Ein Sommer unter Apfelbäumen

Roman
Eine unvergessliche Zeit in Wales

(6)
TaschenbuchNEU
10,00 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Ein Roman, so unwiderstehlich wie der Duft blühender Apfelbäume!

Bei Jula läuft es momentan alles andere als rund: Ihr Job macht ihr schon länger keinen Spaß mehr und ihr langjähriger Freund Daniel scheint sich mehr und mehr von ihr zu entfernen. Für eine Auszeit soll der langgeplante Besuch bei ihrer Tante Sarah im malerischen Wales sorgen, die dort mit viel Herzblut ein charmantes Bed & Breakfeast und einen Tearoom führt. Doch auch sie steckt in einer schwierigen Situation: Soll sie wirklich die Ciderfarm ihres verstorbenen Schwagers übernehmen, die schon seit Jahrzehnten im Besitz der Familie ist, und damit ihren eigenen Lebenstraum aufgeben? In Gesprächen mit Sarah erfährt Jula nicht nur nach und nach von der tragischen wie turbulenten Geschichte des Apfelhofs und seiner Besitzer, sondern auch ein unglaubliches Familiengeheimnis – und was wirklich zählt im Leben …

Mit tollen Rezepten für walisische Köstlichkeiten, die garantiert glücklich machen!

»Ein Roman über eine spannenden Auszeit im malerischen Wales.«

buch aktuell (19. Juni 2020)

ORIGINALAUSGABE
Taschenbuch, Klappenbroschur, 560 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-7341-0644-6
Erschienen am  15. Juni 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Ein Wohlfühlroman zum Verlieben

Von: zauberblume

16.07.2020

Dies ist mein erster Roman von Eva Seifert und ich bin und war total begeistert. Die Autorin entführt mich nämlich in mein Wunschurlaubsland, und zwar nach England und hier machen wir dann im zauberhaften Wales einen längeren Aufenthalt und lernen wunderbare Menschen und ihre Geschichten kennen. Bei unserer Protagonistin Jula läuft es im Moment nicht so toll. Ihr Job, in dem es immer Ärger gibt, macht ihr keinen Spaß mehr und auch ihrer Beziehung läuft nicht mehr alles rund. Irgendwie scheinen plötzlich die Lebensvorstellung von Jula und Daniel nicht mehr zusammenzupassen. Da kommt die Einladung für eine Hochzeit in England gerade recht und anschließend wollen die beiden zwei Wochen Urlaub bei Julas Tante Sarah im malerischen Wales verbringen. Doch es kommt wieder einmal anders. Jula macht sich alleine auf den Weg nach Wales in das charmante B&B von Sarah, zu dem auch ein heimeliger Tearoom gehört. Doch auch bei Sarah gibt es einige Probleme, nachdem ihre Schwager verstorben war, soll sie dessen Ciderfarm, die schon seit Jahrzehnten im Besitz der Familie ist, übernehmen. Doch sie hat doch schon genug mit ihrem B&B zu tun, soll sie etwa ihren Lebenstraum aufgeben, um den alleingesessen Familienbetrieb weiter zu führen? Und so haben Sarah und Jula einiges zu besprechen, gemeinsam tauchen sie in die tragische und turbulente Geschichte des Apfelhofs ein und dann kommt auch noch ein unglaubliches Familiengeheimnis ans Tageslicht… Wow! Einfach sagenhaft! Der Schreibstil der Autorin ist einfach gigantisch. Ich hatte ja schon etwas bedenken, nachdem das Buch über 500 Seiten hat. Aber ich wurde wirklich positiv überrascht. Es kommt keine Sekunde langweile auf. Ich habe die Fahrt nach Wales genossen und sehe diese unglaubliche und atemberaubende Landschaft, die ja auch noch herrlich beschrieben ist, vor meinem inneren Auge. Ich lerne liebenswerte Menschen, allen voran Jula und Sarah kennen, die ich sofort ins Herz geschlossen habe. Ich genieße die Tage im B&B und die wunderbare Zeit im Tearoom. Noch jetzt habe ich diesen herrlichen Duft frisch gebackener Scones in der Nase (ich liebe Scones). Außerdem tauche ich völlig in Sarahs Welt ein, verfolge voller Spannung und Neugierde, die Geschichte des Apfelhofs, die auch voller Tragik ist. Der Besuch der Ciderfarm hat mich fasziniert. Ich habe den vielfältigen Geruch der unterschiedlichen Sorten noch in der Nase. Und auch die vielen Apfelbäume strahlen eine unglaubliche Ruhe aus und verbreiten ein Wohlfühlaroma. Und am Ende wird es ja dann noch richtig spannend. Ein unglaubliches Familiengeheimnis, das hier ans Tageslicht kommt. Eine absoluter Sommer-Sonne-Gute-Laune-Roman, der mir unterhaltsame Traumlesestunden beschert hat. Ein Lesevergnügen der Extraklasse, für das ich sehr gerne 5 Sterne vergebe. Auch das zauberhafte Cover lädt schon zu einem Besuch nach Wales ein.

Lesen Sie weiter

Toll ! Lesen !

Von: rena t. aus wuppertal

16.07.2020

Ein wundervoller Wohlfühl-Roman ! Wenn man Stress hat: Herrlich zum Abtauchen ! Und: Er hat ein gutes Ende. Autorin Eva Seifert hat ein herrliches Faible für Großfamilien, und deren oft verschnörkelten, und oft nicht einfachen Familien-Verhältnisse. Es gibt nicht erlaubte Liebe. Eltern wollen ihre Tochter verheiraten mit ihrem Cousin ! Das war in Zeiten vom 2.Welt-Krieg. Heute kaum mehr vorstellbar ! Die kämpft dagegen. Mit Erfolg. Aber, es ist nicht einfach ! Schwestern, die nicht mehr miteinander reden. Der Grund wird erst gegen Ende des dicken Schmöckers offengelegt. Und, es ist wirklich schwierig. Im Grunde geht es zum einen um ein junges Mädchen, Eira, die in Wales aufwächst, sich in den Nachbar-Jungen einer Apfel-Cider-Farm verliebt. Aber, ihre herrschsüchtige Mutter hat andere Pläne für sie. Glücklicherweise läßt Eira sich aber nicht rumkommandieren. Nicht mit ihr ! Super beschrieben. Sehr mutig zu der damaligen Zeit. Dann geht es im zweiten Handungs-Strang um Jula. Die ist in Hannover nicht mehr glücklich. Weder mit ihrem Job. Noch mit ihrem Freund. Das spielt aber ungefähr zur jetzigen Zeit. Jula wird zum Glück eingeladen von ihrer Tante Sarah, nach Wales in deren Bed & Breakfast zu kommen. Wundbar ! Nichts wie weg ! Und dann gibt es noch eine Hochzeit einer der drei Freundinnen von Jula, wo sich einige Menschen treffen und neu kennenlernen, die alle füreinander wichtig werden in der Zukunft. Eva Seifert beschreibt wunderbar die Verwicklungen der Menschen, die Spannungen, die zwischen einigen herrschen, die sich aber im Laufe des Romans glücklicherweise fast alle erklären lassen, und auflösen. Der zweite Weltkrieg bringt Kummer und Schrecken. Und nicht alle Männer kehren zu ihren bangenden Frauen zurück, die in der Zwischenzeit die Bauernhöfe am laufen halten. Fünf Sterne von mir für diesen traumhaften Sommer-Roman von rund 55o Seiten.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Eva Seifert ist in Bremen geboren und aufgewachsen. Schon als Kind hat sie gern gelesen und geschrieben. Nach einem Studium der Kulturwissenschaft, Germanistik und Geschichte, arbeitete sie als Lektorin in München und bekam dort all die Bücher zu lesen, die sie selbst gerne schreiben wollte. Heute lebt sie mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in einer Kleinstadt bei Braunschweig, wo sie als freie Lektorin arbeitet und endlich auch schreibt.

Zur AUTORENSEITE

Events

15. Juni 2020

Online-Lesung mit Eva Seifert

15:00 Uhr | Lesungen
Eva Seifert
Ein Sommer unter Apfelbäumen

Links

Pressestimmen

»Drei Generationen starker Frauen, die ihren Weg gehen! Dazu die charmante, grüne Landschaft von Wales und eine Geschichte, die mich sofort in den Bann zieht.«

Ratgeber Frau und Familie (19. Juni 2020)

»Die Geschichte einer mutigen Frau, stimmungsvoll und unterhaltend.«

Mainhatten Kurier (06. Juli 2020)

Weitere Bücher der Autorin