Charme spielt eine der Hauptrollen.«

darmstadter-tagblatt.de