VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Dolores Roman

Kundenrezensionen (1)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-453-43576-6

Erschienen: 08.02.2011
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Die Wahrheit führt an den Abgrund der Finsternis …



Die Haushälterin Dolores soll ihre Arbeitgeberin, der sie dreißig Jahre lang gedient hat, umgebracht haben. Beim Polizeiverhör legt sie schonungslos ihre Lebensbeichte ab – und offenbart ihr düsteres Geheimnis.



Ein psychologisches Meisterwerk – verfilmt mit Oscar-Preisträgerin Kathy Bates.



»Stephen Kings Blick geht über die einfachen Schrecken hinaus.« The New York Times

Zum Werkverzeichnis der im Heyne Verlag von Stephen King erschienenen Titel

Weitere Infos zu Stephen King und seinen Büchern

WERKVERZEICHNIS DER IM HEYNE VERLAG ERSCHIENENEN TITEL

Übersicht zu den Romanen von Stephen King

Bill-Hodges-Serie

Mr. Mercedes/Ex-Detective Bill Hodges

Der dunkle Turm

Kurzromane und Erzählungen

Story Selection

Der dunkle Turm – Graphic Novel

  • 1. Der Dunkle Turm (The Gunslinger Born)
  • 2. Der lange Heimweg (The Long Road Home)
  • 3. Verrat (Treachery)
  • 4. Der Untergang Gileads (The Fall of Gilead)
  • 5. Die Schlacht am Jericho Hill (Battle of Jericho Hill)

Sekundärliteratur zu "Der dunkle Turm"

Unter dem Pseudonym Richard Bachman sind erschienen:

Gemeinsam mit Peter Straub:

Sachbücher

E-Book exklusiv

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Stephen King (Autor)

Stephen King, 1947 in Portland, Maine, geboren, ist einer der erfolgreichsten amerikanischen Schriftsteller. Bislang haben sich seine Bücher weltweit über 400 Millionen Mal in mehr als 50 Sprachen verkauft. Für sein Werk erhielt er zahlreiche Preise, darunter 2003 den Sonderpreis der National Book Foundation für sein Lebenswerk und 2015 mit dem »Edgar Allan Poe Award« den bedeutendsten kriminalliterarischen Preis für Mr. Mercedes. 2015 ehrte Präsident Barack Obama ihn zudem mit der National Medal of Arts. Seine Werke erscheinen im Heyne-Verlag, zuletzt der Spiegel-Bestseller Mind Control.

www.stephenking.com

Aus dem Amerikanischen von Christel Wiemken
Originaltitel: Dolores Claiborne

Taschenbuch, Broschur, 384 Seiten, 11,8 x 18,7 cm, 1 s/w Abbildung

ISBN: 978-3-453-43576-6

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

Erschienen: 08.02.2011

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Der Schauer des Alltäglichen

Von: Alexandra (The Read Pack) Datum: 15.08.2015

www.readpack.de

Dolores Claiborne ist eine starke Frau. Sie zog drei Kinder groß, trotzte ihrem alkoholsüchtigen Ehemann (bis zu dessen mysteriösen Ableben) und hielt die Familie mit Arbeiten bei der wohlhabenden Vera Donovan stets über Wasser. Nun ist Vera (mittlerweile hochbetagt) gestorben und man wirft Dolores vor ihre Arbeitgeberin getötet zu haben. Im Rahmen einer Polizeibefragung erzählt Dolores jetzt die Wahrheit über ihr schweres Leben.

Dieses Buch hat wirklich einen ganz besonderen Charakter. Ausgehend von der beschriebenen Ausganssituation ist die gesamte Geschichte als einziger langer Monolog von Dolores geschrieben. Weder gibt es Rückblenden, noch kommen die befragenden Polizisten zu Wort. Auch Kapitel oder Absätze fehlen völlig. Wir folgen einzig und allein ihrem Monolog, schlängeln uns vom Ausgang der Geschichte bis hin zu Vera Donovans Tod. Dabei ist die Erzählweise mal verschnörkelt und blumig, Dolores macht Abschweifungen, gibt Lebensweisheiten und alltägliches wieder, mal ist die Handlung rasant und fast kurzatmig. Dieser Wechsel ist es, der die Geschichte trotz fehlender Perspektivwechsel oder Konflikte wirklich spannend und absolut lesenswert macht.
In „Dolores“ haben wir es diesmal kaum mit Übernatürlichem zu tun und auch der Schauer und Grusel ist ein ganz alltäglicher. Die Atmosphäre ist trotzdem gespannt und wirkt durch Alpträume und die schrecklichen Vorstellungen, die Dolores durchlebt, ebenso düster wie Kings übrige Werke. Vor allem Dolores tragisches Schicksal reißt einfach mit und bedrückt unheimlich. Trotzdem bleiben durch die einseitige Darstellung von Dolores auch immer leise Fragen nach den tatsächlichen Geschehnissen und manch kleiner Zweifel an ihren Beschreibungen zurück.
In „Dolores“ werden übrigens einige Verbindungen zu „Das Spiel“ gezogen, beide Handlungen spielen quasi parallel, es ist also wohl klar, dass das einer meiner nächsten Kings werden muss?

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors