,

Die gute Küche

Das Beste aus dem österreichischen Jahrhundert-Kochbuch

(3)
Die gute Küche
Taschenbuch
13,99 [D] inkl. MwSt.
14,40 [A] | CHF 20,50 * (* empf. VK-Preis)

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Das Standardwerk österreichischer Kochkunst von Ewald Plachutta, Dreihaubenkoch in Wien, und Christoph Wagner, Österreichs meistgelesenem Gourmetkritiker.


Taschenbuch, Broschur, 368 Seiten, 14,0 x 21,0 cm
ISBN: 978-3-453-11537-8
Erschienen am  01. Juli 1996
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Perfekt für Anfänger

Von: Julia

11.08.2020

Auf die Angaben zurzeit vom Kochen sollte man sich nicht 100 % verlassen, da es sich nur um circa Angaben handelt. Die Temperatur und Zeit hängen vom verwendeten Herd und dem Backofen ab. Hier muss man auf das eigene Gefühl verlassen. Mich hat das Buch von Ewald Plachutta sehr gut gefallen und es hat einen guten Platz und wird genutzt. Für mich sind ein paar Ideen dabei, ob jetzt die Butter mit Nüssen oder auch das Früchtebrot. Von meiner Sicht aus ist das Buch Die gute Küche von Ewald Plachutta zu empfehlen, auch wenn man nur mal für seine Liebsten kocht.

Lesen Sie weiter

Nützliches Kochbuch mit großer Rezeptauswahl

Von: Bücherträumerin

25.11.2018

"Die gute Küche" befasst sich ausführlich mit der österreichischen Küche. Im Buch befinden sich über 400 klassische Rezepte, auch viele mit Fleisch. Gegliedert ist das Kochbuch in folgende Bereiche: - Kalte Gerichte - Warme Gerichte - Süße Gerichte Jeder Bereich ist aber noch mal einzeln für die bessere Übersicht untergliedert. Am Ende des Buches befindet sich noch ein nützliches Glossar für diejenigen, die mit einigen österreichischen Begriffen nicht so viel anfangen können. Der Rezeptaufbau ist einfach und übersichtlich. Teilweise befinden sich im Buch auch ansprechende Fotos der Gerichte und bei komplizierteren Arbeitsschritten, wie zum Beispiel das "Auslösen von gekochten Krebsen" ist eine bebilderte Schritt-für-Schritt Anleitung enthalten. Auch in diesem Kochbuch ist die Auswahl riesig und jeder wird Rezepte finden, die seinem Geschmack entsprechen, denn von Braten über Serviettenknödel bis hin zu Früchtebrot, sind so ziemlich alle Rezepte aus der klassischen, traditionellen Küche enthalten. Für Kochliebhaber ist das Buch in etwa mit dem "Bayerischen Kochbuch" zu vergleichen. Fazit: Sehr nützliches Kochbuch mit leckeren Rezepten, übersichtlichen Anleitungen und schönen Bildern.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Christoph Wagner

Christoph Wagner, geb.1954 in Linz, studierte Germanistik, Anglistik und Kulturelles Management. Er hospitierte bei Peter Zadek, Rudolf Noelte und Jerome Savary in Wien und Bochum. Theaterkritiker, ab 1981 auch als Kulturchef beim Wiener "Extrablatt" . Seit 1984 regelmäßige Restaurantkolumnen in verschiedenen Medien. Schrieb zahlreiche Bücher, die meisten davon zu kulinarischen Themen, sowie Kabarett-Programme und Theaterstücke. "Schattenbach" ist sein erster Roman. Wagner wurde für seine Arbeit mehrfach ausgezeichnet. Er lebt in Wien und Linz.

Zur Autor*innenseite

Weitere Bücher der Autoren