Die Weinbergfrauen

Roman

Taschenbuch
10,99 [D] inkl. MwSt.
11,30 [A] | CHF 16,90 * (* empf. VK-Preis)

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Marlene hat ihre Ersparnisse an einen Betrüger verloren und ihren Ehemann an eine andere Frau. Mit knapp fünfzig scheint ihr ganzes Leben in Trümmern zu liegen.

Sandrine wird bald vierzig. Jahrelang hat sie sich für ihren Job abgerackert, ohne die ersehnte Beförderung zu erhalten. Stattdessen steht nun alles, was sie erreicht hat, auf dem Spiel.

Valentina ist dreißig und verzweifelt an der Liebe. Ihr Herz gehört einem verheirateten Mann, doch der kann sich einfach nicht für sie entscheiden.

Auf einem Weingut im Süden von Deutschland begegnen sich die drei Frauen. Jede einzelne von ihnen braucht dringend eine zweite Chance. Doch die braucht der Winzer Hermann auch. Sein Gut steht kurz vor dem Konkurs. Wenn sie das Weingut retten wollen, müssen sich die drei unterschiedlichen Frauen zusammenraufen.


ORIGINALAUSGABE
Taschenbuch, Klappenbroschur, 352 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-453-36045-7
Erschienen am  09. März 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Ein Ausflug in die Weinberge Deutschlands

Von: Meine.Buchwelt

29.09.2020

Ein toller Roman der dich in die schöne Weinregion im südwesten Deutschlands entführt. Drei Frauen, drei verschiedene Lebensphasen und drei verschiedene Probleme, zusammen in einer der kuriosesten Wohngemeinschaften. Ein wirklich tolles Buch voller Witz und Charm, perfekt geeignet um abends bei einem guten Glas Wein zu entspannen. Marlene, Sandrine und Valentina finden sich aus den unterschiedlichsten Gründen auf dem Weinberg von Marlenes Schwager ein. Neben Liebeskummer, Karrierestillstand, Älterwerden und ein paar Eheproblemen muss nun auch noch der Weinberg gerettet werden. Die Autorin schafft es mit Witz und Humor das Leben sowie den Lebenswandel der Dreien darzustellen. Begleitete von einem Sturkopf von Winzern und seiner Ziege. Das große Rätsel des Buches wurde zwar am Ende aufgelöst, jedoch für meinen Geschmack zu schnell und nicht so ausführlich, was ich ein wenig schade fand. Nichts desto trotz hatte ich beim Lesen super viel Spaß und hab zudem noch was über den Weinanbau gelernt.

Lesen Sie weiter

Gemeinschaft und Zusammenhalt

Von: Diebecca

13.07.2020

In dem Buch Die Weinbergfrauen von Brigitte Guggisberg geht es um Marlene, die ihre Ersparnisse an einen Betrüger verloren hat und ihr Ehemann eine andere Frau hat. Sandrine hat sich jahrelang abgerackert, ohne eine Beförderung zu bekommen. Valentina ist in einen verheirateten Mann verliebt, der sich aber nicht für sie entscheiden kann. Beim Titel habe ich mich gleich nach der Bedeutung gefragt, das Cover hat tolle Farben. Das Buch lässt sich flüssig lesen. Wie der Titel schon ankündigt, ist das Thema Weingut und Weinberg ein großes. Man lernt die Arbeit im Weinberg etwas kennen. Der Job der Frauen wird jeweils thematisiert. Auch die Beziehung und die Liebe spielen eine Rolle. Jedoch spielt die Liebe nicht die Hauptrolle. Freundschaft, Zusammenhalt und Gemeinschaft sind sehr wichtige Themen. Die drei Frauen haben anfangs nicht wirklich etwas miteinander zu tun und landen schließlich, alle aus einem anderen Grund, auf dem Weingut. Dazu kommt der etwas verschrobene Winzer, mit dem jede so ihre Probleme hat.  Eine tolle Geschichte, die mich gut unterhalten hat.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Brigitte Guggisberg ist in der Schweiz und in den USA aufgewachsen und hat Volkswirtschaft und Medienwissenschaften in Basel mit einem längeren Aufenthalt in Aix-en-Provence studiert. Sie war als Beraterin für das Schweizer Parlament, Journalistin, Tanzkritikerin und im Topmanagement der Finanzindustrie tätig. Inzwischen ist sie an die Universität Basel zurückgekehrt und schreibt Romane, die vor Lebensfreude sprühen.

www.brigitteguggisberg.com

Zur Autor*innenseite

Weitere Bücher der Autorin