VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Dreh dich nicht um Roman

Ab 12 Jahren

Kundenrezensionen (57)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
€ 9,30 [A] | CHF 12,50*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-453-41289-7

NEU
Erschienen: 10.04.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Paperback, eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Video

  • Service

  • Biblio

Eine Geschichte, die unter die Haut geht

Samantha ist schön. Sie ist mit dem coolsten Jungen der ganzen Schule zusammen. Sie hat alles, wovon die anderen Mädchen träumen. Dann verschwindet sie für vier Tage. Als sie wieder auftaucht, ist nichts mehr, wie es einmal war: Sie hat ihr Gedächtnis verloren. Und ihre beste Freundin Cassie wird vermisst. Ist sie einem Verbrechen zum Opfer gefallen? Und trägt Samantha etwa die Schuld daran?

Samantha bleibt nur wenig Zeit, ihre Erinnerungen zurückzugewinnen. Denn jemand hat es auf sie abgesehen. Jemand, der genau weiß, was passiert ist …

Die Bestsellerautorin Jennifer Armentrout liefert atemberaubende Spannung!

Jennifer L. Armentrout (Autorin)

Jennifer L. Armentrout schreibt Romane für Jugendliche und Erwachsene und wurde bereits vielfach ausgezeichnet. Ihre Bücher klettern immer wieder auf Platz 1 der New York Times-Bestsellerliste und ihr Spiegelbestseller »Obsidian« wird derzeit verfilmt. Sie lebt mit ihrem Mann und ihrem Hund Loki in West Virginia. Wenn sie nicht gerade liest oder schlechte Zombie-Filme anschaut, arbeitet sie an ihrem neuesten Roman.

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Amerikanischen von Karl-Heinz Ebnet
Originaltitel: Don't Look Back
Originalverlag: Disney-Hyperion

Taschenbuch, Broschur, 384 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-453-41289-7

€ 8,99 [D] | € 9,30 [A] | CHF 12,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne fliegt

NEU
Erschienen: 10.04.2017

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Spannender Jugendthriller

Von: Tabeas_booktime Datum: 17.06.2017

tabeasbooktime.blogspot.com

Hallo ihr Lieben,
das schöne Buch ist aus dem Bloggerportal neu bei mir eingezogen.
Ich wünsche euch viel Spaß bei der Rezension!




Autor: Jennifer L. Armentrout

Seiten: 384

Verlag: Heyne fliegt

Preis: 8,99 Euro

Inhalt:
Samantha ist schön. Sie ist mit dem coolsten Jungen der ganzen Schule zusammen. Sie hat alles, wovon die anderen Mädchen träumen. Dann verschwindet sie für vier Tage. Als sie wieder auftaucht, ist nichts mehr, wie es einmal war: Sie hat ihr Gedächtnis verloren. Und ihre beste Freundin Cassie wird vermisst. Ist sie einem Verbrechen zum Opfer gefallen? Und trägt Samantha etwa die Schuld daran?

Samantha bleibt nur wenig Zeit, ihre Erinnerungen zurückzugewinnen. Denn jemand hat es auf sie abgesehen. Jemand, der genau weiß, was passiert ist …

Meinung:
Die Autorin Jennifer L. Armentrout kennen bestimmt schon viele von euch durch die Lux Reihe oder der Wait for you Reihe, die sie unter ihrem Pseudonym J. Lynn veröffentlicht hat.
Da ich andere Bücher von ihr sehr gemocht habe und Lust auf einen kleinen Genre-Wechsel hatte, wollte ich gerne "Dreh dich nicht um" lesen.
Ich habe noch nie einen Thriller oder Jugendthriller gelesen. Also das Genre ist für mich Neuland:)



Der Klappentext gibt den groben Inhalt schon ganz gut wieder, deshalb möchte ich an dieser Stelle direkt etwas näher auf die Charaktere eingehen.
Unsere Protagonist Samantha ist nach ihrem Gedächtnisverlust ein ganz anderer Mensch als vorher. Sie ist lieb, steht für andere ein und ist nicht die herablassende Zicke, die sie noch vor dem Unfall war.
Zu Beginn war es etwas schwierig eine Verbindung zu Samantha aufzubauen, da sie ja selbst nicht weiß, was für ein Mensch sie ist und wen sie vertrauen kann.
Doch auch genau das war es, was die Geschichte so interessant und spannend gemacht hat.
Noch dazu kamen Scott, Samanthas Bruder und Carson, die ich beide sehr ins Herz geschlossen habe.
Besonders gut gefallen hat mir die Liebesgeschichte gefallen, die ich gar nicht bei dem Buch erwartet hatte.
Zudem konnte ich mit Samantha mitfiebern und miträtseln.
Die Spannung zog sich konsequent durch das gesamte Buch und es wurde nicht langweilig.
Gleichzeitig gab es aber auch einige Gänsehautmomente, bei denen sich die Situationen zugespitzt haben. Denn von geheimnisvollen Briefen, über einem schwarzen Mann im Wald und gruseligen Spiegelbildern war wirklich alles dabei.
Gerade wenn ihr Fans von Pretty little liars sein solltet, dann solltet ihr euch das Buch mal genauer anschauen.




