Einfach. Für Dich.

Roman

Taschenbuch
8,99 [D] inkl. MwSt.
9,30 [A] | CHF 12,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Früher war Landon Maxfields Leben perfekt. Vor ihm lag eine wunderbare Zukunft – bis eine Tragödie seine Familie zerstörte. Seitdem hat er vor allem eines verloren: die Hoffnung. Doch als er am College Jacqueline begegnet, wünscht er sich plötzlich, immer für sie da zu sein. Auch wenn er damit alle Regeln bricht, verliebt er sich in sie. Und er weiß: Um mit Jacqueline zusammenzusein würde er alles wagen – sogar der Vergangenheit ins Auge zu sehen …

"Richtig gut gemacht."

WDR 1 Live (HF) (23. April 2015)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Amerikanischen von Veronika Dünninger
Originaltitel: Breakable
Originalverlag: Berkley, New York 2014
Taschenbuch, Broschur, 512 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-7341-0150-2
Erschienen am  20. April 2015
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

gelungene Fortsetzung

Von: Valarauco

10.04.2017

Cover Der zweite Teil der Reihe um Lucas und Jacqueline trägt ein ebenso schönes Cover wie der erste Band. Ich finde die Farben sehr schön und auch das Ambiente des Bildes gefällt mir gut. Es bleibt im Kopf und macht sich im Regal sehr gut. Meine Meinung Im zweiten Teil der Reihe geht es um Landon Lucas Maxfield. Seine tragische Vergangenheit hat sein Leben und seine Familie zerstört. So richtig kann er damit auch noch nicht abschließen, erst als er Jacqueline kennenlernt, beginnt er damit die Geschehnisse zu verarbeiten. Das Buch ist eine Nacherzählung des ersten Bandes aus Lucas Sicht. Hinzu kommen viele Rückblenden aus seiner Vergangenheit, die sein Verhalten erklären und die Geschichte, die er verborgen hat. Mir persönlich haben die Rückblenden an sich sehr gut gefallen, nur manchmal war es einfach zu durcheinander und ich war stellenweise oft verwirrt. Die Rückblenden haben sich immer den Kapiteln angepasst, die in der Gegenwart spielen. Es lässt mich auf jeden Fall sehr zwiegespalten zurück, denn eigentlich wurde Lucas in Einfach. Liebe. so gut dargestellt, dass ich meistens sowieso erahnen konnte, was mit ihm los war, nur die Hintergründe, warum, haben gefehlt. Daher frage ich mich, ob dieses Buch so unbedingt notwendig gewesen ist? Ich kann nicht mit einem klaren Ja oder Nein antworten. Man lernt mit Boyce eine tolle neue Figur kennen, die sogar ihr eigenes Buch bekommt, auch die Lucas Geschichte wird einem deutlich nähergebracht, aber es wird eben vieles wiederholt und doppelt erzählt. Man kann es auf jeden Fall lesen und es hat mich auch gefesselt. Ich würde niemals sagen, es wäre ein schlechtes Buch, nur so ganz überzeugen konnte es mich leider auch nicht. Die Autorin hat toll geschrieben und stilistisch sind die Rückblenden super. Sie schafft es, Lucas eine völlig neue und schöne Erzählstimme zu geben. Ich habe seine Geschichte gerne gelesen. Wenn den Leser die vielen Wiederholungen aus Band eins nicht stören, wird er seine wahre Freude an diesem Buch haben. Von mir erhält der zweite Band dieser Reihe vier von fünf möglichen Monstern. Es ist eine tolle Geschichte, die viel Tiefe besitzt und von liebenswerten Figuren erzählt.

Lesen Sie weiter

Nicht vollkommen überzeugt

Von: Nine_im_Wahn

22.03.2017

Diesen zweiten Teil von Tammara Webbers Einfach-Reihe habe ich wieder zusammen mit einer anderen Bloggerin gelesen. Wir haben uns beide etwas durchgequält, wobei es ihr glaube ich noch etwas schwerer fiel. Mir hatte das Buch gerade zu Beginn noch sehr gefallen. In Teil 1 ging es um Jacqueline und wie sie Lucas kennenlernte, hier in Teil 2 spielte die gleiche Geschichte aus seiner Sicht, wobei die erste Hälfte aller Kapitel jeweils in seiner Jugend spielte. Diese Teile der Geschichte haben uns sein Leben nach dem Unglück gezeigt und wie er daran gewachsen ist. Demnach war es nicht komplett die gleiche Geschichte und hat das Buch etwas aufgemischt. Auch war Lucas erst ein Beobachter Jacquelines, wodurch sich deren Geschichten noch nicht vollkommen glichen und man Eindrücke aus einem anderen Blickwinkel sammeln konnte. Dennoch haben mir vor allem die Teile in seiner Jugend gefallen, denn diese waren was völlig neues. So lernte man beispielsweise die Charaktere des dritten Teils kennen, fand heraus wie Lucas zu all seinen Tattoos kam und wofür sie stehen und auch seinen Vater lernte man näher kennen. Es ist traurig zu sehen, wie sehr sich dieser Mann verändert hat und wie sehr er seinen Sohn im Stich gelassen hat... Doch auch wenn ich die Geschichte gut fand, hat sich das Buch doch ziemlich hingezogen. Die Vergangenheit hatte für mich einige Schwächen und die Gegenwart wurde dann tatsächlich doch zur identischen Abhandlung des ersten Teils. Also nicht wirklich identisch, weil es ja immer noch aus seiner und nicht aus ihrer Sicht ist, aber da man wusste, was gleich passieren würde, war es doch etwas lahm. Zumal ich gemerkt habe, dass ich die Sichtweise von Jacqueline doch lieber mag. Bei ihr wirken erotische Szenen immerhin erotisch und bringen mich nicht zu einem Lachkrampf. Wenn Lucas davon schwärmt, dass ihre Warzenhöfe so groß wie Vierteldollarmünzen sein mussten, dann kann ich ihn beim besten Willen nicht ernst nehmen. Nein danke, da lese ich doch lieber wieder aus der weiblichen Sicht! [FAZIT] Alles in allem war es aber trotz allem eine gute Geschichte. Will man die Geschichte von Jacqueline und Lucas nach langer Zeit noch einmal auffrischen, könnte ich diesen Band ruhig empfehlen. Hat man die Geschichte allerdings erst gelesen, kann man ruhig die Finger von diesem Teil lesen. Allerdings verpasst man dann Boyce und Pearl, die im dritten Band die Hauptrollen einnehmen. Und auf die bin ich jetzt schon sehr gespannt! Ich möchte unglaublich gerne wissen, was die Geschichte von Boyce ist, den man hier erst über längere Zeit in sein Herz lassen musste.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Tammara Webber liebt Happy Ends, von denen es im wahren Leben einfach nie genug gibt. Die Publikationsgeschichte ihres Romans Einfach. Liebe. hat allerdings ein glückliches Ende: Tammara Webber veröffentlichte den Roman zunächst selbst im Internet - es wurde prompt ein New-York-Times-Bestseller. Zehntausende begeisterter Leser machten Verlage in den USA und anderen Ländern darauf aufmerksam, die sich die Rechte daran sicherten. Seitdem ist Tammara Webber auch international erfolgreich.

facebook.com/tammarawebberauthor; tammarawebber.com

Zur AUTORENSEITE

Links