VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Die Spuren meiner Mutter Roman

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 10,00 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-328-10145-1

DEMNÄCHST
Erscheint: 09.10.2017

E-Mail bei Erscheinen

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Termine

  • Service

  • Biblio

Die dreizehnjährige Jenna sucht ihre Mutter, die nach einem tragischen Vorfall im Elefantenreservat von New Hampshire spurlos verschwand. Nachdem Jenna schon alle Vermisstenportale im Internet durchsucht hat, wendet sie sich an die Wahrsagerin Serenity. Diese hat der Polizei beim Aufspüren vermisster Personen geholfen, bis sie glaubte, ihre Gabe verloren zu haben. Zusammen finden sie den abgehalfterten Privatdetektiv Virgil, der als Ermittler mit dem Fall der verschwundenen Elefantenforscherin Alice befasst war. Das kuriose Trio macht sich auf eine spannende, erkenntnisreiche und bewegende Spurensuche – mit verblüffender Auflösung.

Jodi Picoult (Autorin)

Jodi Picoult, geboren 1967 in New York, studierte in Princeton und Harvard. Seit 1992 schrieb sie mehr als zwanzig Romane, von denen viele Platz 1 der New-York-Times-Bestsellerliste waren. Die Autorin wurde bereits mehrfach ausgezeichnet, wie etwa 2003 mit dem renommierten New England Book Award. Picoult lebt mit ihrem Mann und zahlreichen Tieren in Hanover, New Hampshire. "Die Spuren meiner Mutter" ist nach dem Weltbestseller "Bis ans Ende der Geschichte" ihr zweiter Roman bei Penguin.

12.11.2017 | 17:00 Uhr | München

Lesung in München. Moderation: Margarete von Schwarzkopf

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Literaturhaus
Salvatorplatz 1
Saal
80333 München

Tel. 089/2919340

13.11.2017 | Berlin

Lesung in Berlin. Moderation: Margarete von Schwarzkopf

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Dussmann Das Kulturkaufhaus GmbH
Friedrichstraße 90
Eventbühne
10117 Berlin

Tel. 030/2025-0

14.11.2017 | 20:30 Uhr | Hamburg

Lesung in Hamburg. Moderation: Margarete von Schwarzkopf

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Kurt Heymann Buchzentrum GmbH
Osterstraße 134
20255 Hamburg

Tel. 040/4913018, eimsbuettel@buecher-heymann.de

Weitere Informationen:
Kurt Heymann Buchzentrum GmbH Zentrallager
22529 Hamburg

Tel. 040/432755923, info@buecher-heymann.de

15.11.2017 | 20:15 Uhr | Düsseldorf

Lesung in Düsseldorf. Moderation: Margarete von Schwarzkopf

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Mayersche Droste GmbH & Co. KG Fil. DDF
Königsallee 18
40212 Düsseldorf

Tel. 0211/542569-0

Weitere Informationen:
Mayersche Buchhandlung KG
52062 Aachen

Tel. 0241/4777-0

ERSTMALS IM TASCHENBUCH

Aus dem Englischen von Elfriede Peschel
Originaltitel: Leaving Time
Originalverlag: Ballantine Books, 2014

Taschenbuch, Broschur, 528 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-328-10145-1

€ 10,00 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Penguin

DEMNÄCHST
Erscheint: 09.10.2017

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Gebundenes Buch)

Hohe Schule des Erzählens

Von: Katharina Bleuer Datum: 15.05.2017

mamahatjetztkeinezeit.ch/

Jenna ist dreizehn Jahre alt und wächst bei ihrer Grossmutter auf, nachdem ihre Mutter, die Elefantenforscherin Alice, nach einem tragischen Unfall verschwunden und nie wieder aufgetaucht ist. Jenna will nicht glauben, dass Alice tot ist und macht sich auf die Suche nach ihr. In der Hoffnung, Antworten zu finden, wendet sie sich an das Medium Serenity Jones und den ehemaligen Polizeibeamten Virgil Stanhope und die drei machen sich auf die Suche.
„Die Spuren meiner Mutter“ wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt: Aus der Sicht der altklugen Jenna, des Mediums Serenity Jones, das seine übersinnliche Gabe verloren zu haben glaubt, und des desillusionierten Alkoholikers Virgil Stanhope, für den der „Fall Alice Metcalf“ sein persönliches Waterloo darstellt. Zwischen den Handlungsblöcken lesen wir auch immer wieder in Alices Tagebuch, die vor ihrem Verschwinden das Verhalten von trauernden Elefanten erforscht hat.
Eigentlich wollte ich ganz viel schreiben darüber, wie geschickt Picoult die verschiedenen Lebensgeschichten verwebt, wie sie ihr Wissen über das Verhalten von Elefanten in der Wildnis und in der Gefangenschaft einfliessen lässt und wie unerwartet der Twist am Ende kommt. Ich wollte Euch erzählen, dass das Buch so spannend ist, dass ich es in einem Tag (und einer Nacht) verschlungen habe und jetzt ein zweites Mal lese, um es dieses Mal in allen Details (und mit dem Wissen, was damals wirklich mit Alice geschehen ist) nochmal langsam zu geniessen. Und ich wollte Euch berichten, dass „Die Spuren meiner Mutter“ vom Plotting und vom erzählerischen Handwerk her zur Oberliga gehört. Hohe Schule des Erzählens!
Aber das alles lasse ich weg, nur um zu sagen: Geht hin, besorgt es euch und lest es!

Rezension zu "Die Spuren meiner Mutter"

Von: Josi Datum: 21.04.2017

buechertraumweltbyjj.blogspot.de/2017/02/rezension-zu-bester-letzter-sommer.html?m=1

Die Charaktere waren mir sofort sympathisch. Mit Jenna konnte ich mich gut durch ihre reife Art identifizieren.
Serenity und Virgil mochte ich auch und fand auch ihre Geschichten sehr interessant.
Zuerst musste ich mich eine wenig durch das Buch quälen, da es ein wenig gedauert hat, bis Schwung rein kam.
Aber von Seite zu Seite gefiel es mir besser. Der Schreibtstil war flüssig und gut lesbar.
Es war klasse in der Gegenwart zu lesen P. O. V. von Virgil, Serenity und Jenna, aber auch von Alice ihre Geschichte erzählt zu bekommen.
Am Besten gefielen mir aber die Erzählungen rund um die Elefanten. Es war unglaublich toll, so viel zu erfahren und war ein eindeutiges Highlight.
Das Ende war einfach nur unerwartet und (anders kann man es kaum ausdrücken) krass. ;)

Fazit: Ein wirklich berührendes und mitreißendes Buch 5/5 ��

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Gebundenes Buch)

Von: Gisela Appel aus Waldkirchen Datum: 11.10.2016

Buchhandlung: Buchhandlung im Baronhof

Ein intensives, überraschendes, gaaanz anderes Buch! Bin begeistert!

Von: Bettina Schmitt-Bauer aus Uettingen Datum: 11.10.2016

Buchhandlung: Spiellhimmel Inh. Bettina Schmitt-Bauer

Ein Unfall, eine verschwundene Person, fünf Menschen, die versuchen das Rätsel zu lösen. Mehr Zutaten braucht man nicht um mit einem hohen Spannungsbogen eine Geschichte mit einer genialen Auflösung zu erzählen. Unbedingt lesen.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin