VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Die vergessene Burg Roman

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 10,99 [D] inkl. MwSt.
€ 11,30 [A] | CHF 16,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Klappenbroschur ISBN: 978-3-453-35972-7

NEU
Erschienen:  10.09.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Termine

  • Links

  • Service

  • Biblio

Eine Reise an den Rhein führt zu einem dunklen Geheimnis

1868. Paula Cooper führt ein zurückgezogenes Leben, bis sie einen unerwarteten Brief erhält. Ihr schwer kranker Onkel Rudy bittet eindringlich um ihren Besuch – im fernen Bonn. Voller Neugier reist Paula von England an den Rhein. Fasziniert von der malerischen Landschaft entdeckt sie eine fremde Welt und lernt den Fotografen Benjamin Trevor kennen. Aber sie ahnt, dass ihr Onkel etwas verheimlicht, und auch die Widersprüche um das Schicksal ihres verstorbenen Vaters mehren sich. Welcher dunklen Wahrheit über ihre Familie muss sich Paula stellen?

Lesen Sie hier alles über die persönlichen Erinnerungen, die die Autorin mit dem Rhein verbindet: Zum Special

»Ein fesselnder Histo-Roman, der einen packt und nicht wieder loslässt!«

www.lovelybooks.de, Liste 'Neue Bücher - Die beliebtesten Historischen Romane 2018' (01.09.2018)

Susanne Goga (Autorin)

Susanne Goga, 1967 geboren, ist eine renommierte Literaturübersetzerin und SPIEGEL-Bestsellerautorin. Sie wurde mit dem DELIA-Literaturpreis sowie dem Goldenen Homer ausgezeichnet und ist seit 2016 Mitglied des PEN-Zentrums Deutschland. Die Autorin lebt mit ihrer Familie in Mönchengladbach.

www.susannegoga.de

»Ein fesselnder Histo-Roman, der einen packt und nicht wieder loslässt!«

www.lovelybooks.de, Liste 'Neue Bücher - Die beliebtesten Historischen Romane 2018' (01.09.2018)

»Die Mönchengladbacher Autorin Susanne Goga hat wieder einmal ein absolut lesenswertes, spannendes Buch geschrieben.«

Rheinische Post / Mönchengladbach (19.09.2018)

»Mitreißend.«

INSIDE Magazin, im Special zur Buchmesse (14.09.2018)

13.11.2018 | 19:30 Uhr | Beckum

Lesung mit Susanne Goga

Eintritt: € 8,-
Kartenvorverkauf: 02521/ 4252

Homepage der Autorin

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Öffentliche Bücherei Beckum
Clemens-August-Straße 27
59269 Beckum

27.11.2018 | 20:00 Uhr | Hennef

Lesung mit Susanne Goga

Eintritt: € 9,-
Kartenvorverkauf: 02242 81630

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Buchhandlung am Markt
Adenauerplatz 22
53773 Hennef

Tel. 02242/81630, kontakt@bam-hennef.de

24.01.2019 | 19:30 Uhr | Bonn - Beuel

Lesung mit Susanne Goga

Eintritt: € 8,-
Kartenvorverkauf: 0228/ 476006

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Bücher Bartz GmbH Inh. Randolph R. Bartz
Gottfried-Claren-Straße 3
53225 Bonn - Beuel

Tel. 0228/4298696

ORIGINALAUSGABE

Taschenbuch, Klappenbroschur, 448 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-453-35972-7

€ 10,99 [D] | € 11,30 [A] | CHF 16,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Diana

NEU
Erschienen:  10.09.2018

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Wieder ein toller historischer Roman von der Autorin

Von: lenisvea Datum: 05.11.2018

https://lenisveasbücherwelt.de/

Rezension 

Unbezahlte Werbung - Rezensionsexemplar


€ 10,99 [D] inkl. MwSt.
€ 11,30 [A] | CHF 16,90*
(* empf. VK-Preis)
Taschenbuch, Klappenbroschur
ISBN: 978-3-453-35972-7

NEU
Erschienen:  10.09.2018

Klappentext

Eine Reise an den Rhein führt zu einem dunklen Geheimnis
1868. Paula Cooper führt ein zurückgezogenes Leben, bis sie einen unerwarteten Brief erhält. Ihr schwer kranker Onkel Rudy bittet eindringlich um ihren Besuch – im fernen Bonn. Voller Neugier reist Paula von England an den Rhein. Fasziniert von der malerischen Landschaft entdeckt sie eine fremde Welt und lernt den Fotografen Benjamin Trevor kennen. Aber sie ahnt, dass ihr Onkel etwas verheimlicht, und auch die Widersprüche um das Schicksal ihres verstorbenen Vaters mehren sich. Welcher dunklen Wahrheit über ihre Familie muss sich Paula stellen?

Zur Autorin

Susanne Goga, 1967 geboren, ist eine renommierte Literaturübersetzerin und SPIEGEL-Bestsellerautorin. Sie wurde mit dem DELIA-Literaturpreis sowie dem Goldenen Homer ausgezeichnet und ist seit 2016 Mitglied des PEN-Zentrums Deutschland. Die Autorin lebt mit ihrer Familie in Mönchengladbach.

Erster Satz

Kein Hauch von Licht im Flur, die Türen nur Rechtecke in einem noch tieferen Schwarz.

Meine Meinung

Ich habe im letzten Jahr mit Begeisterung Das Haus in der Nebelgasse gelesen. Dieses Buch hat mich dazu ermutigt, mehr historische Romane zu lesen. Daher habe ich mich sehr gefreut, dass die Autorin ein neues Buch herausgebracht hat.

Zu dem Schreibstil kann ich sagen, dass ich wieder sehr flüssig durch die Geschichte gekommen bin. Mit der Hauptprotagonistin Paula konnte ich mich schnell anfreunden. Sie hat kein leichtes Leben als Gesellschafterin ihrer Cousine, die sich auch immer sehr egoistisch verhält. Als Paula dann dahinter kommt, dass ihr ein sehr wichtiger Brief vorenthalten wurde, bricht sie mit ihrer Cousine und ihrer Mutter und macht sich auf den Weg nach Bonn zu ihrem kranken Onkel, von dem sie bisher noch nicht einmal wusste.

Näheres erfahrt ihr auch in meiner Videorezension:


Mein Fazit

Alles in allem hat mir auch dieser historischer Roman der Autorin wieder sehr gut gefallen. Ich kann eine klare Kauf- und Leseempfehlung aussprechen. Mir hat das vorherige Buch zwar noch besser gefallen, aber auch diese Geschichte konnte mich durchaus fesseln.

Von mir bekommt das Buch sehr gute 4 Sterne.






Cover: ©Diana Verlag
Klappentext/Infos zur Autorin: ©Diana Verlag
Rezension: ©lenisveasbücherwelt
Sterne: ©icons8.de
Beitragsbild: ©lenisveasbücherwelt


Fesselnder historischer Roman

Von: vielleser18 Datum: 03.11.2018

https://www.instagram.com/vielleser18/

1868. Die 32jährige Paula Cooper lebt als Gesellschafterin bei ihre Tante Harriet in einem kleinen englischen Dorf sehr zurückgezogen. Als sie einen Brief aus Deutschland von ihrem Onkel Rudy erhält, den ihre Tante ihr auch noch vorenthalten will, zögert sie nicht lange, denn bis dahin wußte sie von diesem Onkel nichts. Paula wächst daher nicht nur über sich selbst hinaus, weil sie es wagt alleine nach
Bonn an den Rhein zu reisen, sondern auch, weil sie kurz vor ihrer Abreise auch noch erfährt, dass es noch einige Rätsel über ihren Vater gibt, den sie seit 30 Jahren tot glaubt.

"Die vergessene Burg" ist ein historischer Roman, der mich sehr gefesselt hat, weil der alles zu bieten hat, was eine spannende und abwechslungsreiche Lektüre ausmacht: Geheimnisse, Liebe, Verwicklungen und ein lebendiger Schreibstil. Die Beschreibungen der Örtlichkeiten und Landschaften machen neugierig. Gerade die beschriebene Rheinlandschaft von Bonn bis Rüdesheim macht Lust dorthin selbst einmal zu reisen.

Susanne Goga erzählt aus Sicht von Paula, mit ihr begeben wir uns auf Spurensuche. Die Neugier auf das, was damals, in Paulas Kindheit mit ihrem Vater geschah, ist bei dem Leser genauso groß wie bei der Protagonistin. Dadurch ist immer eine Grundspannung vorhanden. Man kann sich gut in die Figur hinein versetzen, sie wirkt authentisch und es macht Freude ihre Entwicklung mitzuerleben.
Doch nicht nur diese Entwicklung und die Spurensuche sind gut beschrieben, auch die romantische Beziehung wird gut in das Geschehen mit hinein gearbeitet. Der lebendige Erzählstil, mit den interessanten Dialogen runden das ganze ab, ebenso wie die historischen Begebenheiten und die interessanten Alltagssituationen, die mich beim Lesen in die Vergangenheit versetzt haben.
"Die vergessene Burg" hat mir interessante und fesselnde Lesestunden beschert.
Für mich war es das erste - und sicherlich nicht das letzte - Buch der Autorin.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin