VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Draußen wartet die Welt

Ab 12 Jahren

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
€ 9,30 [A] | CHF 12,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-570-40215-3

Erschienen:  10.02.2014
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Ihre Welt ist eine andere – ein Mädchen auf der Suche nach sich selbst

Kein Handy, kein Kino, kein Make-up … Was für jedes andere Mädchen unvorstellbar klingt, ist für die 16-jährige Eliza die einzige Welt, die sie kennt. Eliza gehört zur Gemeinde der Amish und lebt mit ihrer Familie ein frommes, abgeschiedenes Leben wie vor Hunderten Jahren. Doch diesen einen Sommer darf sie in der Welt draußen verbringen, mit all den Verheißungen und Versuchungen, die diese birgt. Der erste Film, der erste Song, der erste Kuss. Dort lernt Eliza auch Joshua kennen. Sie weiß, sie wird am Ende eine Entscheidung treffen müssen … und diese wird endgültig sein.

"Ich liebe dieses Buch!"

Bloggerstimme (09.09.2014)

Nancy Grossman (Autorin)

Nancy Grossman ist seit einer Begegnung während ihrer High-School-Zeit von den Amish fasziniert. »Draußen wartet die Welt« ist ihr erstes Jugendbuch, an dem sie jahrelang bis zur Perfektion gefeilt hat. Nancy Grossman lebt in einem Vorort von Chicago mit ihrem Mann und zwei Kindern.

"Ich liebe dieses Buch!"

Bloggerstimme (09.09.2014)

"Ein toller Schmöker."

BLLV Nord (22.10.2014)

"[Ein] bemerkenswertes Buch"

Jugendliteratur aktuell (01.10.2014)

"Ich habe jede Seite von diesem Buch genossen. Ja, ich war sogar richtig enttäuscht als das Buch dann ausgelesen war."

Bloggerstimme (28.02.2014)

"Wenn ich könnte, würde ich jedem einzelnen von euch dieses Buch schenken, damit wirklich jeder in den Genuss kommt es zu lesen."

Bloggerstimme (15.02.2014)

mehr anzeigen

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Englischen von Doris Attwood
Originaltitel: A World Away
Originalverlag: Hyperion US

Taschenbuch, Broschur, 448 Seiten, 12,5 x 18,3 cm

ISBN: 978-3-570-40215-3

€ 8,99 [D] | € 9,30 [A] | CHF 12,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: cbj Jugendbücher

Erschienen:  10.02.2014

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Wenn das Alltägliche besonders wird

Von: Zeilenheldin Datum: 28.02.2018

www.zeilenheldin.blogspot.de

Lieblingszitat aus dem Buch:

" 'Cool' lässt sich schwer erklären. Coole Leute wissen, was Sache ist. Sie leben im Moment." Ich nickte und wusste eines mit absoluter Sicherheit: Ich war überhaupt nicht cool.


Meine Meinung:

Ich muss ehrlich sagen, ich brauchte einen Moment um wirklich in die Story reinzukommen. Ich fand sie toll, aber die ersten 100 Seiten hatten mich noch nicht richtig gepackt. Dann wurde es aber immer immer schöner zu lesen, aufregender, interessanter, lustiger. Ich konnte mich ganz schnell in Eliza hineinversetzen und fühlte in vielen Situationen ihren Scham oder ihren sprudelnden Enthusiasmus. Es war regelrecht putzig, wie wenig sie über so vieles Bescheid wusste, aber dennoch sehr authentisch.
Als es aufs Ende der Geschichte zuging wurde man immer gespannter, welche Entscheidung sie letztendlich treffen würde und sie ließ einen wirklich lange zappeln. Ich schloss das Buch (das eBook - bisschen unromantischer) schließlich mit Tränen in den Augen


Fazit:

Ich war von dem Buch begeistert, anders kann ich es nun im Nachhinein nicht sagen. Man wird auf eine ganz besondere Weise, von einem ganz besonderen Mädchen mitgenommen und erlebt mir ihr so vieles. All die Dinge, die für uns heutzutage selbstverständlich sind: elektrisches Licht, eine Geschirrspülmaschine, CDs und Internet muss Eliza erst kennen lernen. Mit ihr sieht man alltägliche Dinge plötzlich aus einer ganz anderen Perspektive, die man irgendwie auch (ganz unbewusst) außerhalb der Seiten noch im Kopf behält.
Alles in allem, eine schöne, einfache, jugendliche Story, bei der man noch zusätzlich wirklich interessante Dinge über die Amischen lernt.

