VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Die Tunis Affäre Thriller

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Klappenbroschur ISBN: 978-3-442-47830-9

Erschienen: 17.03.2014
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Sechs Tage, in denen das Schicksal Großbritanniens in der Hand eines Mannes liegt

Seit Tagen fehlt von Amelia Levene jede Spur. Ihr Verschwinden löst hinter den Kulissen des britischen Auslandsgeheimdienstes die größte Krise der jüngsten Vergangenheit aus. Denn in wenigen Wochen sollte Amelia ihre Stelle als erste weibliche Chefin des MI6 antreten. Für Thomas Kell jedoch wird der Fall zur Chance. Der wegen Fehlverhaltens entlassene Agent wird von seinen einstigen Vorgesetzten auf die Sache angesetzt. Seine Suche führt Kell von Paris nach Tunis, wo er einem Geheimnis aus Amelias Vergangenheit auf die Spur kommt, das Großbritanniens Sicherheit akut gefährdet und auch für ihn selbst zur tödlichen Bedrohung wird. Und nicht nur für ihn. Mit einer handvoll „freischaffender“ Experten versucht er, seine Gegner auszuschalten und Amelia vor einer Katastrophe zu bewahren ...

Charles Cumming im Interview zu "Die Trinity Verschwörung"

»So schwebt unwillkürlich ein Hauch von James Bond über dem Buch, aber wirklich nur ein Hauch, denn Cummings Plot ist wesentlich raffinierter und geopolitisch realistischer.«

FAZ (10.06.2014)

Charles Cumming (Autor)

Charles Cumming wurde 1971 in Schottland geboren. Er studierte in Eton und an der University of Edinburgh und schloss sein Studium der Englischen Literatur mit »First Class Honours« ab. 1995 wurde Charles Cumming vom MI6, dem britischen Auslandsgeheimdienst, kontaktiert. Es kam zwar nicht zu einer Zusammenarbeit, doch seine Erfahrungen inspirierten Charles Cumming zu seinem Debüt »A Spy by Nature«. Charles Cumming wurde für seine Spannungsromane u.a. mit dem Steel Dagger für den besten Thriller des Jahres ausgezeichnet und für zahlreiche weitere Preise nominiert. Neben "Das Trinity Komplott" verfasste Cumming drei Romane um den MI6-Agenten Thomas Kell: »Die Tunis-Affäre«, »Das Istanbul-Komplott« und »Die London Connection«.

Mehr zum Autor und seinen Büchern finden Sie unter www.charlescumming.co.uk

»So schwebt unwillkürlich ein Hauch von James Bond über dem Buch, aber wirklich nur ein Hauch, denn Cummings Plot ist wesentlich raffinierter und geopolitisch realistischer.«

FAZ (10.06.2014)

„Cumming erzählt diese Geschichte ganz gelassen, ohne schrille Töne, mit leisem Witz und beiläufiger Brutalität. Große Klasse!“

Plärrer (26.05.2014)

»Charles Cumming ist der Meister des modernen Spionagethrillers.«

Mail on Sunday

"Packende Ausgangssituation, hervorragend konstruierte Spannung, authentische Action und unvergessliche Charaktere.”

Jury der Dagger Awards

»Geschmeidige Prosa und ein eher cooler als überdrehter Thriller. Er beschreibt die Konflike und moralisch bedenklichen Taktiken unserer Zeit mit einer Schärfe, die le Carré stolz machen dürfte.«

The New York Times Book Review (02.09.2012)

mehr anzeigen

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Englischen von Walter Ahlers
Originaltitel: A Foreign Country
Originalverlag: Harper Collins

Taschenbuch, Klappenbroschur, 384 Seiten, 12,5 x 18,7 cm
eingelegtes Lesezeichen

ISBN: 978-3-442-47830-9

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Goldmann

Erschienen: 17.03.2014

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Eine gefährliche Reise an den Strand von Tunis

Von: Barbara Lerchenberger Datum: 24.07.2015

Der Thriller „Die Tunis Affäre“ von Charles Cumming, erschienen im Goldmann Verlag, ist eine aufregende Reise vom Hauptquartier des MI6 in London, über Südfrankreich nach Tunis und wieder zurück. Laut einem kleinen gelben Sticker auf dem Deckblatt wurde dieses Buch als „bester Thriller des Jahres“ ausgezeichnet – und ist dementsprechend von der ersten Seite an mörderspannend.

Nun aber zum Inhalt…

Inhalt:

Thomas Kell ist ein „ausrangierter“ Agent des MI6, der sich nachdem er seinen Job und damit auch seinen Lebensinhalt verloren hat, hauptsächlich in den miesesten Schuppen Londons rumtreibt. Nach einer dieser durchzechten Nächte wird er von einem ehemaligen Kollegen angerufen und um Hilfe gebeten.

Amelia Levene, die designierte Chefin des MI6 ist nämlich seit einigen Tagen spurlos verschwunden. Sie wäre die erste Frau an der Spitze dieser Behörde und eine die Person, der zugetraut wird die größte Krise der jüngsten Vergangenheit des Auslandsgeheimdienstes wieder in den Griff zu bekommen. Daher weiß außer einer Handvoll Mitarbeiter des MI6 bisher niemand vom Verschwinden der zukünftigen Chefin. Daher wurde auch ein in Ungnade gefallener Spion dazu auserwählt, Amelia wieder lebendig zurück zu bringen.

Für Thomas Kell sieht in dem Auftrag jedoch eine Chance seine Karriere wieder ins Lot zu kriegen. Seine Suche führt Kell von Paris nach Tunis. Dort kommt er einem Geheimnis aus Amelias Vergangenheit auf die Spur, das Großbritanniens Sicherheit akut gefährdet und auch für ihn selbst zur tödlichen Bedrohung wird.

Aber nicht nur für ihn, sondern auch das kleine Team an „freien Mitarbeitern“, dass er zusammengestellt hat, um den Fall zu lösen. Und ab dort wird es dann erst so richtig spannend…


Meinung:

Eine gefährliche Reise an den Strand von Tunis ist, wie schon oben erwähnt, von der ersten Seite an spannend und ich habe es fast gar nicht mehr aus der Hand legen wollen. Die Geschichte wechselt immer wieder zwischen den verschiedenen Handlungssträngen. Auch alle Personen sind sehr gut gezeichnet und – sofern sie zu den „Guten“ gehören auch echt symphytisch.

Als dies macht es dann leider unglaublich schade, dass die Auflösung eher mau ist. Dafür, dass die ganze Geschichte so gut aufgebaut und am Anfang für den Leser echt verwirrend ist, ist das Ende leider zu schwach und daher etwas zu unrealistisch geraten.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors