VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Die tödliche Tugend der Madame Blandel Roman

Kundenrezensionen (27)

oder mit einem Klick
bestellen bei:

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
€ 9,30 [A] | CHF 12,50*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Klappenbroschur ISBN: 978-3-453-35767-9

Erschienen: 12.05.2014
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Videos

  • Termine

  • Links

  • Service

  • Biblio

Gardienne Lucie: Ordnung geht über Leichen

Paris, Place des Vosges: Seit vielen Jahren wacht die Gardienne Lucie über das Wohl des Hauses Nr. 3 und seiner Bewohner. Als die Leiche der kaltherzigen Vanessa Blandel aus der Seine geborgen wird, befürchtet Lucie das Schlimmste. Denn sie hat in der Wohnung der Blandels Spuren verwischt - und Kommissar Legrand wird sie für die Täterin halten! Es steht Spitz auf Knopf. Lucie muss unbedingt vor der Polizei herausfinden, wer Vanessa auf dem Gewissen hat …

„Dank Paris und seiner Heldin Lucie macht das Krimidebüt der Heidelbergerin Marie Pellissier richtig Spaß.“

BRIGITTE, aus: „Die 30 besten Bücher für den Sommer“ (04.06.2014)

Marie Pellissier (Autorin)

Marie Pellissier, 1971 geboren, verliebte sich mit Anfang zwanzig in die Stadt Paris, wo sie viele Jahre verbrachte. "Die tödliche Tugend der Madame Blandel" ist ihr erster Kriminalroman. Heute lebt die Autorin mit ihrer Familie in Heidelberg.

„Dank Paris und seiner Heldin Lucie macht das Krimidebüt der Heidelbergerin Marie Pellissier richtig Spaß.“

BRIGITTE, aus: „Die 30 besten Bücher für den Sommer“ (04.06.2014)

„Charmante Detektivin (…) Herrlich!“

Frauenmagazin DONNA, aus: „Urlaubsbücher Frankreich“

„(…) ein sehr atmosphärischer Krimi, der in Paris spielt.“

MAXI

„Eine 'Krimi-Komödie' für alle, die das Paris-Flair und die très parisienne Figuren lieben.“

WOMAN, österreichisches Frauenmagazin (20.06.2014)

16.10.2016 | 18:00 Uhr | Heidelberg

Paris, mon amour

Ein literarisch-musikalischer Abend "sous le ciel de Paris"

Mit Marie Pellissier und Acoustic Café


Eintritt: € 6,-

Vorverkauf:

effata Weltladen, Turnerstr. 36, 69126 Heidelberg

Blumen Kamm, Rohrbacher Str. 134, 69126 Heidelberg

Oder per Mail: vorverkauf@stadtteilverein-heidelberg-suedstadt.de

  • add this
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Die Chapel
Römerstraße 117
69126 Heidelberg

Weitere Informationen:
Stadtteilverein Heidelberg-Südstadt e.V.

ORIGINALAUSGABE

Taschenbuch, Klappenbroschur, 336 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-453-35767-9

€ 8,99 [D] | € 9,30 [A] | CHF 12,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Diana

Erschienen: 12.05.2014

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Samtpfoten mit Krallen

Von: Livia Datum: 10.01.2016

samtpfotenmitkrallen.blogspot.com

Meine Meinung:
Dass ich Krimis sehr gerne mag, habt ihr ja sicher schon gemerkt. Und sehr gerne mag ich Krimis, die in Italien spielen und gutes Essen thematisieren. Zum Beispiel alles von Donna Leon. Aber nicht nur. Und jetzt fragt ihr euch, warum ich von Italien erzähle, obwohl dieser Krimi in Paris spielt? Ganz einfach, weil ich mich nicht nach Frankreich versetzt gefühlt hatte, sondern nach Italien. Immer, wenn Paris oder Frankreich erwähnt wurde, war ich total verwirrt und musste mich zuerst wieder orientieren, weil ich beim Lesen eine italienische Atmosphäre verspürt hatte und kein französisches Flair. Aber dies war total egal. Die Protagonistin Lucie war mir so sympathisch, die Handlung war so spannend, die Dialoge waren so witzig und intelligent, dass es mir egal war, wo genau die Geschichte spielte.

Handlung und Schreibstil:
Die Garienne Lucia hat alles und jeden im Blick. Dies ist ja schliesslich ihr Job. Aber plötzlich ist sie mitten in eine Situation geraten, die sie nicht mehr kontrollieren kann. Sie hat versehentlich Spuren vernichtet, die vielleicht zur Aufklärung des Mordes an Vanessa Blandel hätten beitragen können. Obwohl diese unfreundliche Person bei niemandem wirklich beliebt war, muss nun so schnell wie möglich eine Lösung her und damit beginnen erst die Probleme von Lucie. Sie verstrickt sich immer mehr in kompliziertere Lügengeflechte, was die Spannung für den Leser stetig aufrecht erhält und Lucie auf immer dünnerem Eis stehen lässt. Zum Glück ist sie intelligent, um keine Antwort verlegen und strotzt nur so vor Ideen.
Die spannende Handlung wird von einem leicht zu verstehenden und flüssigen Schreibstil unterstrichen. Schöne Beschreibungen von Orten, Speisen, Personen und Situationen werden durch kluge Dialoge und tiefgründige Ereignisse ergänzt. "Die tödliche Tugend der Madame Blandel" hat mich sehr gut unterhalten, mir Lust auf mehr gemacht und mir eine liebenswerte und kluge Protagonistin näher gebracht. Die intelligent konstruierte Handlung, der ganz spezielle Charme der Gardienne Lucie und der spannende Aufbau garantieren auf jeden Fall ein kurzweiliges Lesevergnügen, Frankreich oder Italien hin oder her :-)

Meine Empfehlung:
Die Gardienne Lucie muss man einfach mögen und die spannende Geschichte, die überraschenden Wendungen und die brenzligen Situationen sorgen für ein unterhaltsames Lesevergnügen. Ich habe auf jeden Fall Lust auf mehr von Marie Pellissier bekommen und empfehle euch "Die tödliche Tugend der Madame Blandel" sehr gerne weiter.

Zusätzliche Infos:
Titel: Die tödliche Tugend der Madame Blandel
Autorin: Marie Pellissier, 1971 geboren, verliebte sich mit Anfang zwanzig in die Stadt Paris, wo sie viele Jahre verbrachte. "Die tödliche Tugend der Madame Blandel" ist ihr erster Kriminalroman. Heute lebt die Autorin mit ihrer Familie in Heidelberg.
Flexibler Einband: 336 Seiten
Sprache: Deutsch
Erscheinungsdatum Erstausgabe: 12.05.2014
Verlag: Diana TB
ISBN: 9783453357679

Ein typisch französischer Roman

Von: Luckyside Datum: 23.12.2015

https://luckyside.wordpress.com/

Das Cover hat auf mich so einen unglaublichen Charme ausgeübt, dass ich es unbedingt haben musste. Auch die Story klang wirklich toll.

Es geht um die Gardienne Lucie die ausversehen, im Ordnungswahn sozusagen, einen Tatort aufräumt. Um nicht von der Polizei festgenommen zu werden, startet sie selbst Ermittlungen, um alles aufzulösen, bevor sie selbst verdächtigt wird.

Leider konnte mich das Buch trotzdem nicht überzeugen. Das liegt wahrscheinlich mitunter am Schreibstil. An sich ist dieser zwar nicht schlecht, aber es werden viele französische Orte, Pariser Plätze und Restaurants sowie Denkmäler genannt, die ich zwar vom Namen her kenne, aber keine Ahnung habe, wie diese tatsächlich aussehen. Die Beschreibungen dieser Orte werden also ausgelassen, aber fließen immer wieder in den Text ein.

Es ist also hier leider mein ganz persönlicher Geschmack, der nicht gepasst hat. Deshalb verteile ich dieses Mal keine Buchsterne, sondern empfehle dieses Buch nur denen, die sich in Paris auskennen und die französische Kultur mögen.

Diese Rezensionen beziehen sich auf “Gebundenes Buch”

Von: Ute E. Fischer aus Neunkirchen-Seelscheid Datum: 15.01.2015

Buchhandlung: Buchhandlung Krein

Schon die äußere Erscheinung des Buches ist sehr ansprechend. Die Geschichte ist klug komponiert, sprachlich tadellos formuliert, mit einem sich steigernden Spannungsbogen. Die Protagonisten entstehen in ihren unterschiedlichen Charakteren sehr anschaulich vor dem geistigen Auge des Lesers, wobei auch eine feine Komik nicht zu kurz kommt. Unbedingt empfehlens-, bzw. lesenswert!

Von: Kathleen Pfennig aus Seebad Heringsdorf Datum: 18.03.2014

Buchhandlung: Gorki-Buchhandlung

Eine wunderbare, vergnügliche und unterhaltsame Lektüre. Gerade richtig für unsere Sommergäste, sich damit am Strand zu erholen.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin