Dunkelgrün fast schwarz

Roman

TaschenbuchDEMNÄCHST
12,00 [D] inkl. MwSt.
12,40 [A] | CHF 17,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Drei Freunde, eine zerstörerische Abhängigkeit und eine folgenschwere Liebe

Moritz und Raffael waren schon als Dreijährige beste Freunde. Doch dann taucht eines Tages eine Neue in der Schule auf: Johanna. Vom ersten Augenblick an sind beide von ihr fasziniert. Eigentlich ist klar, wer die Zuneigung des Mädchens gewinnen wird. Schon immer war Raffael der Selbstbewusste, der mit dem entwaffnenden Lächeln, und Moritz nur der Mitläufer. Doch Johanna spielt ihr eigenes Spiel – bis die Freundschaft der beiden Jungen zerbricht. Jetzt, 16 Jahre später, steht Raffael plötzlich vor Moritz‘ Tür. Und auf einmal scheint die Vergangenheit wieder da zu sein, die Erinnerung an ihre Jugend und an all das, was zwischen ihnen kaputtgegangen ist – und an Johanna, die immer noch zwischen ihnen steht.

»Was für ein Plot, was für Figuren, welche Sprache, welche Tiefe.«

Focus

ERSTMALS IM TASCHENBUCH
Originaltitel: Dunkelgrün fast schwarz
Originalverlag: Frankfurter Verlagsanstalt, Frankfurt 2018
Taschenbuch, Broschur, 480 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-328-10484-1
Erscheint am 12. August 2019

Leserstimmen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Mareike Fallwickl

Mareike Fallwickl, 1983 in Hallein bei Salzburg geboren, arbeitet als freie Texterin und Lektorin und schreibt für eine Salzburger Zeitung eine wöchentliche Kolumne. Für ihr literarisches Debüt »Dunkelgrün fast schwarz« erhielt sie ein Stipendium des Bundeskanzleramts Österreich und wurde 2018 für den Hotlist-Preis der unabhängigen Verlage sowie den Österreichischen Buchpreis nominiert.

Zur AUTORENSEITE

Pressestimmen

»Mareike Fallwickl zieht die Leser in einen Sog, dem man kaum entkommen kann. Ein tiefgründiger und spannender Roman.«

HR2 Kultur

»Fesselnd von der ersten bis zur letzten Seite.«

Elle

»Das Frühjahr 2018 hat ganz klar eine Trendfarbe: Dunkelgrün fast schwarz.«

Salzburger Nachrichten

»Dieses Buch nimmt dich in die Mangel, treibt dich in ein Wechselbad der Gefühle und lässt dich nicht mehr los.«

Florian Valerius, Buchhändler bei der Buchhandlung Stephanus in Trier

»Fallwickl beherrscht ihr Handwerk. [...] Schon lange hat mich keine Geschichte so gefangen genommen, mich spekulieren, mich hoffen, mich zittern lassen, mich aufgeregt.«

Florian Valerius, Buchhändler bei der Buchhandlung Stephanus in Trier

»Fallwickl hat ein unglaubliches Gespür für ihre Figuren, für deren Innenleben, deren Hoffnungen, Wünsche und Verletzungen.«

Florian Valerius, Buchhändler bei der Buchhandlung Stephanus in Trier

»›Dunkelgrün fast schwarz‹ ist ein hochspannender, psychologischer Beziehungsroman! Einnehmend, vereinnahmend und sprachlich zupackend, ein strahlendes Debüt.«

Sophie Weigand, Blog »LITERATUREN«

»Für mich war die Lektüre ein einziger Rausch. Atemlos folgte ich den Protagonisten auf ihren verzweifelten Spuren.«

Ruth Justen, Blog »Ruth liest«

»Donnerwetter, ist Dein Buch großartig!!!«

Maria Christina Piwowarski, Buchhändlerin bei Ocelot in Berlin