Ganz viele erste Male....

Von: Literaturchaos Datum: 07.09.2017

www.literaturchaos.jimdo.com

Kein Auto. Kein Handy. Kein Internet. Kino, Disco und Shopping bis die Plastikkarte glüht? Fehlanzeige. Noch nicht mal Strom und fließendes warmes Wasser.
Könnte ich mir gut vorstellen - beim Camping für ein bis zwei Wochen in der tiefsten Pampa. Aber für immer? Nein. Definitiv nicht.
Die 16jährige Eliza kennt es nicht anders. Sie ist ohne diese ganzen Annehmlichkeiten aufgewachsen und vermisst somit auch nichts. Eliza ist kein Charakter aus einem historischen Roman sondern aus einem zeitgenössischen. Trotzdem lebt sie mit ihrer Familie wie vor Hunderten von Jahren denn sie gehört zur Gemeinde der Amischen.
Die Amischen sind eine kleine Minderheit, die in mehreren Staaten der USA leben und ein gottesfürchtiges, arbeits- und entbehrungsreiches Leben führen. Landwirtschaft, Familie und Kirche sind die drei Hauptsäulen, auf denen dieses Leben beruht. Es besteht ein großer Zusammenhalt zwischen den Amischen, jeder hilft jedem.
Traditionell bekommen die Jugendlichen, nachdem sie 16 geworden sind, die Möglichkeit, auch mal das Leben, wie wir es leben, kennenzulernen. In der sogenannten "Rumspringa" (manche amischen Wörter sind dem pfälzischen Dialekt sehr ähnlich) werden die Zügel etwas lockerer gelassen und das ein oder andere Auge wird auch mal zugedrückt. Nach dieser Zeit des Austobens muss sich der/die Jugendliche/r dann allerdings entscheiden: für die Amischen, was eine baldige Taufe nach sich zieht oder dagegen, was in den meisten Fällen gleichbedeutend mit einer Verbannung ist.
Eliza kann ihre Familie dazu überreden, ihre Rumspringa als Kindermädchen in der Nähe von Chicago zu verbringen.
Und hierauf besteht nun das Hauptaugenmerk des Romans: wurden zuvor kurz und knapp die Sitten, Gebräuche und Traditionen der Amischen beschrieben, die dem ganzen Buch eine solide Basis geben, begleiten wir nun eine staunende, überwältigte und zugegebenermaßen auch überforderte Eliza.
Spätestens hier ist man total verzaubert von diesem Roman und möchte immer mehr über Elizas "erstes Mal" lesen. Das erste Mal Fernsehen. Das erste Mal ins Kino. Das erste Mal Musik hören. Das erste Mal ins Internet. Die erste Cola und die erste Jeans. Elizas Staunen und Freude über diese ganzen Dinge, für die sie in ihrem Tagebuch sogar eine "Erstes Mal-Liste" anlegt (die noch ziemlich lang werden soll), macht dem Leser ebenso großen Spaß. Eliza ist so ein liebenswerter Charakter - man muss sie einfach gern haben.
Natürlich lernt sie in dieser für sie neuen Welt auch einen Jungen kennen und verliebt sich. Leider driftet der Roman hier zeitweise in Richtung High School-Schmonzette ab, fängt sich dann aber wieder.
Die große Frage, für welches Leben sich Eliza entscheiden wird, wird erst ganz zum Schluss beantwortet.
Dieser Roman ist informativ, spannend, zu Herzen gehend, lustig, traurig - einfach unglaublich vielschichtig. Und obwohl es sich um einen Jugendroman handelt, kann ich auch für Erwachsene eine absolute Leseempfehlung aussprechen.

Voransicht