Eine Frage der Sühne

Ein Fall für Roberta Steel
Thriller

(1)
TaschenbuchNEU
10,00 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Sie kann seine Schuld nicht beweisen. Aber sie wird ihn stoppen – selbst wenn es sie umbringt ...

Der Job von Detective Chief Inspector Roberta Steel hängt am seidenen Faden. Sie hat Beweise manipuliert, um den mutmaßlichen Vergewaltiger Jack Wallace hinter Gitter zu bringen. Nun ist der Prozess gegen Wallace geplatzt, und Roberta wurde zur Streifenpolizistin degradiert. Obwohl sie rund um die Uhr auf Aberdeens Straßen Ganoven jagt, lässt die Sache mit Wallace Roberta nicht los. Dabei hat sie klare Order, sich von ihm fernzuhalten, wenn sie nicht endgültig entlassen werden will. Doch als in der Stadt erneut Frauen vergewaltigt werden, ist Roberta entschlossen, Wallace zu stoppen. Um jeden Preis. Und sei es das eigene Leben...

»Stuart MacBride ist mit wahrem Talent gesegnet. Dieser Krimi hat einfach Biss!«

Sun

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Englischen von Andreas Jäger
Originaltitel: Now We Are Dead
Originalverlag: HarperCollins
Taschenbuch, Klappenbroschur, 480 Seiten, 12,5 x 18,7 cm, 20 s/w Abbildungen
ISBN: 978-3-442-48826-1
Erschienen am  16. September 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Aberdeen, Großbritannien

Leserstimmen

Krimi mit Humor!

Von: Blaxy's Little Book Corner

13.10.2019

Nachdem Roberta Steel in Stuart MacBrides Logan McRae-Reihe schon für einige Abwechslung gesorgt hat, bekommt sie jetzt einen Soloauftritt. Und das tut sie in gewohnter Manier! Durch ihr Verhalten im Fall des Vergewaltigers Jack Wallace zur Streifenpolizistin degradiert, für die Verbrechenswelt jedoch genauso gefährlich-effektiv - und auch nicht verlegen ihre Kollegen in Schwierigkeiten zu bringen. Und das höchst unterhaltsam! 😄 Mehr zum Schmunzeln, als zur Pulsbeschleunigung. Jetzt sind es auch nicht mehr unbedingt Mörder, sondern Ladendiebe, Exhibitionisten und Konsorten. Langweilig wird es nicht, so findet ein Verhör durch Roberta mittels Geisterbeschwörung statt, und wie üblich sind ihre Vorgesetzten durch die etwas unkonventionelle Arbeitsweise immer kurz vor dem Herzinfarkt. Kreativ auch die schnodderige Ausdrucksweise von Roberta wie z.B. die Bezeichnung „Ausgabestelle für Stoffwechselendprodukte“. 😂 Und natürlich fehlen von ihr auch nicht ihre Zeichnungen von männlichen Intimregionen auf Whiteboards und Notizbüchern bei passender Gelegenheit. 😂 Das heißt nicht, dass das Buch vulgär und ein Kalauer ist - so ist eben Roberta. Natürlich ist Spannung da, so zieht sich der Fall von Jack Wallace als roter Faden durch das Buch, Roberta lässt da nicht locker. Und wer weiss? Vielleicht hat das Ende es ja auch wirklich insich?! 😉 Auch sind - wie von MacBride gewohnt - die Nebenfiguren mit viel Liebe und Marotten ausgestattet. So wie Tufty, der Kollege von Roberta. Alles mit einem Augenzwinkern, ohne dabei die Krimihandlung albern werden zu lassen. Mit gefällt es, eine nette Abwechslung im Krimidschungel, es darf auch mal gelacht werden. Stuart MacBride wie gewohnt, aber doch etwas anders. Neulingen würde ich nur bedingt zu einem Kauf empfehlen (dafür aber gern mit der Reihe begonnen werden; es lohnt sich!) und "alten Hasen" sei gesagt - "Eine Frage der Sühne" ist anders, aber erheiternd!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Bereits »Die dunklen Wasser von Aberdeen«, Stuart MacBrides erster Roman um den Ermittler Logan McRae, wurde als bestes Krimidebüt des Jahres ausgezeichnet. Seither sind die brillanten Spannungsromane des Schotten aus den internationalen Bestsellerlisten nicht mehr wegzudenken. Stuart MacBride lebt mit seiner Frau im Nordosten Schottlands.

Weitere Informationen zum Autor und seinen Büchern finden Sie unter www.stuartmacbride.com

Zur AUTORENSEITE

Links

Pressestimmen

»MacBrides gelingt es meisterhaft, das Schreckliche mit Einfühlungsvermögen zu beschreiben.«

Scotsman

»Herausragend!«

The Times (Books of the Year)

»MacBride ist einer der genialsten Autoren abgründiger schottischer Spannungsliteratur.«

Daily Mail