VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Die vergessenen Träume Roman

Kundenrezensionen (2)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-7341-0305-6

Erschienen: 18.04.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Wann ist man bereit für eine Liebe, die nicht sein darf?

Als das Flugzeug durch die Wolken bricht und unter ihr der dichte Dschungel, die Reisfelder und die traumhaften Strände Balis sichtbar werden, fühlt Jamie Hyde ihr Herz sinken. Erst ein Jahr ist es her, seit sie die Insel zuletzt besucht hat. Ein Jahr, seit sie ihren Freund beim Terroranschlag auf einen Nachtclub verlor. Ein Jahr, seit der Amerikaner Gabe sie aus der Flammenhölle rettete. Nun kehrt Jamie nach Bali zurück, um mit der schrecklichsten Nacht ihres Lebens Frieden zu schließen. Heimlich hofft sie auch, Gabe wiederzutreffen. Doch was wird sie ihm sagen, wenn sie vor ihm steht? Ist sie bereit, sich selbst zu vergeben – und wird sie lernen, wieder zu träumen?

Ellen Sussman (Autorin)

Ellen Sussman, Verfasserin von Drehbüchern und Kurzgeschichten, für die sie mehrfach ausgezeichnet wurde, unterrichtet Fiction Writing in Berkeley. Nach einem fünfjährigen Paris-Aufenthalt lebt die Autorin zusammen mit ihrer Familie wieder in Kalifornien.

ERSTMALS IM TASCHENBUCH

Aus dem Amerikanischen von Veronika Dünninger
Originaltitel: The Paradise Guest House
Originalverlag: Ballantine, New York 2013

Taschenbuch, Broschur, 320 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-7341-0305-6

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

Erschienen: 18.04.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Die vergessenen Träume

Von: Andrea Wildfang Datum: 08.08.2016

wildbookheart.blogspot.de

Das paradiesische Cover von "Die vergessenen Träume" lässt vielleicht vermuten, dass es sich bei dem Inhalt des Buches um eine luftig-leichte, sommerliche Liebesgeschichte handelt, aber dieser erste Eindruck könnte nicht weiter entfernt von der Wahrheit sein:

Die Geschichte um die Protagonistin Jamie wiegt schwer. Sie handelt von dem Terroranschlag, der im Jahr 2002 auf der indonesischen Insel Bali ausgeübt wurde und bei dem 202 Menschen, Einheimische und Touristen, und 209 Menschen zum Teil schwer verletzt wurden. Jamie reist ein Jahr nach dem Anschlag zurück nach Bali, um sich ihrer Vergangenheit zu stellen und um Gabe wieder zu finden, der sie damals rettete. Die Liebesgeschichte, die sich um die Beiden entspinnt, bildet aber nur den ganz feinen Rahmen einer Geschichte, die mich emotional sehr mitgenommen hat.

Ellen Sussman schuf mit ihren Worten eine solche Sogwirkung, dass ich das Buch, einmal angefangen, nicht mehr aus der Hand legen konnte. Sie schrieb so realistisch, dass ich das Gefühl hatte, eher einen Tatsachenbericht, denn einen Roman zu lesen.

Die Charaktere wirkten so lebendig, als hätten ihnen reale Vorbilder als Vorlage gedient. Ihre Emotionen, beispielsweise Jamies Kampf mit den Schatten dieser Tragödie und den eigenen Schuldgefühlen, waren so nachvollziehbar, als wären es meine eigenen Gefühle.

Dadurch schwappte die volle emotionale Bandbreite des Buches auf mich über. Es erschütterte mich, rüttelte mich auf, war furchtbar traurig und stimmte mich nachdenklich.

Bali - Paradies und Alptraum

Von: Sonja Datum: 20.07.2016

kleeblatts-buecherblog.blogspot.de/


INHALT:
Bali. Für die einen ein Ort zum Träumen und zum Urlaub machen. Für die Amerikanerin Jamie ein wahr gewordener Alptraum. Vor einem Jahr wurde sie bei einem Bombenattentat in einem Nachtclub auf Bali schwer verletzt und ihr Freund getötet. Anlässlich einer Gedenkfeier stellt sie sich ihren Ängsten und kehrt zurück. Sie hofft auf ein Wiedersehen mit Gabe, der sie damals aus den Trümmern zog.

FAZIT:
Das Buch ist bereits vor einiger Zeit gebunden im Limes Verlag erschienen. Als ich nun das Taschenbuch beim Stöbern in der Buchhandlung in der Hand hielt, musste es einfach mit nach Hause. Vermutlich war es dass leider immer noch aktuelle Thema des Klappentextes, was mich so faszinierte.

Es ist mein erstes Buch der Autorin und ich muss sagen der lockere und leichte Schreibstil - trotz des ernsten Themas - hat mir sehr gut gefallen. Die Seiten flogen nur so dahin, so dass ich das Buch tatsächlich an einem Tag (mit ein bisschen Nachtschicht) durchgelesen habe, weil ich unbedingt wissen wollte, wie es ausgeht. In dieser Form hatte ich das schon lange nicht mehr.

Das Buch ist in drei Abschnitte unterteilt. Der erste Abschnitt spielt 2003. Ein Jahr nach dem Attentat und setzt bei Jamies Ankunft auf Bali an. Sie hat scheinbar zurück ins Leben gefunden und muss sich damit auseinandersetzen, dass jeder unterschiedlich mit solch einem Verlust umgeht. So kämpfen die Balinesen nicht nur um eine Touristenattraktion, sondern auch um ihren Glauben. Eine lebenslange Trauer ist aufgrund der notwendigen Nachkommensregelung kaum möglich und Reinkarnation fast tröstlich. Hier prallen Kulturen aufeinander. Jamie findet durch das Straßenkind Bambang eine Möglichkeit ihren Retter Gabe ausfindig zu machen.

Der zweite Abschnitt spielt 2002 unmittelbar vor dem Anschlag. Gabe hat aufgrund einer familiären Tragödie seinen Lebensmittelpunkt aus den Staaten nach Bali verlegt. Er trifft sich gerade mit einem Freund in einer Bar gegenüber des Nachtclubs. Die darauffolgenden Stunden und auch Tage beschäftigen sich ausschließlich mit Gabe und Jamie und an dieser Stelle kann man auf keinen Fall aufhören zu lesen oder etwas verraten.

Der dritte Abschnitt spielt wieder 2003 und alle Personen lernen abzuschließen und weiterzumachen. Dies trifft für Jamie, Gabe und auch die wundervollen Nebenfiguren zu, die ich hier nicht nennen werde, um den Rahmen zu sprengen bzw. das wundervoll gelungene Gesamtkonzept zu verraten. Eine wundervolle Lebensgeschichte mit romantischen Klängen. Volle Punktzahl für diesen Stöberfund.

Außerhalb der Wertung muss ich aber anführen, dass ich den deutschen Titel total irreführend und unpassend finde. "The Paradise Guest House" (http://www.ellensussman.com/ParadiseGuestHouse.html) beinhaltet Jamies Unterbringung und Neuanfang und klingt viel stimmiger.

http://kleeblatts-buecherblog.blogspot.de/2016/07/ellen-sussman-die-vergessenen-traume.html

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin