VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Ein Dorf zum Verlieben Roman

Kundenrezensionen (15)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-7341-0338-4

NEU
Erschienen: 20.02.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Gilmore Girls im Münsterland – charmant, witzig, herzerwärmend!

Was Wanda will: Yoga unterrichten und vielleicht noch dem einen oder anderen Dorfbewohner aushelfen. Was Wanda nicht will: an ihre Jugendliebe Richard denken, auf keinen Fall! Außerdem will sie nicht verkuppelt werden, schon gar nicht von ihren bislang verfeindeten Großmüttern, die auf einmal ein Herz und eine Seele zu sein scheinen. Was Wanda nicht weiß: Das ganze Dorf verschwört sich gegen Richard, der nach zehn Jahren plötzlich als Arzt wieder auftaucht. Aber haben sie da die Rechnung vielleicht ohne Rücksicht auf Wandas Gefühle gemacht? Denn ihr Herz gerät immer noch aus dem Takt, wenn sie an ihn denkt …

Autorenwebsite www.dorotheaboehme.de

Dorothea Böhme bei Twitter

»Himmlisch romantisch.«

Schöner Monat (24.03.2017)

Dorothea Böhme (Autorin)

Dorothea Böhme wurde 1980 in Hamm (Westfalen) geboren. Es hat sie immer schon in die Welt hinausgezogen: Sie studierte in Deutschland und Österreich, verbrachte einige Monate in Ecuador und Italien und arbeitete als Deutschlehrerin in Ungarn.

»Himmlisch romantisch.«

Schöner Monat (24.03.2017)

ORIGINALAUSGABE

Taschenbuch, Broschur, 320 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-7341-0338-4

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

NEU
Erschienen: 20.02.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Wenn die Liebe eine ganze Dorfgemeinschaft vereint

Von: Home is where the boys are Datum: 19.04.2017

https://homeiswheretheboysare.com

Wanda hat ihre Jugendliebe Richard nie vergessen können. Seit er vor vielen Jahren mit seinen Eltern aus Osterbüren, einem kleinen Dorf bei Münster, fortzog, hat sie nichts mehr von ihm gehört. Unzählige Briefe blieben unbeantwortet und Wanda litt lange Zeit unter der Trennung. Da ist es kein Wunder, dass ein ganzes Dorf sich verbündet, als Richard plötzlich wieder auftaucht und die Urlaubsvertretung des ortsansässigen Arztes übernimmt. Richard und Wanda dürfen sich in dieser Zeit nicht begegnen, damit alte Wunden nicht aufreißen. Doch kann das wirklich funktionieren?

Mit teilweise skurrilen Dorfbewohnern, die allerhand Ablenkungsmanöver planen, damit sich die beiden (Ex-)Verliebten nicht in die Arme laufen, schafft die Autorin Dorothea Böhme oft sehr komische Momente.

Erfrischend empfand ich vor allem Wandas Großmütter. Da prallen zwei Charaktere aufeinander, die unterschiedlicher nicht sein können. Die eine, konventionell und traditionsbewusst, findet ihre Erfüllung in der Hausarbeit, vor allem im Backen. Die andere ist ein Hippie, die das Leben auf jede erdenkliche Art und Weise genießt. Aber beide lieben ihre Enkeltochter von Herzen. Die Bemühung, Wanda zu schützen, vereint die beiden Frauen.

Der Roman liest sich leicht und flüssig, denn Dorothea Böhme versteht es, die Handlung voranzutreiben. Als Leser fiebere ich mit, wann die beiden Protagonisten sich endlich begegnen werden und was jenes Wiedersehen in ihnen auslösen wird. Am Ende bleibe ich mit einem Schmunzeln zurück und dem Wunsch, weitere solch unterhaltsame Bücher der Autorin zu lesen.

Total lustig

Von: Sonjas Bücherinfos Datum: 14.04.2017

www.sonjasbuecherinfos.blogspot.de

Wanda ist eine sehr lustige Person, die zwar Yoga unterrichtet aber im Privatleben überaus hektisch ist. Sie hilft jedem in dem kleinen Dorf aus und hält sich damit über Wasser. Man merkt deutlich, dass sie das mit Begeisterung macht und sie sehr beliebt ist. Was mir nicht so gut gefallen hat ist, dass sie manchmal wie ein verliebter und naiver Teenager rüber kommt und aus Trotz gewisse Dinge nicht anpacken möchte. Wanda ist eine gute Seele und ihr Charakter ist unbeschreiblich. Ich mochte sie wirklich gerne und die Schwächen machen das ganze ja authentisch.

Richard tut mir schon fast leid, was er alles durchmachen muss und dabei will er ja in erster Linie nur seinen Beruf ausüben. Gewisse Aktionen gegen ihn fand ich zum schreien komisch und ich musste laut lachen. Er verzweifelt so gut wie nie, sondern wundert sich einfach nur über das Verhalten mancher Dorfbewohner. Und trotz seiner vergangener Fehler ist er eine gute Seele und will niemanden was böses. Dennoch wirkt er genau wie Wanda wie ein sturer junger Mensch.

Die Dorfbewohner sind urkomisch und ich fand es eine tolle Leistung, wie sie alle zusammen gehalten haben. Gerade die Omas von Wanda haben mir es wahrlich angetan und ich habe die Aktionen genossen. Für mich ist eine Dorfgemeinschaft wo einem das Herz aufgeht und nicht jeder nur für sich selber interessiert.

Der Schreibstil passt wunderbar zu der Geschichte. Da es sehr turbulent zur Sache geht, ist ein lockerer und einfacher Schreibstil ein Muss. Ich habe mich sehr amüsiert und war immer gespannt, was sich alles nächstes ausgedacht wird. Manchmal ist es total skurril und nicht ganz glaubwürdig, aber das muss es auch gar nicht sein. Die Beschreibungen der Umgebung und der Szenen gingen ins Detail, aber wirkten nicht überladen. Gerade wenn die Arztpraxis ins Spiel kam, flogen die Seiten nur so dahin.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin