VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Du und ich bis ans Ende der Welt Roman

Kundenrezensionen (24)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-7341-0258-5

Erschienen: 18.04.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Wenn alles zerbricht, bleibt noch immer die Liebe ...

Camryn Bennett war noch nie glücklicher. Vor einem halben Jahr hat sie in einem Greyhound-Bus ihre große Liebe Andrew Parrish getroffen. Sie kann es kaum erwarten, den Rest ihres Lebens mit ihm zu verbringen – bis ein tragisches Ereignis ihr den Boden unter den Füßen wegzieht. Andrew versteht nicht, warum gerade Camryn und ihm das Schicksal so übel mitspielt. Er fürchtet, dass seine Freundin an ihrem Schmerz zu zerbrechen droht – und fasst einen Entschluss. Er wird für die Liebe seines Lebens kämpfen. Doch um die Hoffnung und Leidenschaft wiederzufinden, müssen die beiden auf eine Reise dorthin, wo alles begann …

Jessica Redmerski (Autorin)

Jessica Redmerski lebt mit ihren drei Kindern in North Little Rock, Arkansas. Sie liebt Bücher und Fernsehen, vor allem die Serie "The Walking Dead".

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Amerikanischen von Christoph Göhler
Originaltitel: The Edge of Always
Originalverlag: Forever, New York 2014

Taschenbuch, Broschur, 512 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-7341-0258-5

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

Erschienen: 18.04.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Bewegend, leider ohne Teil 1 gelesen

Von: Lisa Datum: 05.10.2016

mexiis-leseparadies.blogspot.de/

Meine Meinung:

Zunächst einmal muss ich wohl erwähnen, dass ich das Buch ohne Vorwissen von Band 1 gelesen habe. Leider habe ich nicht gemerkt, dass es hierzu auch einen Vorgänger gibt und da dies nirgend erwähnt wurde, ist es mir leider erst viel zu spät bewusst geworden.

Cover:

Ein hübsches nicht zu aufwendiges, aber auch nicht langweiliges Cover, wie ich finde. Die Farbwahl und die Titeldarstellung gefallen mir dabei am besten. Beim Pärchen trifft es leider nicht ganz mein Bild von Camryn und Andrew, aber es ist dennoch ein schönes Cover, was auf jeden Fall ins Auge springt und das Interesse auf den Inhalt weckt, treffend zum Genre.


Schreibstil:

Mein erstes Buch der Autorin, aber nicht mein letztes. Sie schreibt flüssig, locker und auch mit einem Hauch Humor, der dem Buch die richtige Frische bringt. Man ist sofort in der Geschichte gefangen und mag es eigentlich auch nur so selten wie möglich beiseite legen.
Besonders gut hat mir der Personenwechsel gefallen, an solchen Stories liebe ich es einfach in beide Hauptprotas einen Blick zu bekommen und mich in ihre Gefühlswelt hineinversetzen zu können. Ihr werdet beide mögen, sie sind sehr sympatisch, liebevoll gezeichnet und authentisch.

Story:

Bei der Story möchte ich auf den Klappentext verweisen.
Vorteilhaft wäre es wenn ihr zuvor den ersten Teil "Wenn du mich küsst, dreht sich die Welt langsamer" zuvor zu lesen, da ihr so viel mehr von der Geschichte der beiden Protas erfahrt und auch einfach leichter ins Buch kommen könnt. Es ist zwar nicht problematisch, wäre aber irgendwie schöner gewesen. Immerhin hätte man so die Reise von Camryn und Andrew von Beginn an begleitet...

Im zweiten Teil wird es dramatisch. Die Protagonisten müssen erwachsen werden.
Denn schließlich ist Camryn mittlerweile im 5 Monat Schwanger... das Leben stellt in immer wieder Beinchen die es zu überwinden gilt und die man nicht alleine in sich fressen sollte... ein ziemlich schwerwiegender Schicksalsschlag bleibt da leider nicht aus...

Auch die Nebencharaktere haben mir hierbei gut gefallen, sie sind genauso authentisch und liebevoll gezeichnet und passen perfekt in die Geschichte.


Fazit:

Du und Ich - Bis ans Ende der Welt von Jessica A. Redmerski ist ein Buch, was eine traunhaft schöne Liebesgeschichte erzählt. Auch wenn ich den ersten Teil, wie gesagt, nicht kannte, wird man am Anfang sehr schön ins Bilde gesetzt über alles zuvor Geschehene und vor allem wichtige, um gut durch die Geschichte zu kommen.

Camryn und Andrew sind zwei sehr symatische Charaktere, sodass sie einem direkt ans Herz wachsen und auch das Buch ist sehr schön geschrieben. Man mochte es kaum aus der Hand legen.

Es ist eine wunderschöne Geschichte über die Liebe die mit einem herben Schicksalsschlag kämpfen muss. Einer Situation, die auch im wahren Leben so passieren könnte. Ein tiefer Schlag gegen den die Liebe all ihre Kraft braucht um nicht zu zerbrechen.... ob es den beiden gelingt müsst ihr selbst herausfinden und natürlich auch was passiert.

Ich persönlich hatte viel Freude mit dieser Geschichte, auch mangels Vorwissen aus Band 1 und werde die Augen auf halten, nach Nachschub der Autorin, diesmal aber beginnend bei Teil 1 :) ♥♥♥♥

P.S.: Andrew ist einfach ein super toller Kerl, den man sich besser nicht wünsche könnte.

Ein Buch, das seine Momente hatte ...

Von: Somayas Bücherwelt Datum: 13.06.2016

somayas-buecherwelt.blogspot.de

Vorweg sollte ich wohl erwähnen, dass ich dieses Buch ohne Kenntnis von Band 1 gelesen habe. Denn leider habe ich erst zu spät zufällig entdeckt, dass es der Nachfolger zu „Wenn du mich küsst dreht die Welt sich langsamer“ ist. Auf der Verlagsseite konnte ich leider keinen Hinweis darauf entdecken. Auch im Nachhinein nicht. Schade... aber vielleicht gar nicht mal so verkehrt.
Den Einstieg in die Geschichte und etwa die ersten 100 Seiten fand ich wirklich gut und es schürte in mir die Erwartung auf ein hochemotionales Buch. Der Schicksalsschlag, welchen die beiden Protagonisten erleiden ist nämlich wirklich nicht ohne. Leider spielt er gar keine so richtig große Rolle. Oder besser gesagt ist er durchgängig präsent, aber wirkt irgendwie total nebensächlich. Leider kann ich nicht genauer darauf eingehen ohne zu viel zu verraten.
Nach diesem Anfang verlor die Autorin mich von Seite zu Seite mehr. Die Geschichte hatte zwar definitiv ihre Momente, allerdings gewann ich immer mehr das Gefühl, dass es irgendwie ziellose Aneinanderreihungen von mehr oder weniger interessanten Ereignissen war. Ich habe bis zur letzten Seite dann auf den „AHA-Effekt“ gewartet, welcher aber irgendwie nicht kam. Nach beenden der Geschichte weiß ich noch immer nicht so wirklich, was die Autorin mit diesem Buch auf so vielen Seiten erreichen wollte.
Die Gewichtung der Ereignisse fand ich auch sehr seltsam. Bereits erwähnter Schicksalsschlag wurde in verhältnismäßig wenigen Seiten abgehandelt, während Gedanken darüber wie viel denn nun für eine Kette bezahlt wurde gefühlt 2 komplette Kapitel einnahm.
Insgesamt fand ich das Buch wirklich nicht besonders. Man konnte es einfach so weglesen ohne groß den Kopf einschalten zu müssen. Ereignisse, die beschrieben wurden, spielten einige Seiten später nämlich schon keine Rolle mehr. In den letzten Tagen kam mir das zwar ganz recht, sollte ja aber nicht unbedingt der Sinn einer Geschichte sein, wie ich finde. Außerdem gab es einige Rückblenden auf Band 1, schätze ich, so dass ich mir vorstellen kann, dass das Buch für Leser, die bereits den Vorgänger kennen noch eine ganze Ecke langatmiger ist.
Wäre mir dieses „abwesende Lesen“ in der letzten Zeit nicht aufgrund einer recht stressigen Phase, mehr als recht gekommen, wären es wohl nur 2 Sterne für diesen New-Adult-Roman geworden.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin