VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Einfach. Für Dich. Roman

Kundenrezensionen (29)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
€ 9,30 [A] | CHF 12,50*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-7341-0150-2

Erschienen: 20.04.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Früher war Landon Maxfields Leben perfekt. Vor ihm lag eine wunderbare Zukunft – bis eine Tragödie seine Familie zerstörte. Seitdem hat er vor allem eines verloren: die Hoffnung. Doch als er am College Jacqueline begegnet, wünscht er sich plötzlich, immer für sie da zu sein. Auch wenn er damit alle Regeln bricht, verliebt er sich in sie. Und er weiß: Um mit Jacqueline zusammenzusein würde er alles wagen – sogar der Vergangenheit ins Auge zu sehen …

Wussten Sie, dass Tammara Webber jedem Kapitel ihrer Bücher einen Song widmet? Zum Interview

Tammaras Blog TammaraWebber.com

Tammara Webber auf Facebook

Tammara Webber auf twitter.com

"Richtig gut gemacht."

WDR 1 Live (HF) (23.04.2015)

Tammara Webber (Autorin)

Tammara Webber liebt Happy Ends, von denen es im wahren Leben einfach nie genug gibt. Die Publikationsgeschichte ihres Romans Einfach. Liebe. hat allerdings ein glückliches Ende: Tammara Webber veröffentlichte den Roman zunächst selbst im Internet - es wurde prompt ein New-York-Times-Bestseller. Zehntausende begeisterter Leser machten Verlage in den USA und anderen Ländern darauf aufmerksam, die sich die Rechte daran sicherten. Seitdem ist Tammara Webber auch international erfolgreich.

facebook.com/tammarawebberauthor; tammarawebber.com

"Richtig gut gemacht."

WDR 1 Live (HF) (23.04.2015)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Amerikanischen von Veronika Dünninger
Originaltitel: Breakable
Originalverlag: Berkley, New York 2014

Taschenbuch, Broschur, 512 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-7341-0150-2

€ 8,99 [D] | € 9,30 [A] | CHF 12,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

Erschienen: 20.04.2015

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Warum auch einige Bad Boys echt geknuddelt gehören! ^^

Von: Kari Datum: 03.12.2016

crazybuchbummler.blogspot.de/

Landon 'Lucas' Maxfield hat bis zum Beginn seiner Pubertät eine schöne Kindheit gehabt, ehe diese und seine Familie durch eine dramatische Tragödie zerstört wurde. Seit diesem prägenden Ereignis ist nichts mehr, wie es vorher war, und Landon kommt in der Realität an. Umso weniger erstaunlich ist sein Entschluss, neu anzufangen und zu versuchen, seine Vergangenheit hinter sich zu lassen. Doch wieso fällt ihm dann eine hübsche Blondine auf? Wieso stellt sie seine sorgsam geordnete Welt auf den Kopf und lässt ihn die Regeln brechen, sowohl seine als auch ethische? Und kann er seine Vergangenheit tatsächlich wie geplant hinter sich lassen oder taucht sie in einem anderen Gewand erneut auf?

Mein persönlicher Eindruck: Auf den Plot gehe ich nicht so sehr ein, weil er teilweise dem ersten Buch gleicht und teilweise in der Zusammenfassung steht und ich nicht viel spoilern mag.
Zu den Charakteren kann ich bloß sagen, dass mir neben Lucas noch sein bester Kumpel (Boyce ans Herz wuchs, Lucas allerdings mehr, wobei ich gestehe, dass mir Boyce eindeutig besser gefiel als sein weibliches Quasi-Pendant Erin aus dem ersten Teil). Neben Lucas war Francis, Lucas' süßer Mitbewohner, mein absoluter Liebling! Er verdiente sich einen Sonderplatz in meinem Herzen! Und Dr. Heller wollte ich nicht vergessen, wegen dem alles ins Rollen kam. Danke, Francis und Dr. H.
Logischerweise kam Lucas nüchterne Betrachtungsweise noch mehr zur Geltung, was mir enorm zusagte. Wo Jacqueline streckenweise ein Stück weit naiv und verträumt vorgekommen war, war Lucas das nüchterne Gegenteil. Ich identifizierte mich ein großes Stück weit mit ihm. Nicht zuletzt sein aus seiner eigenen Tragödie resultierendem Helfersyndrom ließ mich mich in ihn verlieben (und schmachtend dahinschmelzen, nicht zu vergessen die längeren Haare)...
Was ich, im Gegensatz zu vielen anderen Büchern aus der Sicht des Gegenparts, toll fand, war, dass es wenig Überschneidungen bezüglich des Plots gab, meiner Meinung nach. Bei gemeinsamen Szenen fasste Tammara die Absätze, die bereits in „Einfach. Liebe“ standen, größtenteils zusammen und schrieb bloß das nieder, das dafür im anderen Buch fehlten. So schätze ich die Menge der Überschneidungen auf vielleicht 5% ein.
Ich finde es immer nervig blöd, dass der Autor oftmals zu viele Wiederholungen hat und ich recht wenig Neues erfahre, weshalb ich mittlerweile auf diese 'Aus der anderen Sicht' eher verzichte. Das mochte ebenfalls dem Umstand geschuldet sein, dass die Kapitel jeweils aus zwei Perspektiven verfasst wurden, und zwar zum einen 'Landon' (die Zeit zwischen dem Unglück und Anfang der Universität) und zum anderen 'Lucas' (die Zeit ab dem Moment, als er Jacqueline das erste Mal registriert). Ich bin normalerweise kein allzu großer Fan von solchem Hin- und Herspringen in Büchern, bei diesem Buch jedoch störte es mich nicht, vermutlich, weil es Sinn machte und ich auf diese Weise viel mehr von Bad Boy Landon hatte Tiefe empfand, mehr als in Jacquelines Buch.
Da konnte ich sogar dieses klischee-behaftete, ach so große Geheimnis, das in Romanen dieser Art existiert, in den Hintergrund drängen, sodass ich das offensichtliche Klischee und mein damit eng verbundenes 'Das-war-0815-und-ich-fand-das-doof' vernachlässigte. Nervte mich kein bisschen.
(Zum Abschluss lässt sich eines sagen: Mönsch, Lucas, ich hätte dich gefeiert, wenn du Kennedy gepflegt eine heruntergehauen oder ihm wenigstens einen Strafzettel verpasst hättest! Ich hätte mit meinen rosa Pompons gewedelt und dir gehuldigt!)

Alles in Allem kann ich dieses Buch jedem empfehlen, der auch Teil 1 gelesen hat oder sich neu in diese Reihe verlieben mag. Vor lauter Ungeduld hab ich dieses Buch ebenso auf Englisch regelrecht verschlungen und Teil 3 folgte im Anschluss.

Lohnt es sich

Von: SALLIE Datum: 22.06.2016

Ich hab mal eine Frage... Und zwar ich habe. Das Buch "einfach liebe" gelesen und habe gedacht das "einfach für dich"der 2 Teil ist. Lohnt es sich das Buch zu lesen wenn man schon" einfach liebe" kennt?

Anmerk. d. Red.: Auf jeden Fall - es handelt sich um den Folgeband, der in der Vergangenheit beginnt ...

Von: Beate Leinweber aus Leipzig Datum: 19.06.2015

Buchhandlung: Buchhandlung Hugendubel

Landon Lucas Maxfield, ein junger Student, Anfang 20 Jahre alt, der als 13jähriger Junge seine Mutter auf furchtbarste Weise verlor, und sich immer noch Versagen vorwirft, weil er seine Mutter nicht retten konnte, fühlt sich in seiner selbst gewählten Isolation zunehmend einsam.

Seine Trauer, sein Schmerz und seine Selbstvorwürfe wurden von der Autorin Tammara Webber mit sehr eindringlichen und tief bewegenden Worten, ohne ins Kitschige abzudriften, beschrieben.

Als er die Studentin Jacqueline, die mit ihm zusammen einen Wirtschaftskurs besucht, kennen lernt, spürt er wieder Hoffnung auf eine Zukunft und durch die Liebe zu ihr fängt er langsam an, sich wieder zu öffnen. Mit Jacquelines Hilfe und Verständnis beginnt Lucas langsam und zögerlich sich selbst zu vergeben.

Der Roman "Einfach.Für Dich." von Tammara Webber ist keine Fortsetzung zu dem gleichsam von der Autorin wunderbar erzählten Roman "Einfach. Liebe.", denn in "Einfach.Liebe." wird die Geschichte von der Studentin Jaqueline Wallace, die den Kommilitonen Lucas (eben jenen Landon Lucas aus Roman 2) kennenlernt und der ihr in einer furchtbaren Situation beisteht, erzählt. "Einfach Liebe." wird aus Jacquelines Sicht heraus erzählt (sie ist hier quasi die Hauptprotoganistin) und man erfährt als Leser nach und nach, welchen Schicksalsschlag Lucas erleiden musste.

Und jetzt hier in diesem 2. Roman "Einfach.Für Dich" wird die Geschichte von Jacqueline und Lucas aus seiner Sicht heraus beschrieben, aber hier hat man als Leser Lucas` Schicksal direkt vor Augen: Lucas hat sein Leben in ein "Davor" (damit meint er die Ereignisse vor dem Tod seiner Mutter) und in ein "Danach" eingeteilt- und so liest sich auch dieser ganz einfühlsame Roman: Die Vergangenheit (als "Landon") und die Gegenwart (als Lucas") werden abwechselnd erzählt und somit erhält man als Leser nach und nach einen Einblick in die zum Teil gequälte Seele des Jungen, der den grausamen Verlust seiner Mutter nie ganz verwinden und verarbeiten konnte- und einen Einblick in das Leben des späteren Mannes, der sich jetzt nur noch Lucas nennt und in, wie schon gesagt, Jacquelines Liebe Hoffnung und Heilung findet.

Mir haben beide Romane von Tammara Webber sehr gefallen, beide Romane sind sehr glaubwürdig und echt geschrieben, aber am ergreifendsten und am einfühlsamsten fand ich "Einfach.Für Dich."

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin

  • Empfehlungen zum Buch