Das Buch hat mich wirklich in seinen Bann gezogen und gerade das Ende fand ich klasse.
Es gab natürlich einige Taten und Fakten, die zum Ergebnis geführt haben.
Eine Sache hatte ich schon geahnt, aber von dem "Großen und Ganzen" war ich richtig überrascht.
Man ist nur so durch die Seiten geflogen, was zum einen an dem klasse Schreibstil von Jennifer L. Armentrout und zum anderen an der spannenden Geschichte lag.
Trotz dessen, dass ich ein kleiner Angsthase bin, war es für mich genau der richtige Mix aus Angst und Kopfkino.

Bewertung:
Ein rundum super Buch, was ich ohne Einschränkungen empfehlen kann.

Rezension: Dreh dich nicht um von Jennifer L. Armentrout

Von: Livewithwishes Datum: 14.06.2017

https://livewithwishes.blogspot.de

Ich muss sagen, ich bin positiv überrascht von dem Buch. Die Protagonistin Samantha war sympathisch und ich konnte mich irgendwie gut mit ihr identifizieren, auch wenn sie vor ihrem Unfall wohl nicht die Art Mensch war, die man gerne auf einen Kaffe einlädt. Tatsächlich habe ich das Ende so nicht kommen sehen, das kann aber auch gut daran liegen, dass ich in diesem Genre noch nicht so viel gelesen habe. Wahre Thriller Experten fanden es wahrscheinlich vorhersehbarer als ich es tat. Wobei ich auch sagen muss, dass ich es nicht unbedingt für einen Thriller gehalten habe. Es gab ein paar gruselige Momente, die aber nicht Überhand nahmen. Gegruselt habe ich mich also nicht unbedingt, ich wollte lediglich wissen, wie es weitergeht und wie Samantha und Cassie an den Ort kamen, an dem schreckliche Dinge passiert sind. Während des Lesens merkt man, dass Jennifer L. Armentrout sonst auch New Adult Bücher schreibt, da konnte dieses Buch natürlich nicht ohne Liebesgeschichte auskommen. Fand ich an manchen Stellen, ehrlich gesagt, ein bisschen nervig, weil man wollte, das der Fall gelöst wird. Da hatte ich nun wirklich keine Lust auf romantische Sudeleien. Im Endeffekt hat es mir aber super gefallen und ich konnte das Buch gar nicht mehr aus den Händen legen und wenn mich ein Buch so mitpackt und ich nachts wachliege, um es zu beenden, dann hat es sich seine 5 Sterne auch redlich verdient.

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Paperback)

Spannend bis zur letzten Seite

Von: Anja Brandt Datum: 13.07.2014

Buchhandlung: Mayersche Buchhandlung

Vier lange Tage war Samantha verschwunden und als sie endlich gefunden wird, kann sie sich an nichts mehr erinnern. Nach und nach muss die Schülerin Schlimmes erfahren: nicht nur, dass sie eines der meist gehassten Mädchen der gesamten Schule war. Nein, auch ihre beste Freundin Cassie ist am selben Tag wie sie verschwunden. Hat Samantha selbst etwas damit zu tun? Oder ist der Täter nun hinter ihr her, um sicher zu gehen, dass sie sich wirklich nicht erinnert? "Dreh dich nicht um" wird aus Samanthas Perspektive in der Ich-Form erzählt, so dass man sich als Leser quasi immer mitten im Geschehen befindet und auch nur so viel weiß, wie das Mädchen selbst. Die war mir als Protagonistin wirklich sympathisch und ich will mir gar nicht vorstellen, wie es sein muss, sein gesamtes vorheriges Leben zu vergessen und plötzlich nur noch von Fremden umgeben zu sein. In dieser Situation erhält Samantha unerwartete Hilfe von ihrem Bruder Scott, dessen Freundin Julie und ihrem ehemals besten Freundin aus Kindheitstagen Carson. Obwohl der in den vergangenen Jahren sehr unter ihr zu leiden hatte, steht er fest zu Samantha - was man von ihrem Freund Del leider nicht behaupten kann. Den möchte man schon in den ersten Kapiteln gerne einmal kräftig schütteln. Die Handlung bleibt das gesamte Buch über spannend. Zwar hatte ich zu Beginn den ein oder anderen Verdacht, doch erwiesen sie sich alle im Nachhinein als falsch. Ein wenig fraglich bleibt für mich jedoch, ob ein Mensch sich wirklich so komplett verändern kann, wenn er eine Amnesie erleidet. Dennoch ist "Dreh dich nicht um" ein gelungener Jugendthriller, mit dem Jennifer L. Armentrout beweist, dass sie auch anders kann.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin