VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Ein sündiges Alibi Roman

Eve Dallas (26)

Kundenrezensionen (3)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-442-37679-7

Erschienen: 21.07.2014
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Der 26. Fall von Eve Dallas – Gefahr ist ihr Beruf und Intuition ihre stärkste Waffe!

Der Tod des milliardenschweren Großindustriellen Thomas A. Anders scheint schnell aufgeklärt zu sein: Tödlicher Unfall im Rahmen misslungener außerehelicher Fesselspielchen. Doch warum finden sich bei dem Opfer Spuren von einem hochkonzentrierten Betäubungsmittel im Blut? War es womöglich doch ein grausam kalkulierter Mord? Mithilfe ihres Ehemanns Roarke und Detective Delia Peabody nimmt Eve Dallas sich des Falles an und ermittelt in der Familie des Opfers. Doch alle haben ein wasserdichtes Alibi. War der Tod des Firmengründers von »Anders Worldwide« tatsächlich nur ein Unfall?

Mehr über J.D. Robb und die Eve-Dallas-Serie

"Ein kurzweiliges Lesevergnügen für alle Krimifans."

Ruhr Nachrichten/Dortmunder Zeitung (11.08.2014)

J.D. Robb (Autorin)

J. D. Robb ist das Pseudonym der international höchst erfolgreichen Autorin Nora Roberts. Durch einen Blizzard entdeckte Nora Roberts ihre Leidenschaft fürs Schreiben: Tagelang fesselte sie 1979 ein eisiger Schneesturm in ihrer Heimat Maryland ans Haus. Um sich zu beschäftigen, schrieb sie ihren ersten Roman. Zum Glück, denn inzwischen zählt Nora Roberts zu den meistgelesenen Autorinnen der Welt. Auch in Deutschland sind ihre Bücher von den Bestsellerlisten nicht mehr wegzudenken.

"Ein kurzweiliges Lesevergnügen für alle Krimifans."

Ruhr Nachrichten/Dortmunder Zeitung (11.08.2014)

"[…] ungemein spannend – ein Roman, der sich gut wegliest."

OK!, Ausgabe 32/2014

ERSTMALS IM TASCHENBUCH

Aus dem Amerikanischen von Uta Hege
Originaltitel: Strangers in Death (26)
Originalverlag: G.P. Putnam's Sons, New York 2008

Taschenbuch, Broschur, 512 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-442-37679-7

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

Erschienen: 21.07.2014

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Ein sündiges Alibi

Von: angeltearz Datum: 27.08.2015

angeltearz-liest.blogspot.de/

J.D. Robb ist eine Autorin, die schon lange auf meiner Wunschliste stand.
Eigentlich heißt die Autorin Nora Roberts und schreibt sehr erfolgreich Schnulzenbücher. Allerdings liegen mir Schnulzen nicht so. Unter dem Pseudonym J.D. Robb veröffentlicht Nora Roberts eine Reihe von Krimis.

Eins dieser Bücher habe ich lesen dürfen. Um genauer zu sein ist es Band Nr. 26 aus der Eve-Dallas-Reihe. Das es Band 26 ist, ist schon der Wahnsinn. Eigentlich ja schon fast ein Garant für ein gutes Buch.
Dachte ich!

An Krimis mag ich unheimlich gerne das Mysteriöse. Wenn die Charaktere die ganze Zeit im Dunkeln tappen und zum Ende des Buches sich langsam auflöst, wer der Mörder ist. Wenn man selbst schon mitfiebert und überlegt, wer es sein könnte.
Jaaaaa, das ist hier leider nicht der Fall. Eve Dallas ist eine tolle Polizistin, das kann man wirklich nicht bestreiten. Aber sie hat schon relativ schnell einen Verdacht, wer der Mörder ist und daraufhin wird dann weiter ermittelt. Das sie am Ende Recht hatte, war mir schon irgendwie von Anfang an klar. So wie der Charakter beschrieben wird, hätte es auch nicht anders sein können.
Da würde es für mich schon fast langweilig.

Ich will jetzt nicht sagen, dass ich das Buch schlecht finde! Es ist okay.

Sehr gut finde ich, dass wirklich jede Kleinigkeit über die Ermittlung geschrieben wird. Man hat den Eindruck neben Eve herzulaufen und jede Kleinigkeit ihrer Ermittlungen mitzuerleben.
Ausserdem schreibt die Autorin wirklich toll. Sie hat die vielfachen Bestseller wirklich verdient!

Fazit: Ich bin froh, dass ich ein Buch J.D. Robb lesen durfte.
Sie wird jetzt nicht unbedingt meine Lieblingsautorin, aber ich würde gerne mehr über Eve Dallas lesen.

Spannend und fesselnd

Von: Conny G. aus Bonn Datum: 16.11.2014

fanti2412.blogspot.de

Der 26. Fall für Eve Dallas spielt nur kurze Zeit nach dem 25. Fall „Mörderische Sehnsucht“.
Auch diesmal ist es wieder ein brisanter Fall, bei dem das Opfer mutmaßlich bei Sexspielchen mit einer Prostituierten zu Tode kam. Unfall oder Mord?
Kurze Zeit später gibt es ein 2. Opfer. Beide Fälle scheinen zunächst nichts miteinander zu tun zu haben.
Eve hat in diesem Fall viel Ermittlungsarbeit vor sich. Gemeinsam mit ihrem bekannten Team und unterstützt von Ehemann Roarke verfolgt sie viele Spuren, die aber alle zu nichts führen. Potentielle Täter haben entweder kein Motiv oder ein wasserdichtes Alibi und Eve dreht sich im Kreis.

Genauso wie die Ermittler tappt man als Leser völlig im Dunkeln.
Ich hatte bis zur Lösung des Falls auch keine Idee, wer der Täter sein könnte und was sein Motiv war. Dadurch blieb die Spannung durchgängig hoch.

In diesem Band liegt der Schwerpunkt auf den Ermittlungen und Eves Privatleben gerät ein bisschen in den Hintergrund. Das fand ich einerseits schade, denn das Zusammenspiel zwischen Eve und Roarke gefällt mir immer sehr gut.
Andererseits war es mal eine Abwechslung, dass die Geschichte ein bisschen anders als sonst aufgebaut war, auch wenn ich die amüsanten Situationen mit mancher Nebenfigur, wie Eves Freundin Mavis, ein bisschen vermisst habe.
Dafür haben in diesem Band 2 Freunde von Eve und Roarke, Charles Monroe und Dr. Dimatto, die sonst eher kleine Nebenrollen spielen, einen größeren Auftritt und sorgen für eine Überraschung.

Auch der 26. Fall für Eve Dallas war gut durchdacht, kreativ mit Irrwegen und Verwicklungen versehen und hat mir fesselnde Unterhaltung geboten.
Ich habe noch nicht genug von Eve Dallas :-)

© Fanti2412

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin