VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Dunkle Seelen Kriminalroman

Kundenrezensionen (1)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-442-73476-4

Erschienen: 03.09.2007
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Eine neue Stimme aus Island für alle Fans nordischer Krimis

Nach einem Disko-Besuch in Reykjavík verschwindet die allein erziehende Mutter Brigitta spurlos. Der Chef der Mordkommission leitet eine umfangreiche Fahndung ein und setzt alles daran, die Computerspezialistin so schnell wie möglich zu finden. Die Mitarbeiter der Kripo sind eher verwundert über den Eifer ihres Vorgesetzten bei diesem Fall. Schließlich entdecken die Suchtrupps Brigitta tot in einem Kanalrohr. Und Kommissar Árni und seine Kollegen stoßen auf einen Sumpf aus politischen Interessen, krankhafter Eifersucht und Rache …

Nominiert für den Nordic Crime Award.

"Ein herausragender Thriller. Jósepsson bietet interessante, lebensnahe Charaktere gepaart mit Hochspannung."

Morgunbladid

DIE KOMISSAR-ÁRNI-KRIMIS

"Ævar Örn Jósepsson ist ein erstklassiger Autor: Seine Dialoge sind prägnant und der Spannungsbogen perfekt." (Morgunbladid)

Jósepsson, Æ. Ö.: Die Kommissar-Árni-Krimis

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Ævar Örn Jósepsson (Autor)

Ævar Örn Jósepsson, Jahrgang 1963, studierte an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg Philosophie und Englische Literatur. Seit 1994 arbeitet er als freiberuflicher Übersetzer und ist als Journalist für zahlreiche isländische Zeitungen und Magazine tätig. Jósepsson lebt in Reykjavík.

"Ein herausragender Thriller. Jósepsson bietet interessante, lebensnahe Charaktere gepaart mit Hochspannung."

Morgunbladid

"Ævar Örn Jósepsson ist ein erstklassiger Autor: Seine Dialoge sind prägnant und der Spannungsbogen perfekt."

Morgunbladid

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Isländischen von Dirk Gerdes
Originaltitel: Svartir englar
Originalverlag: Edda

Taschenbuch, Broschur, 416 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-442-73476-4

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: btb

Erschienen: 03.09.2007

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Jósepssons erster Krimi auf deutsch hat es in sich

Von: Kerstin C. Datum: 15.06.2015

kerstinskartenwerkstatt.de

Abhöraktionen, Lauschangriffe und ähnliche Spionageaktionen sind zur Zeit immer wieder in der Presse zu finden. Da könnte man meinen der Roman spiegelt etwas von der aktuellen Situation wieder. Allerdings wurde der Roman schon 2003 in Island veröffentlicht und 2007 dann auch ins deutsche übersetzt. Aber in gewisser Weise ist er immer noch “up to date”. “Dunkle Seelen” lässt einen in die Machenschaften und Möglichkeiten der Computerspionage eintauchen bzw. eher in die Risiken und Gefahren die damit einhergehen.

Im Prolog bekomme ich, als Leser, einen Einblick in die Machenschaften des Opfers kurz vor ihrem Verschwinden. So bin ich dem Ermittlungsteam zuerst einen kleinen Sprung voraus. Ich finde diese Gestaltung von Kriminalromanen sehr gut, denn so kann ich teilhaben an dem Prozess der Aufdeckung des Geschehens. Nach und nach kommt das Team um Stefán und Katrín auf eine Spur. Während der Ermittlungen werden die Charaktere des Teams sehr gut dargestellt. Es wird das private Umfeld der Ermittler: Gu∂ni, Àrni, Fri∂rik, Stefán und Katrín auf die eine oder andere Weise mit in die Untersuchungen einbezogen. So bekommt man als Leser ein gutes Gespür für die einzelnen Personen und kann deren Handeln besser nachvollziehen.

Anfangs dachte ich das Verschwinden von Brigitta hätte direkt etwas mit ihrem Beruf zu tun. Doch wie der Klappentext andeutet, den ich erst gelesen habe, als ich meine Rezension begann gibt es viel niedrigere Beweggründe, als die Verwicklung in eine mögliche Computerspionage.

Aber am besten lese das Buch selbst und mache dir dein eigenes Bild

Ich kann das Buch nur empfehlen. Es ist ein gut geschriebener und recherchierter Kriminalroman, der die Isländer mal nicht auf ihren sehr trockenen Humor reduziert, sondern sie ganz lebensecht vermittelt.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors