VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

,

Die dritte Stimme Kriminalroman

Die Rönning/Stilton-Serie (2)

Kundenrezensionen (13)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-442-71409-4

NEU
Erschienen: 12.09.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Marseille: In einem Naherholungsgebiet wird die Leiche einer blinden jungen Frau gefunden. Sie wurde brutal ermordet. Man weiß nicht viel über sie – nur dass sie in einem Zirkus ganz in der Nähe gearbeitet hat. Zur selben Zeit in Stockholm: In seinem Haus in Rotebro erhängt sich der Zollbeamte Bengt Sahlmann. Schnell findet die Polizei heraus, dass es sich nicht um einen Selbstmord gehandelt hat – obwohl alles darauf hindeutete. Zwei Fälle, die auf den ersten Blick nichts miteinander zu tun haben. Zwei Morde, an deren Aufklärung Polizeianwärterin Olivia Rönning und der ehemalige Kriminalkommissar Tom Stilton ein jeweils ganz privates Interesse haben ...

Interview mit Cilla und Ralf Börjlind, Buchtrailer und weitere Infos zu "Die Springflut" Zum Special

Interview mit Cilla und Ralf Börjlind, Buchtrailer und weitere Infos zu "Die Springflut" Zum Special

CILLA UND ROLF BÖRJLIND BEIM BTB VERLAG

Die Rönning/Stilton-Serie

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Cilla und Rolf Börjlind gelten als Schwedens wichtigste und bekannteste Drehbuchschreiber für Kino und Fernsehen. Sie sind unter anderem verantwortlich für zahlreiche Martin-Beck-Folgen sowie für die viel gepriesene Arne-Dahl-Serie. Ihr Markenzeichen sind starke Charaktere und eine stringente Handlung. "Die dritte Stimme" ist der zweite Teil der Serie um um die angehende Polizistin Olivia Rönning und den ehemaligen Kriminalkommissar Tom Stilton.

Aus dem Schwedischen von Christel Hildebrandt
Originaltitel: Den tredje rösten
Originalverlag: Norstedts

Taschenbuch, Broschur, 544 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-442-71409-4

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: btb

NEU
Erschienen: 12.09.2016

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Gebundenes Buch)

Spannder Schweden-Thrill

Von: Silke Schröder, hallo-buch.de Datum: 26.06.2016

www.hallo-buch.de

Nach “Die Springflut” ist „Die dritte Stimme“ der zweite Thriller des schwedischen Autorenpaares Cilla und Rolf Börjlind. Nach einem kurzen Rückblick auf Olivias Erlebnisse im ersten Band und die danach folgende Auszeit in Mexiko konzentrieren sich die beiden Autoren nun auf den neuen Fall. Und das machen sie richtig gut, denn in ihrem 500 Seiten starken Buch baut sich immer mehr Spannung auf - wie eine Lawine nimmt “Die dritte Stimme” Fahrt auf. Zwar scheren sich die Börjlinds nicht allzu sehr um die Regeln der realen Polizeiarbeit, sondern lassen ihren Figuren viel Platz und Raum für, sagen wir mal, unkonventionelle Ermittlungsmethoden, die von der Kripo-Beamtin Mette auch gedeckt werden: Einbrüche, um an belastendes Material zu kommen, sogar Folter, um Geständnisse zu erpressen, sind hier gern mal das Mittel der Wahl. Doch das tut der Spannung keinen Abbruch, und es ist ja schließlich auch alles fiktiv – ebenso wie die vielen Zufälle, die die Autoren sehr oft bemühen, um die Guten gewinnen zu lassen. So ist „Die dritte Stimme“ guter Schweden-Thrill, auch mal jenseits des Gesetzes...

Rivera

Von: wal.li Datum: 29.05.2016

wallis-buechersichten.blogspot.de/

Olivia Rönning will ihren Namen in Rivera - den Namen ihrer leiblichen Mutter, die aus Mexico stammte - ändern. Sie hat erfahren, dass sie adoptiert wurde und dass ihre leiblichen Eltern tot sind. Das ändert alles in ihrem Leben. Obwohl sie die Polizeiausbildung erfolgreich beendet hat, will sie die Entscheidung, bei der Polizei zu arbeiten, noch einmal überdenken. Am Abend ihrer Heimkehr nach Schweden findet die Nachbarstochter ihren Vater erhängt im Wohnzimmer. Es sieht so aus als habe er sich selbst getötet. Das junge Mädchen bittet Olivia, ihren Computer aus dem Nachbarhaus zu holen. Auf ihrer Suche nach dem Gerät stößt Olivia auf einige Ungereimtheiten, die sie an der Selbstmordtheorie zweifeln lassen.

Wie ein sicherer Hafen kommt einem das ferne Schweden vor. Allerdings ist man wohl auch dort vor Verbrechen oder persönlichen Tragödien nicht hundertprozentig sicher. Ein schweres Schicksal trifft die junge Sandra, die beim Tsunami bereits ihre Mutter verlor und die nun auch noch um ihren Vater trauern muss. Kann es da ein Trost sein, wenn er sich nicht selbst umgebracht hat. Olivia Rivera möchte dem Mädchen helfen und sie beginnt aus eigenem Antrieb, die Sache zu ergründen. Natürlich nimmt sie auch Kontakt mit ihrer ehemaligen Mentorin und Chefin Mette auf, die mit Olivias Entscheidung alles andere als einverstanden ist. Auch der ehemalige Polizist Tom Stilton, der sich nach einer ganz schlechten Phase wieder gefangen hat, beginnt mit Nachforschungen. Doch zunächst reist er mit einem Freund nach Frankreich, um diesem bei der Suche nach einem Mörder zu helfen.

Ein spannender Kriminalroman, der möglicherweise etwas polarisieren könnte. Manche Leser werden sicher in die Handlung sinken und atemlos wieder auftauchen, wenn der Täter entlarvt ist. Andere wieder haben vielleicht gerade mit dem Eintauchen Schwierigkeiten. Die handelnden Personen bleiben auf Distanz, trotz aller Spannung und der interessanten und perfiden Story, könnte manchmal die Lust fehlen, weiterzulesen. Man mag sich fragen wieso, man findet vielleicht keine richtige Antwort, nur ein Gefühl des „Meins ist das nicht“.

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Gebundenes Buch)

Von: Juliane Büch aus Emden Datum: 12.05.2015

Buchhandlung: LeseZeichen-Buchhandlung GmbH

Schon der erste Fall "Springflut" hat mir gut gefallen und "Die Dritte Stimme" setzt die Reihe um Tom Stilton, Mette Olsäter und Olivia Rönning bestens fort. Definitiv eine sehr empfehlenswerte Reihe.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autoren