VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Ein Kuss unter dem Mistelzweig Roman

Kundenrezensionen (8)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
€ 9,30 [A] | CHF 12,50*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-442-48020-3

Erschienen: 18.11.2013
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Merry Kissmas! Wunderbar romantische Weihnachtslektüre, die das Herz erwärmt

Laurie und Rachel kennen sich seit Kindertagen. Mittlerweile lebt Laurie jedoch in London, wo sie in der Modebranche Karriere macht, und Rachel hat mit Mann und Kindern das Glück auf dem Land gefunden. Als Rachels Schwiegermutter kurz vor Weihnachten ins Krankenhaus nach London muss, beschließen die beiden Freundinnen kurzerhand, Wohnungen zu tauschen – mit turbulenten Folgen. Laurie versucht, sich in das Dorfleben einzufinden und den Mann zu vergessen, der ihr das Herz gebrochen hat. Rachel wiederum fühlt sich in London bald wie zu Hause. Und vielleicht gibt es ja an Weihnachten für alle ein Happy End ...

„Dieser Debütroman zählt zu den glücklichsten (Lese-)Erlebnissen, die man bzw. frau haben kann.“

literaturmarkt.info (09.12.2013)

Abby Clements (Autorin)

Abby Clements arbeitete in einem Verlag, bevor sie sich selbst dem Schreiben widmete. Sie lebt mit ihrem Verlobten im Norden von London und liebt gemütliche Sonntage, Achtzigerjahre-Filme und Dackel.

„Dieser Debütroman zählt zu den glücklichsten (Lese-)Erlebnissen, die man bzw. frau haben kann.“

literaturmarkt.info (09.12.2013)

„Gerade weil hier nicht alles Friede, Freude, Eierkuchen ist, hat mich dieser Roman etwas überrascht, umso schöner, dass mich die Geschichte trotzdem begeistern konnte.“

primeballerina.wordpress.com (04.12.2013)

„Wunderbar romantische Weihnachtslektüre, die das Herz erwärmt.“

bookreviews.at (20.11.2013)

„Es ist ein wunderschönes Buch mit sympathischen Protagonisten, die über sich selbst hinauswachsen und die nicht nur an sich selbst neue Seiten entdecken.“

lesendes-katzenpersonal.blogspot.de (26.11.2013)

"Eine schöne Weihnachtsgeschichte über zwei Freundinnen, die unterschiedlicher nicht sein könnten und ihre Erlebnisse in der Welt der jeweils anderen.“

bookwives.wordpress.com (10.12.2013)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Englischen von Sina Hoffmann
Originaltitel: Meet Me Under the Mistletoe
Originalverlag: Quercus

Taschenbuch, Broschur, 352 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-442-48020-3

€ 8,99 [D] | € 9,30 [A] | CHF 12,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Goldmann

Erschienen: 18.11.2013

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Ein Kuss unter dem Mistelzweig - Mehr als ein Weihnachtsbuch

Von: nef Datum: 20.08.2015

www.buchjunkies-blog.de

Inhalt:
Laurie lebt für ihren Beruf. Sie hat hart dafür gearbeitet um in der Modefirma Seamless im Herzen Londons endlich eine eigene Produktlinie vermarkten zu dürfen. In den letzten 6 Monaten hat sie Stoffproben gesammelt, Skizzen gefertigt und ist extra nach China gereist um die Produktion zu überwachen. Heute ist nun der große Tag. Ihre Tasche würde in die Läden kommen und Seamless einen Verkaufsschlager passend zum Weihnachtsgeschäft bescheren.
Sie hatte es geschafft!

Rachel lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern im kleinen Ort Skipley in Yorkshire. Sie liebt das ruhige Landleben und den Zusammenhalt in dem kleinen Ort. Im Augenblick jedoch ist es nicht ganz so einfach. Ihr Mann hat zwei Jahre zuvor eine eigene kleine Firma gegründet und ein gerade laufender Auftrag scheint nicht so recht gelingen zu wollen.
Auch Milly, ihre 15 Jährige Tochter, bereitet ihr Sorgen. Sie kapselt sich immer mehr ab und spricht schon lange nicht mehr mit ihrer Mutter über alles.
Ihr kleiner Sohn Zak hingegen bereitet ihr keinerlei Sorgen. Der gerade 6 Jährige ist ein Wirbelwind und wird von allen geliebt. Selbst von seiner Schwester Milly.

Lauries großer Tag verwandelt sich in einen einzigen Albtraum, als ihr Chef Danny ihr die erste Lieferung ihrer Taschen präsentiert. Das Material ist wunderschön, das Design bezaubernd und das Logo der Firma - fehlt. Stattdessen ist auf jeder Tasche ein Platzhalter gedruckt worden. Laurie ist sprachlos und erst nach einer ganzen Weile fallen die Puzzleteile an die richtige Stelle.
Sie hatte die Designvorlage nach China geschickt ohne das Logo und dort nur einen Platzhalter eingefügt. Dann hatte sie im Stress vergessen das Bild für das Logo nach zu reichen.
Die Taschen sind ruiniert, ihr großer Triumpf ein totales Desaster und die Firmenchefin stinksauer. Laurie sitzt ganz groß in der Klemme. Weil ihr Chef weiß, das Laurie solch ein Fehler eigentlich nie passieren würde, gibt er ihr eine neue Chance. Laurie will sich sofort um die Bereinigung kümmern, aber sie wird der Firma verwiesen. Zwangsurlaub! Und das für sie - einen totalen Workaholic. Aus Verzweiflung flieht sie zu ihrer Tante und wird ein bisschen abgelenkt.
Wie bitte soll sie 2 Monate pure Langeweile aushalten? Und wenn sie nicht im Büro ist, läuft sie viel eher noch Jay, ihrem Nachbarn über den Weg. Das ist nicht gut. Sie kann sich noch gut an ihr letztes Gespräch erinnern. Sie hatte es verbockt und zwar gewaltig.

Rachel steckt in den Vorbereitungen für Weihnachten. Wie jedes Jahr arbeiten sie und ihre Schwiegermutter Bea sich durch Beas spezielles Weihnachtsbuch. Dort ist akribisch nieder geschrieben, worum sie sich wann kümmern muss, damit bis zum Fest der Feste alles fertig ist. Auch heute sitzen sie wieder über den Rezepten und Rachel versucht Bea so viel Arbeit wie möglich abzuluchsen. Bea ist schließlich nicht mehr die Jüngste und jetzt im Ruhestand. Das Wort 'Ruhe' kennt Bea allerdings nicht. Bis sie bei Rachel in der Küche vom Stuhl kippt.
Schon seit einer ganzen Weile ist ihr immer wieder schwindlig und sie hört auf einem Ohr schlechter als früher. Nachdem Rachel sie nun drängt, lässt sie sich von ihrem Hausarzt untersuchen. Diese überweist Bea nach London in eine Spezialklinik, da sie in dem kleinen Ort die technischen Möglichkeiten für weitergehende Untersuchungen nicht haben. Also muss Bea nach London. Nur wie? Aiden kann sich kaum frei nehmen, er arbeitet jetzt schon rund um die Uhr und Rachel muss auf die Kinder aufpassen.
Da fällt ihr ihre Freundin Laurie ein. Die zwei hatten sich das letzte Mal zur Hochzeit gesehen und seither eher sporadisch Kontakt. Sie weiß das Laurie in London wohnt und erfolgreiche Modedesignerin ist. Sie hofft, ihrer Freundschaft Willen, dass Laurie ihr bei einer Unterkunft für sie und ihre zwei Kinder hilft.
Bevor sie es sich anders überlegen kann, schreibt sie ihr eine Message über Facebook.

Laurie bläst Trübsal. Wieder ist sie der jungen blonden Dame begegnet, die sich in letzter Zeit häufig bei Jay herumtreibt. Obwohl Laurie weiß, dass sie selbst Schuld ist, tut es ihr doch weh, dass Jay bereits eine neue an der Hand hat.
Als sie dann mitten in der Nacht die Nachricht ihrer Freundin Rachel liest kommt ihr eine Idee. Häusertausch! Das ist die Idee. Rachel und ihre Familie brauchen einen Ort zum Wohnen und Laurie einen zum Entspannen. Und wo kann man besser entspannen als in einem kleinen Dorf mitten im Nirgendwo?
Zu ihrer Freunde sagt Rachel zu. Es ist also beschlossen - Laurie geht nach Skipley ins Cottage ihrer Freundin Rachel und Rachel kommt mit ihren Kindern in ihre Wohnung nach London. Vielleicht schafft sie es ja so ihre Reserven wieder aufzutanken. Und es ist schließlich nur für zwei Wochen.

Rachel berichtet ihrem Mann von der Absprache und so sehen sie der Zeit mit Bea schon etwas gefasster entgegen.
Noch ahnt auch niemand von ihnen, dass aus den zwei Wochen bald viel mehr werden und es um Bea doch schlimmer steht als gedacht.
Und Laurie? So hatte sie sich das Landleben definitiv nicht vorgestellt und wie soll sie Rachel bloß beichten, dass sie beinahe ihr Cottage abbrennt?

Meinung:
'Ein Kuss unter dem Mistelzweig' von Abby Clements ist ein Buch über die Tücken des Lebens und die Art nicht auf der Strecke liegen zu bleiben. Wenn sich eine Tür schließt, geht irgendwo eine neue auf - so sagt man doch. Und das gilt in diesem Buch für alle.
Ich habe von der Autorin bereits 'Viviens himmlisches Eiscafé' gelesen und finde ihren Schreibstil sehr schön. Ihre Sätze lesen sich locker und flockig weg und man kann sich sehr schnell in die Geschichten einfinden.
In diesem Fall mochte ich bis auf 2 Personen eigentlich alle. Zum einen - nein, das sage ich euch nicht, das werdet ihr selbst herausfinden müssen - zum Anderen Aiden. Ja, er hat Stress bei seiner Arbeit, wie er aber mit seiner Frau umspringt kann ich nicht gut heißen. Deshalb bekommt er von mir ganz klar die rote Karte.

Ich finde es schön, dass sich Rachel und Laurie auch nach so langer Zeit noch immer so sehr vertrauen, dass sie einfach mal die Häuser tauschen. Schließlich hatten sie eher sporadischen Kontakt.
Rachel erlebt in London eine ganz neue Welt. Sie wollte immer die Welt sehen, aber das hatte sich dann mit der Geburt ihrer Tochter erledigt und sie fand es auch nie schade. Hier hat sie nun die Möglichkeit den Kindern etwas Aufregendes zu bieten. Es war sehr schön zu lesen, wie Rachel aufgeblüht ist.

Laurie hingegen landet mit ihren Designerklamotten in einem kleinen Dorf voll ablehnender Frauen. Da hat sie es alles andere als einfach, zumal sie es gleich mit der Dorfzicke zu tun bekommt, die ausgerechnet ihre neue Nachbarin ist.
Am ersten Abend schon wird Laurie abgestempelt und kommt nur sehr schlecht aus der Klischeeecke wieder heraus. Gerade in so einer kleinen Gemeinde hat man es als Fremde bestimmt schwer. Allerdings kann man sich auch besonders dusslig anstellen ^^
Die Abenteuer die Laurie zu bewältigen hat fand ich sehr amüsant und teilweise habe ich sie beneidet. Manchmal würde ich auch gern in so einem kleinen Dörfchen wohnen, wo jeder für jeden da ist.

Die Moral des Buches muss ich euch sicherlich nicht erklären - lebe dein Leben!

Eine wundervolle Geschichte

Von: Mirjam´s verrückte Bücherwelt Datum: 12.06.2015

mirjamsverruecktebuecherwelt.blogspot.de/

In dieser Geschichte geht es um die Freundschaft von Rachel und Laurie. Die beiden könnten nicht unterschiedlicher sein. Rachel ist verheiratet, hat zwei Kinder ( Milly- 15 und Zak - 6 Jahre alt ) und lebt auf einem Cottage in Yorkshire. Ihre warme und liebe Art kommt bei allen gut an und sie ist immer für alle da. Ihre Art mochte ich sofort und sie ist mir echt ans Herz gewachsen beim lesen. Als ihre Schwiegermutter aus gesundheitlichen Gründen nach London muss, geht sie ohne zu zögern mit. Sie beschließt während dieser zeit mit ihrer Freundin Laurie die Wohnungen zu tauschen. Das hat mir sehr gut gefallen und so lernt man auch das Leben der anderen kennen. Laurie dagegen ist voll auf ihre Karriere fixiert. Nachdem sie wieder Single ist und im Beruf gerade Mist gebaut hat, kommt ihr die Gelegenheit gerade richtig. Sie ist zwar um einiges kälter als Rachel aber ich mochte sie genau so gerne. Jede muss sich zwar an den Lebensstil der anderen gewöhnen aber beide wachsen an dieser Aufgabe.
Die Geschichte wechselt in den Kapiteln zwischen den beiden und auch die Nebencharaktere werden sehr gut beschrieben. Das alles in der Adventszeit spielt tut der Geschichte richtig gut und die Stimmung kommt sehr gut rüber bei der Erzählung.
Mein Fazit
In dieser Geschichte steht Freundschaft, Liebe und die Loyalität zur Familie im Vordergrund. Alles passt perfekt zusammen und es ist eine Freude dieses Buch zu lesen. Von mir volle 5 von 5 Sternen

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin