Die Verdächtige

Roman

Taschenbuch
9,95 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Ein Mann verschwindet – und eine Liebesgeschichte wird zum Krimi

„Der Mann, den ich liebe, ist am Sonntag vor zwei Wochen in der Geisterbahn verschwunden.“ Mit dieser Aussage steht die so reizvoll verhuschte Marga eines Tages vor Robert vom Morddezernat. Robert ist sich nicht sicher, was er von dieser Geschichte halten soll. Aber er ist fasziniert von Marga und verstrickt sich immer mehr in deren skurrile, poetische Lebenswelt. Und es dauert nicht lange, bis er als Mordermittler zuständiger ist, als er sich gewünscht hätte ...

Auf der Longlist für den Deutschen Buchpreis 2008.

"Ein poetisches Buch über die Grenzen von Wirklichkeit und die Frage, wann aus einer Erfindung eine Lüge wird."

kulturSPIEGEL

Originaltitel: Die Verdächtige
Originalverlag: DuMont
Taschenbuch, Broschur, 288 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-442-73992-9
Erschienen am  03. Mai 2010
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Judith Kuckart

Judith Kuckart, geboren 1959 in Schwelm/Westfalen, absolvierte eine Tanzausbildung an der Folkwang-Schule in Essen und studierte Literatur- und Theaterwissenschaften in Köln und Berlin. 1986 gründete sie das Tanztheater Skoronel in Berlin, mit dem sie bis 1998 an verschiedenen deutschen und internationalen Bühnen Stücke aufführte, an denen sie als Autorin, Tänzerin, Choreografin und Regisseurin mitwirkte. Für ihr Werk wurde Judith Kuckart vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Annette-von-Droste-Hülshoff-Preis 2012, dem Margarete-Schrader-Preis für Literatur der Universität Paderborn 2006 und dem Deutscher Kritikerpreis 2004. Ihr Roman "Wünsche" stand 2013 auf der Longlist zum Deutschen Buchpreis.

Zur AUTORENSEITE

Links

Zitate

"Ein kühnes Buch, elegisch schön und widerstreitend dazu.“

spiegel.de

"Judith Kuckart veranstaltet mit den Mitteln des Kriminalromans ein ganz großes Illusionstheater."

Die Welt

"Ein hinreißender Roman von zwei todtraurigen Glückskindern."

Neue Zürcher Zeitung

Servicebereich zum Buch

Downloads

Das Buch im Pressebereich