Eine berührbare Frau

Das atemlose Leben der Künstlerin Eva Hesse

Taschenbuch
9,95 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Die erste umfassende Biografie einer der wichtigsten Künstlerinnen des 20. Jahrhunderts

Ihre Schönheit betörte die Männer, und ihre Werke berühren die Menschen. Ängste überschatteten ihr Leben, Depressionen besiegte sie mit ihrer Stärke. Ihre Kunst macht sie unsterblich, und Eva Hesses Skulpturen sind heute Millionen wert. Als Kind von den Nazis vertrieben, aufgewachsen in New York, mit vierunddreißig Jahren gestorben: Eine deutsch-jüdische Biografie – und die Sehnsucht einer jungen Frau nach Ruhm und der großen Liebe.

"Alles über Eva? Mitunter hat man den Eindruck, als sei Michael Jürgs selbst dabei gewesen."

Kunstzeitung

Originaltitel: Eine berührbare Frau
Originalverlag: C. Bertelsmann Verlag, München 2007
Taschenbuch, Broschur, 384 Seiten, 12,5 x 18,3 cm
16 Seiten farb. Bildteil plus durchgehend s/w Abb.
ISBN: 978-3-442-15509-5
Erschienen am  11. August 2008
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Michael Jürgs war u.a. Chefredakteur von Stern und Tempo und hat sich als Biograph einen Namen gemacht. Seine Lebensbeschreibungen Der Fall Romy Schneider, Der Fall Axel Springer, Gern hab’ ich die Frau’n geküsst (über Richard Tauber), Bürger Grass und Eine berührbare Frau (über Eva Hesse) wurden ebenso Bestseller wie Die Treuhänder, Der kleine Frieden im Großen Krieg (2003) und Der Tag danach. Zusammen mit der Journalistin und TV-Moderatorin Angela Elis legte er das Pamphlet Typisch Ossi, typisch Wessi vor. Viel Anerkennung bekam er für seine Bilanz der deutschen Einheit Wie geht's, Deutschland? (2008) und für seine Geschichte des Bundeskriminalamts BKA. Die Jäger des Bösen (2011) und Codename Hélène: Churchills Geheimagentin Nancy Wake und ihr Kampf gegen die Gestapo in Frankreich (2012); seine Streitschrift Seichtgebiete (2009) verkaufte sich über 100.000mal. Er ist Co-Autor vieler Fernsehdokumentationen, die nach seinen Büchern gedreht wurden.

Zur AUTORENSEITE

Pressestimmen

"Dass sich Eva Hesse in Deutschland zu einem Mythos entwickelt, liegt auch am jüngsten Buch von Michael Jürgs."

Der Spiegel

"Jürgs erzählt mit einer fast schmerzlichen Intensität und Nähe."

Frankfurter Allgemeine Zeitung

"Eine spannende deutsch-jüdische Geschichte"

Bücherpick

"Der Journalist Michael Jürgs hat die Künstlerin für sich und uns wiederentdeckt."

Titel, Thesen, Temperamente

"Ein sensibles Porträt einer widersprüchlichen Frau."

Wiesbadener Kurier

Weitere Bücher des Autors