Die kleine Straße der großen Herzen

Roman

Taschenbuch
9,99 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Wiedersehen in der Valerie Lane, der romantischsten Straße der Welt!

In den letzten drei Jahren ist viel passiert in der Valerie Lane. Die kleine Tochter von Laurie, der Besitzerin des Teeladens, hat ein Geschwisterchen bekommen, Chocolatière Keira hat sich getraut, und Orchid ist ihrer großen Liebe gefolgt. Doch auch wenn nicht mehr alle beisammen sind und sich vieles verändert hat, herrscht doch Zufriedenheit in der kleinen Straße im Herzen Oxfords, denn nach wie vor halten alle zusammen und versuchen, Gutes zu tun. Doch dann passiert etwas, mit dem niemand gerechnet hätte, und die Frauen der Valerie Lane erfüllen einer lieben alten Freundin einen großen Wunsch …

»Ein gelungener Mix aus Humor, Spannung und Romantik ist dieser charmante Roman über vier Freundinnen.«

Frau von Heute über »Der zauberhafte Trödelladen«

ORIGINALAUSGABE
Taschenbuch, Broschur, 320 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-7341-0724-5
Erschienen am  18. Juni 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Oxfordshire, Großbritannien

Leserstimmen

Ein wunderbarer Abschluss der Valerie-Lane-Reihe

Von: janaka

22.03.2020

*Klappentext (übernommen)* Wiedersehen in der Valerie Lane, der romantischsten Straße der Welt! In den letzten drei Jahren ist viel passiert in der Valerie Lane. Die kleine Tochter von Laurie, der Besitzerin des Teeladens, hat ein Geschwisterchen bekommen, Chocolatière Keira hat sich getraut, und Orchid ist ihrer großen Liebe gefolgt. Doch auch wenn nicht mehr alle beisammen sind und sich vieles verändert hat, herrscht doch Zufriedenheit in der kleinen Straße im Herzen Oxfords, denn nach wie vor halten alle zusammen und versuchen, Gutes zu tun. Doch dann passiert etwas, mit dem niemand gerechnet hätte, und die Frauen der Valerie Lane erfüllen einer lieben alten Freundin einen großen Wunsch … *Meine Meinung* "Die kleine Straße der großen Herzen" von Manuela Inusa ist der letzte Band der Valerie-Lane-Reihe. Auch wenn dieser Band die Geschichte zauberhaft abschließt, habe ich echt Mühe sie loszulassen. Gerade in der heutigen Zeit tut es mir richtig gut, mich in solch schönen Geschichten fallen zu lassen und meine Umwelt für kurze Zeit zu vergessen. Der Schreibstil der Autorin ist einfühlsam und an manchen Stellen sehr emotional, aber dann auch wieder super lustig und sehr locker. Einmal angefangen zu Lesen, mag man das Buch nicht mehr aus der Hand legen, so ein Suchfaktor hat es. Das Setting ist wunderbar und sehr anschaulich beschrieben. Ich fühle mich so langsam richtig heimisch in Oxford. Die ganze Reihe hat in mir den Wunsch geweckt, dort einmal Urlaub zu machen. Zum Abschluss stirb leider eine liebgewonnene Person, doch auch hier schafft es die Autorin dem Leser wieder Hoffnung zu geben. Das Wiedersehen mit altbekannten Charakteren hat mir gut gefallen, der Zusammenhalt und die Freundschaften zeigen mir wieder, wie wichtig das Miteinander in der heutigen Zeit ist. Beim Beenden des Romans hatte ich das Gefühl mich von Freunden zu verabschieden. Das Cover ist wie bei den anderen Bänden einfach nur wunderschön, ich könnte es mir stundenlang anschauen. Hier zeigt es uns in bunten Farben den Eingang der Valerie Lane. *Fazit* Wer Bücher mag, die Humor und Emotionen beinhaltet, ist bei dieser Reihe richtig. Doch fangt bitte bei Band 1 an, sonst spoilert ihr euch selbst. Ich werde die Charaktere der Valerie Lane vermissen, freue mich aber schon auf die neuen Bücher der Autorin. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 5 Sterne. Meinem Dank gilt dem Blanvalet Verlag und dem Bloggerportal, die mir das Taschenbuch als Rezensions-Exemplar zur Verfügung gestellt haben, was aber keinen Einfluss auf meine Meinung hat.

Lesen Sie weiter

Ein sehr trauriger, aber wunderschöner Abschied von dieser Reihe

Von: Jacki von "Liebe dein Buch"

19.01.2020

Inhalt: In den letzten drei Jahren ist viel passiert in der Valerie Lane. Die kleine Tochter von Laurie, der Besitzerin des Teeladens, hat ein Geschwisterchen bekommen, Chocolatière Keira hat sich getraut, und Orchid ist ihrer großen Liebe gefolgt. Doch auch wenn nicht mehr alle beisammen sind und sich vieles verändert hat, herrscht doch Zufriedenheit in der kleinen Straße im Herzen Oxfords, denn nach wie vor halten alle zusammen und versuchen, Gutes zu tun. Doch dann passiert etwas, mit dem niemand gerechnet hätte, und die Frauen der Valerie Lane erfüllen einer lieben alten Freundin einen großen Wunsch … Cover: Das Cover gibt uns einen letzten Blick auf die schöne Valerie Lane. Alle Läden vereint - ein schönes Bild. Die gewählten Farben erinnern außerdem sehr passend an einen Abschied. Meine Meinung: Die Valeria Lane ist eine Reihe, die sich sofort mit dem ersten Teil, mit Laurie und ihrer Tea-Corner, in mein Herz geschlichen hat. Und dort auch geblieben ist. Bis zum Ende. Zum Glück für alle Valerie-Lane-Fans hat sich Manuela Inusa dazu entschlossen, einen weiteren Band dranzuhängen, sodass wir alle gemeinsam von der Valerie Lane und ihren zauberhaften Bewohnern Abschied nehmen können. Und es war ein wunderschöner Abschied. Es war wie "nachhause kommen", als ob man Geschichten von alten Freunden liest. Von außen betrachtet hat vielleicht ein wenig der rote Faden in diesem Buch gefehlt, aber mich persönlich hat das überhaupt nicht gestört. Ich habe mich gefreut in jedes Leben der Valerie-Lane-Bewohner noch einmal hereinschnuppern zu dürfen. Es ist auch gleichzeitig ein unglaublich traurig Abschied von dieser Reihe. Ich hätte gefühlt in jedem Kapitel weinen können. Die Grund dafür mag ich natürlich nicht verraten, aber so viel sei gesagt: Wer die Valerie Lane so liebt wie ich, sollte beim Lesen Taschentücher bereithalten. Hier bleiben keine Augen trocken! Fazit: Die Valerie Lane und ihre Bewohner bekommen in diesem Buch den gebührenden Abschied, den sie verdient haben. Es ist ein sehr trauriger, aber gleichzeitig ein wunderschöner Abschied von dieser Reihe/Straße. Diese Bücher und ihre Charaktere werden definitiv noch lange in meinem Herzen bleiben!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Manuela Inusa wurde 1981 in Hamburg geboren und wollte schon als Kind Autorin werden. Kurz vor ihrem dreißigsten Geburtstag sagte die gelernte Fremdsprachenkorrespondentin sich: »Jetzt oder nie!« Nach einigen Erfolgen im Selfpublishing erscheinen ihre aktuellen Romane bei Blanvalet. Ihre Valerie-Lane-Reihe verzauberte die Herzen der Leserinnen und eroberte auf Anhieb die SPIEGEL-Bestsellerliste, genau wie ihre aktuelle Kalifornische-Träume-Reihe. Die Autorin lebt mit ihrem Ehemann und ihren beiden Kindern in einem idyllischen Haus auf dem Land. In ihrer Freizeit liest und reist sie gern, außerdem liebt sie Musik, Serien, Tee und Schokolade.

Zur AUTORENSEITE

Events

03. Sept. 2020

Lesung mit Manuela Inusa

18:30 Uhr | Lommatzsch | Lesungen
Manuela Inusa
Mandelglück

04. Sept. 2020

Lesung

19:00 Uhr | Teltow | Lesungen
Manuela Inusa
Mandelglück

10. Sept. 2020

Lesung

19:30 Uhr | Werdau | Lesungen
Manuela Inusa
Mandelglück

19. Nov. 2020

Lesung

19:00 Uhr | Sulingen | Lesungen
Manuela Inusa
Mandelglück

Pressestimmen

»Romantisch …«

Bella

»Manuela Inusa schreibt locker, aber immer gefühlsbetont und mit einer großen Prise an Humor.«

Freie Presse

»Es ist alles so zauberhaft, sodass man sich ein paar Stunden genüssliche wegträumen kann.«

Mainhattan Kurier über »Der zauberhaufte Trödelladen«

»Herrlich amüsanter Roman, bei dem man richtig schön abschalten kann.«

Frankfurter Stadtkurier über »Der kleine Teeladen zum Glück«

»Romantische Lovestory …«

SUPERillu über »Die Chocolaterie der Träume«