VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Ein Sommer in den Hamptons Roman

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 10,00 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-442-48750-9

NEU
Erschienen:  16.04.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Die Hamptons – hier verbringen die Reichen und Schönen Manhattans ihre Sommer, voller sonnensatter Tage, weißer Strände und exklusiver Partys im goldenen Abendlicht. Eine glamouröse Gesellschaft, in die die Fotografin Rowena Tipton eher aus Versehen hineinstolpert: Nachdem ihr Freund sich sang- und klanglos auf einen Selbstfindungstrip nach Asien verabschiedet hat, wird sie von einem flüchtigen Bekannten in sein Haus in den Hamptons eingeladen. Spontan sagt Rowena zu, und ein aufregender, nie enden wollender Sommer beginnt ...

Karen Swan (Autorin)

Karen Swan arbeitete lange als Modejournalistin für Zeitschriften wie Vogue, Tatler und YOU. Sie lebt heute mit ihrem Mann und ihren drei Kindern im englischen Sussex. Wenn die Kinder sie lassen, schreibt sie in ihrem Baumhaus Romane.

Mehr zur Autorin und ihren Büchern finden sie unter www.karenswan.com

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Englischen von Gertrud Wittich
Originaltitel: The Summer Without You
Originalverlag: Pan Macmillan

Taschenbuch, Broschur, 592 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-442-48750-9

€ 10,00 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Goldmann

NEU
Erschienen:  16.04.2018

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Das Leben trifft die Entscheidung.

Von: Hanne / Lesegenuss Datum: 27.05.2018

https://www.lovelybooks.de/mitglied/Lesegenuss/

Ein Sommer ohne dich, bzw. sechs Monate ohne Matt. Unmöglich, nicht vorstellbar für Rowena Tipton. Doch genau das lag nun vor ihr, denn ihr Freund hatte ihr erklärt, dass er für diesen Zeitraum an das andere Ende der Welt gehen würde. Die beiden waren schon seit dem Studium zusammen. Eine Beziehungspause täte ihnen auch gut, so Matt, der Alltag hatte sich schon lange eingeschlichen. Rowena hat einen tollen Job, sie ist Fotografin aus Leidenschaft und viel Liebe. Vor allem hat sie ein Gespür und ein Auge für das Besondere. Ein Auftrag bringt sie au dem heimischen England nach New York. Dort wurde sie für eine Hochzeit gebucht. Geld spielte da keine Rolle. Nur gut, so kam sie endlich mal aus dem Trott heraus, so ohne Matt. Auf dieser Hochzeitsparty lernt sie einen Kellner kennen, der ihr eine Einladung zu einer Party gibt. House-Sharing in den Hamptons, steht darauf. Und es fand das Mitbewohner-Casting statt.
Schon den Anfang des Romans fand ich interessant, machte mich aber auch irgendwie stinkig. Welche Entwicklung würde die Protagonistin im Verlauf des Romans nehmen, so habe ich gedacht. Der Typ, mit dem sie so viele Jahre zusammen war, braucht eine Auszeit?! Im weiteren Verlauf überraschte mich Rowena, dass sie sich wirklich dazu entschließt, als zahlender Gast im Haus auf den Hamptons den Sommer zu verbringen. Ihre Mitbewohner, wozu auch der Hausbesitzer gehörte, sind schon ein eigenes Völkchen☺ Während Rowens Anfangsphase, in der sie nur in den Klamotten von "ihrem" Matt rumläuft, nervte es schon etwas. Doch ein Erlebnis und eine Begegnung führen dazu, dass sie endlich mal aus sich herauskommt.
Inwiefern es ein unvergesslicher Sommer für Ro, Rowenas Kurzname, wird greift zu viel vor. Die Autorin schildert schon sehr anschaulich das Leben der Reichen und Schönen in den Hamptons. Dort ein Haus, Grundbesitz zu haben, das war einer gewissen Elite vorbehalten. Das Cover passt gut zum Buch, nicht zu schlicht, aber es macht neugierig. Die Handlung war allerdings m. E. an vielen Stellen zu langatmig, bietet aber auch etwas Drama und einiges an prickelnden Gefühlen.
Ob am Ende alles gut wird, lest selbst. Nicht nur für Romantiker ist es ein Lesegenuss - und das nicht nur im Sommer.

Ros Selbstfindung in den mondänen Hamptons- wunderschöner Unterhaltungsroman und Urlaubschmöker, der aber die nötige Ernsthaftigkeit mitbringt…

Von: Happy-End-Buecher.de- Nicole Datum: 26.05.2018

www.happy-end-buecher.de/

Die Britin Rowena, kurz Ro genannt, liebt ihren Freund Matt abgöttisch. Sie sind allerdings auch schon sehr lange zusammen. Mit ein Grund, wieso Matt praktisch von heute auf morgen beschließt, sich ein halbes Jahr zu erbeten, in dem er auf eigene Faust durch die Weltgeschichte reisen möchte. Ein halbes Jahr Beziehungsauszeit, erscheint Ro zunächst als nicht ertragbar. Sie ist traurig und verletzt; dachte bislang immer, Matt wäre genauso glücklich, wie sie in ihrer Beziehung. Obwohl er das auch beteuert, lässt sein Verhalten sie verzweifeln. Eine Schicksalsbegegnung verschafft ihr dann jedoch das große Los, in Sachen Karriere. Ausgerechnet sie erhält die Chance auf ein Zimmer, in einem Haus in den Hamptons für die Sommermonate. Die Fotografin erhofft sich hier eine reiche Klientel.

Doch kaum angekommen, gerät sie bereits mit einem aufgebrachten Vater zweier Kinder aneinander. Zwar hat Ro die Kids heimlich fotografiert, was nicht rechtens war, doch findet sie das überschäumende Verhalten des Vaters viel zu überzogen und plant, ihm in Zukunft möglichst aus dem Wege zu gehen. Doch das ist leichter gesagt, als getan, denn überall scheinen sich die Wege von Ro und Ted zu kreuzen. Und schließlich macht er ihr einen Vorschlag. Sie darf das Bild seiner Kinder behalten und verwenden, wenn sie dafür einen Auftrag für ihn annimmt. Ro sagt zu und schon bald überreicht ihr Ted Videobänder, die eine ganz besondere Liebesgeschichte erzählen. Ro ist gerührt, aber auch neugierig. Denn wo ist Marina, Teds Frau und Mutter seiner beiden Kinder hin?
Ro findet in den Hamptons schnell neue Freunde. Zum einen direkt in ihrer WG; dort wachsen ihr besonders Hump, Bobbi und Greg ans Herz, doch auch die ältere Dame aus der Nachbarschaft, Florence, die sich für den Schutz der Hamptons einsetzt, wird Ro eine wichtige Vertraute. Als Florence dann von einem Unbekannten erpresst wird, will Ro ihr unbedingt helfen….

Ich habe mittlerweile schon einige Romane von Karen Swan gelesen, weil ich ihren Schreibstil sehr mag. Dazu mögen die Romane der Autorin zwar zur leichten Lektüre gehören, doch haftet ihnen dennoch die nötige Ernsthaftigkeit an, die die Geschichten so besonders machen. Diesmal erzählt Karen Swan die Geschichte von Fremden, die schließlich zu Freunden werden. Eines möchte ich allerdings vorweg sagen: Leser die sich lediglich eine tolle Liebesgeschichte erhoffen, könnten enttäuscht sein, denn es ist eben nicht nur die Story über Ro und Ted, selbst wenn Ro die Akteurin sein mag, die am meisten im Fokus steht. Auch Humps, Bobbis, Florences und Gregs Werdegang wird angerissen und so fand ich, und das ist auch mein einziger Kritikpunkt, dass die Liebesgeschichte zwischen Ro und Ted einfach zu kurz kam, weil so viel anderes in dem Roman, ebenfalls thematisiert wurde. Nicht, dass ihr mich falsch versteht. Ich mochte „Ein Sommer in den Hamptons“, sehr, genauso wie ich Ro und ihre Freunde schnell in mein Leserherz geschlossen habe, doch ich fand, Ro und Ted, oder auch Ro und Teds Kinder, hätten einfach viel mehr gemeinsame Romanpassagen bekommen müssen.
Wunderschön fand ich die Beschreibungen von Teds Filmaufnahmen, die Ro sich ansieht; beim Lesen habe ich tatsächlich ein paar Tränchen verdrücken müssen und das tolle sommerliche Flair in den Hamptons, konnte die Autorin genauso gut vermitteln, wie auch die Schrullen der Reichen und Schönen dort.
Während sich die erste Hälfte des Romans mit dem Kennenlernen der Freunde beschäftigt, widmet sich der zweite Teil dann Ros Selbstfindung. Dazu lernen Ros Freunde interessante Menschen kennen und lieben und plötzlich geschieht auch noch ein Mord, der für gewisse Spannungsmomente sorgt.
Wer bislang noch nichts von Karen Swan gelesen haben sollte, aber Romane mag, die beispielsweise im Stile einer Susan Elizabeth Phillips geschrieben sind, sollte hier ruhig mal einen Blick ins Buch riskieren. Es lohnt sich! Und wer noch auf der Suche nach einem schönen Urlaubsschmöker sein sollte, kann hier ebenso beruhigt zugreifen.

Fazit: Ros Selbstfindung in den mondänen Hamptons- wunderschöner Unterhaltungsroman und Urlaubschmöker, der aber die nötige Ernsthaftigkeit mitbringt… 4.5 von 5 Punkten.




Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin